Die meist grünen Springer auf der Wiese mit dem wissenschaftlichen Namen Gomphocerinae sind hierzulande vor allem als Grashüpfer bekannt. Sie sind eine Unterart der Heuschrecken und auf den Wiesen in Deutschland weit verbreitet. Aufgrund ihrer leuchtend grünen Farbe sind sie leicht zu erkennen, in manchen gebieten sind sie allerdings auch bräunlich gefärbt. Ähnlich wie ihre Verwandten sind auch die Grashüpfer äußerst proteinreich und nahrhaft. In ihnen steckt viel Gutes, was sie zu einem optimalen Snack macht.

Insekten-Essen: Essbare Grashüpfer

Insekten-Essen: Essbare Grashüpfer

Die langen Hinterbeine, mit denen die Grashüpfer ihre weiten Sprünge machen, sollten vor dem erhitzen abgetrennt werden. Ihr leicht fleischiges Aroma begünstigt die Kombination mit vielen Gerichten. Von der Größe her sind Grashüpfer meist etwas kleiner als Heuschrecken, sie können allerdings bis zu einer Größe von fünf Zentimetern heranwachsen. Man kann sie in verschiedenen Shops oder Geschäften kaufen, theoretisch allerdings auch einfach im Hochsommer auf einer trockenen Wiese Ausschau halten und beherzt zugreifen.

Wichtigste Nährwerte von Grashüpfern pro 100 Gramm

Energie/Kalorien: 559 kcal
Fett: 38,1 Gramm
Kohlenhydrate: 1,1 Gramm
Protein: 48,2 Gramm

Im Gegensatz zu Heuschrecken haben die kleinen, grünen Springer einen höheren Fettgehalt und auch eine leicht höhere Kalorienzahl bei etwas weniger Protein. Allerdings sind sie auch ein klein wenig Kohlenhydratärmer. Insgesamt kann man sie trotzdem als einen gesunden Snack einordnen, denn mit einer so hohen Proteinangabe und den zusätzlichen Aminosäuren sind sie für den Körper durchaus gesund.

Essbare Grashüpfer als Proteinquelle

In der heutigen Gesellschaft dreht sich wieder viel um gesundes Essen, nährstoffreiche Nahrung und der Verzehr von möglichst vielen guten Inhaltsstoffen, ohne die Erde noch weiter zu belasten. Fleisch und Fisch komplett aus dem Speiseplan zu streichen, ist selbstverständlich keine Lösung. Insekten als zusätzliche Proteinquelle zu integrieren hingegen schon. Es ist ganz einfach, die Fischstäbchen oder das Hack einfach mal gegen eine Portion gegrillte Grashüpfer zu ersetzen. Sie enthalten viele Vitamine und Aminosäuren, geben dem Körper Energie und liefern wichtige Proteine. Nicht nur für Sportler oder Menschen, die sich einer Diät unterziehen, ist die Kombination aus hohem Eiweißgehalt und niedriger Kohlenhydratanzahl interessant.

Grashüpfer essen

Grashüpfer essen

*** Werbung *** Die „SnackInsekt Grashüpfer, gefriergetrocknet“ kannst du bei Amazon erwerben. Wenn du diesen Link oder das Bild anklickst und bestellst bekomme ich eine kleine Provision (Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten!). Ich würde mich freuen, wenn du mich damit unterstützen würdest, um in der Zukunft weitere Tests durchführen und interessante Artikel veröffentlichen zu können. Danke! *** Werbung ***

Zubereitung der Grashüpfer

Die Männchen haben lange Hinterbeine und Flügel, die vor dem Verzehr entfernt werden sollten. Auch die Weibchen verfügen über Flügel. Auch wenn sie etwas weniger ausgebildet sind, ist ein Verzehr nicht ratsam.

Grashüpfer können auf verschiedene Arten zubereitet werden. Am meisten verbreitet ist das Grillen oder Braten der kleinen Insekten. Das lockt den Geschmack von Brathähnchen aus ihnen heraus. Alle Heuschreckenarten haben nach dem Grillen ein Aroma, das viele mit der Haut eines knusprig gegrillten Huhns vergleichen. Das Grillen hat einen weiteren Vorteil: Die Grashüpfer werden dadurch besonders kross und eignen sich als Snack vor dem Fernseher anstelle von beispielsweise Chips.

Grashüpfer im Bierteigmantel

Da man Insekten sehr gut anstelle von Fisch und Fleisch in verschiedene Gerichte einbauen kann, haben wir heute ein Rezept für Grashüpfer herausgesucht, was den allseits bekannten und beliebten Fisch im Bierteigmantel ersetzt. Aufgrund der einfachen Herstellung liegt es nahe, diese Art Backteig-Insekt schon bald auch auf Jahrmärkten anzubieten.

Zutaten

5-7 Grashüpfer pro Person
180 Gramm Mehl
150 Milliliter Öl
3 Eier
1 Flasche Bier
Salz
Pfeffer
Currypulver

Grashüpfer im Bierteigmantel

Grashüpfer im Bierteigmantel

Die Zubereitung ist kinderleicht – es ist übrigens immer eine gute Idee, die Kleinen bei der Zubereitung von Speisen mit einzubeziehen. Dadurch sind sie, egal ob Gemüse oder Insekten, oftmals eher gewillt, neues zu testen.

Die Eier werden schaumig geschlagen und mit Mehl und dem Salz vermengt. Nun wird so viel Bier hinein gegossen, dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Jetzt das Öl in einen Wok, Topf oder eine Pfanne geben und erhitzen.

In der Zeit bis das Öl richtig heiß ist, werden die Grashüpfer von ihren Beinen und Flügeln befreit. Wer will, kann sie jetzt mit etwas Currypulver bestäuben, um einen etwas orientalischeren Geschmack zu bekommen.

Die Grashüpfer werden in dem Bierteig gewendet und dann in dem heißen Öl frittiert, bis sie goldbraun sind. Danach nur doch auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen und zum gewünschten Essen servieren.

Nr. 1
Essbare Insekten Probier-Set von 'SNACK insects'
Essbare Insekten Probier-Set von 'SNACK insects'*
von SNACK insects
  • Speise-Insekten: Nachhaltige Aufzucht, sehr proteinreich & lecker!
  • Die Fütterung der Insekten erfolgt auf rein pflanzlicher Basis und ist GMP+ zertifiziert
  • Die Insekten werden ohne den Einsatz von Hormonen, Pestiziden oder Antibiotika produziert
  • nach HACCP produziert
  • Es handelt sich um ein non-GMO Produkt
Prime Preis: € 19,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
SnackInsekt Mehlwürmer, gefriergetrocknet 50 g | zum Snacken und Verfeinern | essbare Insekten | in Europa gezüchtet und untersucht | für den menschlichen Verzehr | Knabberspaß mit wenig Kalorien
Prime Preis: € 8,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 12. December 2018 um 20:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. (Hier handelt es sich um Werbung. Beim Klick auf die Anzeige wirst Du auf eine neue Webseite weitergeleitet!)

Das erste Mal Insekten essen..!

Der Anblick von Insekten auf dem Teller ist zunächst für viele Menschen gewöhnungsbedürftig. Auch viele Kinder sind zunächst skeptisch. Doch wenn die Eltern bereits vorleben, dass der Verzehr von Grashüpfern und Co. ganz normal ist, werden auch sie schon bald die nussig schmeckenden Insekten probieren.

Wer sich noch nicht an komplette Insekten traut, kann Insektenpasta kaufen und sie ganz normal mit einer beliebigen Soße zubereiten. Eine weitere Idee wäre Insektenmehl, das zum Backen oder Andicken von Soßen verwendet wird. Damit können sich große und kleine Insektenneulinge an die proteinreichen Kerlchen langsam herantasten. Auch zerstoßen im Müsli fallen sie zunächst nicht auf und passen aromatisch gut dazu.

———-

Autorin: Franziska

 

Zubereitung der Grashüpfer im Bierteigmantel

Grashüpfer in Curry

Grashüpfer in Curry

Grashüpfer in Bierteig

Grashüpfer in Bierteig

Grashüpfer frittieren

Grashüpfer frittieren

Zwiebelringe in Bierteig

Zwiebelringe in Bierteig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Insekten-Essen (essbare Insekten): Essbare Grashüpfer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...