Ist Rudern (indoor / outdoor) die neue Trendsportart in Deutschland?

Bereits 1900 war Rudern bei den Olympischen Spielen vertreten. Deutschland ist schon Jahre lang eine feste Rudergröße bei internationalen Veranstaltungen. Mehrere Medaillen wurden in den letzten Jahren bei Europa- und Weltmeisterschaften, sowie bei den Olympischen Spielen gewonnen. Durch die große Beliebtheit, die der Rudersport in den letzten Jahren erlangte, bekommen Ruderklubs immer mehr Mitglieder. Doch ist Rudern nun eine neue Trendsportart?

Rudern, worum geht es?

Ist Rudern (indoor / outdoor) die neue Trendsportart in Deutschland?
Ist Rudern (indoor / outdoor) die neue Trendsportart in Deutschland?
Rudern kann man entweder allein oder im Team. Bis zu neun Ruderern bilden ein Team. Bei einem Achter mit Steuermann, wird beispielsweise nur geriemt. Das bedeutet, dass jeder Ruderer nur ein großes Ruder besitzt. Somit befinden sich auf jeder Seite des Bootes nur vier Ruder.

Bei Einer, Doppelzweier bis Doppelfünfer, wird nicht geriemt, sondern geskullt. Dabei führt jeder Ruderer zwei Ruder.
Rudern kann man sowohl auf Flüssen als auch auf Seen und Kanälen.

Für was ist Rudern gut?

Beim Rudern werden alle Hauptmuskelpartien gefordert. Das Rudern geht in den ganzen Körper. Es werden nicht nur Arme, Rücken und Schultern benutzt, sondern auch der Rumpf und die Beine werden in hohem Maß beansprucht. Denn durch den Schlitten im Boot kommt in der Anfangsphase der gesamte Körper in Bewegung. Nun in der Endphase werden lediglich noch Arme und Beine stark beansprucht.

Rudern ist ein sehr guter Sport, um die Gelenke zu schonen. Daher können viele Ruderer diesen Sport bis ins hohe Alter ausüben. Einzige Voraussetzung beim Rudern ist, dass der Sportler schwimmen kann. Denn irgendwann kentert das Boot immer mal.

Vorteile des Rudern

-Rudern ist eine Kraftsportart, somit werden fasst alle Muskeln im Körper beansprucht. Solch eine Sportart findet man sehr selten. Denn die meisten spezifizieren sich auf einen bestimmten Teil des Bewegungsapparates. Der Körper wird mit einer Sportart in zwei wichtige Punkten gleichzeitig trainiert, nämlich in Kraft und Ausdauer.
-Beim Rudern kann man perfekt den anfallenden Stress abbauen. Die körperliche Aktivität sorgt dafür das man an etwas anderes denkt. Dadurch wird Stress abgebaut und man schaltet ab.
– Rudern kann man in jedem alter, viele ambitionierte Ruderer gehen bereits auf die 80 zu und sind immer noch voll dabei. Außerdem schont das Rudern die Gelenke, was beim Laufen ganz anders aussieht.
– Beim Rudern verbraucht man viele Kalorien, was die Gewichtsabnahme fördert. Denn das Fett verwandelt sich in Muskelmasse.
– Durch die unglaublich vielen Bewegungen des Körpers bei einer Ruderbewegung, tritt im Laufe der Zeit eine erhöhte Beweglichkeit ein. Der Körper lockert sich in allen Regionen und vieles fällt einem leichter.
– Die in ganz Deutschland immer weiter verbreitete Volkskrankheit Rückenschmerzen, wird durch das Rudern verhindert. Oder bei bereits vorhandenen Rückenproblemen werden Schmerzen gelindert.
– Rudern fördert dem Teamgeist und die Gemeinschaft
– Das Gleichgewicht wird durch sitzen im Ruderboot gefördert. Denn balanciert man das Boot nicht aus, kann es kentern und man liegt im Wasser.

Kosten die im Rudersport anfallen

Rudern kann eigentlich nur jemand, der einem Verein beitritt. Hier bekommt man die Boote gestellt, die in der Anschaffung nicht billig sind. Ein durchschnittlicher Einer kann bis zu 4000 Euro kosten. Des Weiteren kann man zusammen trainieren, was wesentlich mehr Spaß macht, als alleine. Der Trainer bringt einem alle wissenswerten Techniken bei, sodass der Körper wirklich keine Schädigung erleidet. Ein Einführungskurs dauert meist 4 bis 6 Wochen.
Die Mitgliedschaft in einem Verein kostet pro Monat zwischen 20 und 60 Euro. Wobei letzteres wirklich schon ein Exclusivklub ist, den man für den Anfang wirklich nicht unbedingt braucht.

Alternative Indoorrudern

Auch bei schlechten Wetterverhältnissen kann selbstverständlich gerudert werden. Hierzu besucht man ein Fitnessstudio und setzt sich dort auf eine sogenannte Ergometer-Rudermaschine. Die Technik dieses Fitnessgerätes ist dem Rudern sehr ähnlich. Lediglich das Gleichgewicht muss dort nicht ausgeglichen werden.

Profis hingegen kaufen sich die Concept 2. Auf diesem Standartrudergerät werden sogar Hallenweltmeisterschaften ausgetragen. Wo Topruderer eine Strecke von zwei Kilometern in unter sechs Minuten zurücklegen. Diese Maschine kostet allerdings auch etwas über 1000 Euro. Hier gibt es viele Modelle im Rudergerät Test.

Warum macht Rudern so viel Spaß?

Den Rudersport kann man das ganze Jahr über ausüben – bei guten Wetterbedingungen im Wasser und bei zugefrorenen Gewässern einfach auf der Indoor Rudermaschine. Außerdem spielt der Teamgeist eine sehr wichtige Rolle. Für das Team wächst man gerade bei Wettkämpfen über sich hinaus. Der Teamgeist wird geweckt. So entstehen Freundschaften, mit Freunden, die immer füreinander einstehen. Jeder ist für jeden da und das macht den Spaß am Rudern aus.

—————————————

Autor: Rudiger



Auch interessant:
Freiheit, Festivals und der kleine Schatz ist mittendrin
Scroll to Top