Am diesjährigen Black Friday erhoffen sich wieder viele Konsumenten gute Schnäppchen. Zahlreiche Käufer sitzen in der Nacht zum Black Friday vor den Bildschirmen, um schnellstmöglich zu erfahren, welche Deals die Händler anbieten. Doch gibt es nicht Prognosen, durch die man sich das Warten ersparen kann?

Diese gibt es tatsächlich. Solche Prognosen erheben den Anspruch prognostizieren zu wollen, welche Händler am Black Friday teilnehmen werden und welche Artikel rabattiert angeboten werden. Allerdings handelt es sich dabei nur um Vermutungen, die nie hundertprozentig zuverlässig sein können. Würden die Unternehmen im Voraus ankündigen, welche Black Friday Deals angeboten werden, würden schließlich alle Kunden auf das Shoppingevent warten und nichts mehr kaufen. Das bedeutet für die Unternehmen, dass diese vor dem Black Friday weniger Umsatz machen würden.
Was bleibt, ist der Blick auf die Angebote aus dem Vorjahr. Diese lassen Spekulationen hinsichtlich der Rabatthöhe und den Angeboten zu.

Informiert in den Black Friday starten – Deal Prognosen zu ausgewählten Shops

Informiert in den Black Friday starten – Deal Prognosen zu ausgewählten Shops

Mit dem Newsletter immer Up-To-Date sein

Es gibt Webseiten, die sich ausschließlich auf Black Friday Deal Prognosen fokussieren und ihren Usern die besten Shops für eine Schnäppchenjagd anzeigen.
Damit man bei allen Spekulationen und Informationen rund um die Black Friday Angebote den Durchblick behält, kann man die angebotenen Newsletter der Webseiten abonnieren – diese können hilfreich sein. Sie halten den Abonnenten vor dem Black Friday bezüglich der Spekulationen auf dem Laufenden. Am Black Friday erhält der User laufend Informationen über neu veröffentlichte Deals verschiedener Händler.
Wer sich ausreichend informiert, ist den Anderen immer um eine Nasenspitze voraus und kann zur richtigen Zeit am richtigen Ort zuschlagen – minimaler Aufwand, maximaler Erfolg.

Gibt es trotzdem Angebote, die bereits sicher sind?

Bei vielen Anbietern ist es offensichtlich, welche Black Friday Aktionen zu erwarten wird sind. Die Erwartungen weichen meist nur gering von den tatsächlichen Angeboten ab.
So bietet Spotify erfahrungsgemäß immer reduzierte Abos an. Sei es das Premium-Abo oder das Family-Abo – es gibt jedes Jahr einen besonderen Black Friday Deal. Auch bei Netflix darf man sich jährlich auf reduzierte Abos freuen. Dem nächsten Serienmarathon steht also nichts mehr im Weg.
Auch bei Detailhandelsunternehmen – wie zum Beispiel bei Rewe, Aldi oder Lidl – ist reduzierte Ware zu erwarten. Um welche Ware es sich genau handelt und wie hoch der Rabatt ist, ist aber unklar – oftmals lanciert der Preisnachlass bei 15-bis 20%.
Der Onlineshop von LeShop verspricht Neukunden am Black Friday beim ersten Einkauf eine Gutschrift von CHF 30. Manche Shops veröffentlichen ihre Angebote ein paar Tage im Voraus – ein kurzer Blick auf die Webseite schadet nicht.

Nachfragen hilft oft

Ansonsten hat man immer die Möglichkeit beim Anbieter nachzufragen, ob es einen Black Friday Deal geben wird. Da ist man an der Quelle und wird die vertrauenswürdigste Auskunft bekommen – vielleicht.
Man sollte sich vor dem Shoppingevent gut und umfassend informieren. Jedoch darf man nicht enttäuscht sein, wenn eine prophezeite Deal Prognose nicht zutrifft – es ist und bleibt eine Prognose und die verbindliche Auskunft gibt es erst am Black Friday.


*** WERBUNG *** Cyberport.de! Über 40.000 Produkte und dabei megagünstig!

*** WERBUNG *** Cyberport.de! Über 40.000 Produkte und dabei megagünstig!

Angebot und Service im Cyberport Onlineshop

Der Onlineshop enthält wie beschrieben über 45.000 Artikel. Für die leichtere Übersicht listet er sie in wenigen Kategorien auf:

  • Apple & Zubehör
  • Notebook & Tablet
  • PC & Zubehör
  • Gaming
  • Smartphone & Foto
  • TV & Audio
  • Haushalt
  • Angebote und Aktionen
  • Outlet

Der Black Friday 2018- ist er auch in Deutschland angekommen?

Es ist das Shoppingevent des Jahres und die größte Rabattaktion Europas und Deutschland. Der Konsument darf sich auf extrem niedrige Preise auf eine Reihe ausgewählter Produkte freuen.
Der Black Friday ist ein aus der USA stammender Trend, der in den letzten Jahren auch in Deutschland angekommen ist. Anfangs noch schleppend, doch mittlerweile nutzen immer mehr Händler den Black Friday, um mehr Ware zu verkaufen und neue Kunden zu gewinnen. Es geschieht nicht selten, dass sogar Influencer mit ihrer großen Reichweite als Werbemittel eingesetzt werden.
Zahlreiche Läden und Onlineshops bieten spezielle Rabattaktionen an und bereiten dem Konsumenten damit ein erfreuliches Shoppingerlebnis. Auch in diesem Jahr ist es am 23. November wieder so weit.

Was haben die Unternehmen vom Black Friday?

Erwartungsgemäß darf sich der Kunde auch dieses Jahr auf Top-Deals freuen. Es bieten unzählige Händler eine gigantische Produktpalette an, bei der für Jeden etwas dabei ist.
Falls man sich nun fragt, ob die Shops von den hohen Rabatten profitieren, der sollte die Menge an verkauften Produkten nicht unterschätzen. Für viele Unternehmen ist der Black Friday sogar der umsatzstärkste Tag des Jahres. Zudem ist das Shoppingevent für die Händler – kurz vor Weihnachten und den anderen Festtagen – die ideale Möglichkeit alte Ware zu günstigen Preisen zu loszuwerden und Platz für ein neues Sortiment zu schaffen.

Macht mein Lieblingsshop auch mit? Wo finde ich die teilnehmenden Shops?

Nicht jeder Shop nimmt am Black Friday teil, jedoch steigt die Anzahl der teilnehmenden Händler von Jahr zu Jahr an. Falls man sich nicht sicher ist, ob der Lieblingsshop in diesem Jahr auch teilnimmt, der kann im Internet recherchieren. Oftmals nehmen Shops, die bereits in der Vergangenheit Black Friday Deals veröffentlicht haben, wieder teil – das muss allerdings nicht sein.
Es ist unwahrscheinlich, dass ein Händler seine Angebote im Voraus ankündigt. Deshalb kann man nur Vermutungen über die Teilnehmer und deren Rabatte anstellen.

Der Verbraucherschutz warnt jedes Jahr aufs Neue: ist da was dran?

Ja, auf jeden Fall. Am Black Friday haben die Anbieter nur ein Ziel: maximalen Profit erwirtschaften. Deshalb kann es zu Kartellbildungen oder zu unrechtmäßigen Preisveränderungen kommen. Jedoch ist das nicht die Regel und nur ganz selten der Fall. Um der Gefahr aus dem Weg zu gehen, sollte man vor dem Kauf eines Artikels die Preise und Angebote mit denen der anderen Anbieter vergleichen. Dafür gibt es im Internet mittlerweile sogar Preisvergleich-Portale. So erspart man sich nicht nur einen Fehltritt, sondern auch noch bares Geld.
Wer nun ausreichend informiert ist, der darf sich auf den kommenden Black Friday in Deutschland freuen. Die steigende Beliebtheit des Shoppingevents beschert Schnäppchenjägern eine immer größere Auswahl an Rabattaktionen. Zudem steigt die Spannung über die teilnehmenden Händler in diesem Jahr immer weiter an.

Gibt es noch andere vergleichbare Shopping-Tage wie den Black Friday?

Der Black Friday ist das weltweit beliebteste Shopping-Ereignis des Jahres. Das aus den USA stammende Event wird international immer bekannter. Jährlich erfreuen sich unzählige Käufer und Händler an den Ereignissen des Black Fridays.
Neben dem Black Friday gibt es noch andere vergleichbare Shoppingevents. Alleine die Woche, in welcher der Black Friday stattfindet, besteht aus mehreren aneinandergereihten exklusiven Shoppingtagen. Der Montag vor dem Black Friday ist der Startschuss für den 8-tägigen Shoppingmarathon. An diesem Tag werden bereits um Mitternacht die ersten Angebote für die Black Week veröffentlicht. Die darauffolgenden Tage sind durch eine sich ständig erhöhende Angebotsdichte geprägt und bereiten auf den Etappenhöhepunkt „Black Friday“ vor.


Bei diesen Anbietern erhält man Filme, Serien und alles weitere für den Heimkinospaß (Werbung):

Maxdome

Maxdome ist eine Plattform zum Streamen von Filmen. Auf welchen Geräten sie genutzt werden kann, erklären wir weiter unten. Wer den Service nutzen möchte, muss sich erst einmal beim Anbieter registrieren. Das funktioniert einfach auf der Homepage. Im Prinzip klappt das aber auf allen Endgeräten, die über eine entsprechende App verfügen.

Amazon: TV / Heimkino etc.

Um sich gegen andere Mitbewerber durchsetzen zu können, wirbt Amazon Prime auch mit seiner großen Anzahl an Plattformen, die für das Streaming genutzt werden können. Dazu gehören Heimkino und Zubehör, Smartphones/Tablets mit iOS sowie Android, Smart TVs, Spielekonsolen und Fire TV von Amazon selbst.

Amazon Prime Video

Mittlerweile hat Amazon sein Angebot an Filmen und Serien stark ausgeweitet und fügt kontinuierlich neue Titel zu seiner Mediathek hinzu. Neben dem großen Angebot an audiovisuellen Medien bietet Amazon Prime auch Musik, Bücher, Hörbücher sowie eine neues Pay-TV-Angebot an.

home24 Möbel

Mit über 150.000 Produkten ist der Online-Shop www.home24.de Europas größtes Online-Möbelhaus. Mit seinen durchweg guten bis sehr guten Kundenbewertungen zählt www.home24.de zu den sehr empfehlenswerten Online-Shops im Bereich Einrichtung und Möbel.

SKY Ticket / Entertainment

Das Portfolio von Sky hat sich in den vergangenen Monaten stark erweitert. So konzentriert man sich heute nicht mehr nur auf Filme und Klassiker unter den Serien, sondern adaptiert Lizenzen aus den USA und zeigt exklusive Inhalte, die auf keinem anderen Sender zu sehen sind.


Der Cyber Monday folgt!

Nachdem der eigentliche Höhepunkt erreicht wurde, folgt montags schon der nächste Kracher: der Cyber Monday. Der Cyber Monday findet drei Tage nach dem eigentlichen Hauptevent der Black Week statt und war ursprünglich ein Shoppingevent für den Onlinehandel.
Der Tag symbolisiert den Abschluss einer angebotsreichen Woche und Alles, was bis dato noch nicht verkauft wurde, wird nun preiswert aus dem Lager geräumt.

Cyber Monday – der Trend befindet sich langsam im Kommen…

Bisher konnte sich der Cyber Monday im Vergleich zum Black Friday – zumindest in Deutschland – noch nicht etablieren. Dies liegt zum einen am Desinteresse der Händler, da ihnen der Aufwand für den Tag scheinbar nicht gewinnbringend genug ist und zum anderen an der fehlenden Resonanz der Medien.
Eins ist jedoch sicher: am Konsumenten scheitert es nicht, denn über ein Schnäppchen freut sich jeder. Es ist zu erwarten, dass der Cyber Monday auch dieses Jahr in Deutschland wenige exklusive Angebote mit sich bringen wird. Jedoch gelten bei vielen Händlern die Angebote des Black Fridays bis zum Cyber Monday.

Was die Amis können, können die Asiaten schon längst

Am 11.11 findet das größte asiatische Shoppingevent statt: der Single’s Day. Hierzulande ist der Singles’s Day weitgehend unbekannt. In Asien werden durch dieses Ereignis zweistellige Milliarden-Umsätze erzielt. Dieser Tag ist mit dem amerikanischen Black Friday gleichzusetzten – wenn nicht, ist es sogar ein noch größeres Ereignis, was aber am Einwohnerverhältnis Europa-Asien liegen sollte. Die Konsumenten dürfen sich auf extrem reduzierte Ware freuen. Es lohnt sich, die Onlineshops an diesem Tag zu durchstöbern und einfach mal drauf los zu shoppen. Ein kleiner Tipp: Man sollte besonders auf den Anbieter und das Herkunftsland des Artikels achten – unter Umständen können sehr hohe Versandkosten anfallen oder unseriöse Händler dabei sein.
Ansonsten gehören die Sommer- und Winterschlussverkäufe der Händler zu den wichtigsten Shoppingtagen des Jahres. In Deutschland findet der Winter-Sale meist Ende Dezember und der Sommer-Sale Mitte Juni statt. Um welche genauen Daten es sich handelt, kann man nicht genau sagen, da jeder Händler den Zeitraum für die Sales selbst festlegt.
Wie man sehen kann, gibt es neben der Black Week auch noch das eine oder andere Shopping-Event im Jahr. Wer sich im Voraus über solche Ereignisse informiert, der kann eine Menge Geld sparen!

—————————————

Autor: BlackBeard


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Informiert in den Black Friday starten – Deal Prognosen zu ausgewählten Shops: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...