OM: Zuerst einmal danke für eure Zeit. Los geht’s mit der ersten Frage.

Der neue Shadowkeep-Sänger ist Richie Wicks. Hat er die Musik in irgendeiner Weise verändert?

Shadowkeep: Nein, ich denke er macht die Musik perfekt, aber er ändert sie nicht.

OM: Kannst du uns etwas über das Konzept des neuen Albums „The Hourglass Effect“ erzählen?

Shadowkeep: Das Konzept des Albums war Richie´s Idee.

Es geht im Grunde um die Explosion der Sonne, die daraus folgende Zerstörung der Erde und die Ereignisse, die sich daraufhin ergeben.

OM: Karl Groom produzierte wieder das Album. Wie ist die Zusammenarbeit mit ihm?

Shadowkeep: Wir haben eine super laufende Beziehung zu Karl und er hat vom ersten Tag an an Shadowkeep geglaubt. Er ist ein fantastischer Producer und schafft unglaubliche Ergebnisse.

Ich könnte mir nicht vorstellen irgendwo anders Aufzunehmen.

OM: In dem Song „With Force We Come“ sind einige dunkle Growls zu hören. Von wem stammen diese?

Shadowkeep: Die Growls in „With Force We Come“ sind von Richie.

OM: Shadowkeep haben zu Beginn ihrer Karriere bereits Bands wie Symphony X und Ronnie James Dio supported. Wie war des für euch?

Shadowkeep: Es war großartig Support für Bands wie diese zu sein, weil wir selber auch Fans von denen sind. Es war eine Ehre die Bühne mit Dio teilen zu dürfen.

OM: In der Vergangenheit musste die Band viele harte Zeiten durchmachen. Kannst du uns Gründe für die häufigen Lineup-Wechsel nennen?

Shadowkeep: In einer Band zu sein ist nie einfach und fünf oder sechs Leute dazu zu bringen sich einig zu sein ist schwierig, aber Chris und ich haben nie die Sicht verloren. Wir teilten immer dieselbe Vision und Entschlossenheit mit Shadowkeep Erfolg zu haben.

OM: Wie ist die Chemie in der Band nach den Veränderungen?

Shadowkeep: Ich glaube die Band ist jetzt die Beste die wir je hatten. Wir wollen die gleichen Dinge und sind nicht nur in einer tollen Band, sondern wir sind auch Freunde, was mir sehr viel bedeutet.

OM: Nikki ist die einzige Frau der Band. Gibt es Schwierigkeiten in einer Band mit nur einer Frau?

Wie ist es die einzige Frau der Band zu sein?

Shadowkeep: Hey, das ist nie einfach! Hehe! Es ist sicherlich nichts, worauf ich näher eingehen muss, denn wenn man den Männern einmal gezeigt hat das man spielen und Songs schreiben kann, hat man es geschafft. Ich war immer von meinem Können überzeugt und liebe es bei Shadowkeep Gitarre zu spielen! Ich liebe es mit den Männern zu lachen etc., aber wie die Band es dir bestätigen wird, gebe ich immer alles für die Hauptarbeit und übe zu Hause bevor es an die Proben geht.

Hey, sie brauchen eine Frau in der Band um sie im Ablauf zu halten!

OM: Habt ihr für die Zukunft einige Touraktivitäten geplant und wann werden eure deutschen Fans euch wieder sehen?

Shadowkeep: Wir sind zurzeit dabei Shows zu buchen. Im März spielen wir in Griechenland auf dem Up the Hammers Festival, worauf wir uns sehr freuen, weil es unsere erste Show in Griechenland wird. Wir möchten gerne wieder in Deutschland spielen und können es gar nicht abwarten.

Wir wollen nur wieder auftreten und Shadowkeep dahin zurück bringen wo wir hin gehören.

OM: Wie sieht es mit anderen Zukunftsplänen aus?

Shadowkeep: So viel zu touren wie möglich und Shadowkeep zu den Fans zu bringen die so geduldig und treu waren. Ihr seid die Besten!

OM: Vielen Dank für dieses Interview. Die letzten Worte gehören jetzt dir.

Shadowkeep: Danke für das Interesse an Shadowkeep und das Interview.

Wir sehen uns auf Tour.

Copyright © 2017 Metaller.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen