Wertung: 9 von 10

Wo soll das noch hinführen? Unglaublich, wie diametral der Trend „Retro-Rock“ verläuft: Immer mehr Bands spielen diesen Stil, aber irgendwie leidet nicht (wie sonst immer in solchen Fällen) die Qualität der Musik darunter. Es wird nicht jede X-beliebige Band mit dem passenden Image gesigned (wie beim Thrash-, Death- und Black-Boom), sondern von den Labels wird fast nur hochwertige Mucke veröffentlicht. Der nächste Kracher in dieser Kategorie: Jess And The Ancient Ones aus Finnland!


Die siebenköpfige Gruppe wird von einer Frau (wie so häufig im Retro-Rock) gefrontet. Diese junge Dame verfügt über eine Wahnsinns-Stimme! Das warme, sonore, leicht rockig-kratzige Timbre jagt einen wohligen Schauer nach dem Anderen das Rückgrat hinunter; und das Wichtigste: Die Stimme hat Volumen und Tiefe (etwas, was bei anderen Female-fronted Rockbands ja häufig nicht der Fall ist).

Hier zur Besprechung steht die vorab-Vinyl 7″ „13th Breath Of The Zodiac“, die nur zwei Songs enthält und trotzdem einer musikalischen Offenbarung gleichkommt. Der Titelsong (und die einzige Eigenkomposition) ist ein Monster! Einer der eingängigsten Rocksongs der letzten Jahre! Der Refrain frisst sich schon nach dem ersten Hördurchgang im Kopf fest und begleitet einen ab dann den ganzen Tag. Und das Meisterhafte: Obwohl „13th Breath Of The Zodiac“ so supereingängig ist, wird der Song nicht langweilig. Ich weiß das, weil ich ihn mir in den letzten 3 Tagen ca. 45-mal angehört habe. Somit trifft hier die Bezeichnung „Hit-Single“ voll und ganz ins Schwarze.

Bei der B-Seite handelt es sich um ein Cover der Band, mit der im Jahre 1969 alles angefangen hat: Coven‘s „White Witch Of Rose Hall“ ist ein Akustik-Song, der sehr treibend dargeboten wird. Neben den schön zum Einsatz gebrachten Bongo-Drums kommt die Stimme der Sängerin hier besonders zur Geltung. Erinnert ein wenig an „Sympathy For The Devil“ von den Stones.

Fazit: Für alle Fans von The Devil’s Blood, Blood Ceremony und Jex Thox ist dies hier definitiv genau das Richtige! Jess And The Ancient Ones sind die chartkompatible Mischung aus all diesen Bands mit Super-Melodien und eingebauter Ohrwurmgarantie. Das Langspiel-Debüt wird ab Mai über Svart-Records verfügbar sein und aufgrund der hier besprochenen 7″ sowie den anderen, bereits im Internet zur Anhörung bereitstehenden Songs (checkt die MySpace-Seite der Band!), erwarte ich nicht weniger als das Rock-Album des Jahres! Fuckin‘ Awesome!

Tracklist:

  • 01. 13th Breath Of The Zodiac
  • 02. White Witch Of Rose Hall
Copyright © 2017 Metaller.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen