“Als obdachloser Sänger aus den Slums der philippinischen Hauptstadt Manila, auf die großen Bühnen dieser Welt als neuer Frontmann der amerikanischen Rock-Götter Journey.” Was sich wie ein Traum oder nach einem typischen Hollywood-Drehbuch anhört, ist die außergewöhnliche Geschichte von Sänger Arnel Pineda, der es von ganz weit unten nach ganz oben geschafft hat.

Endlich bekommen wir mit der DVD “Don`t stop believin`:Everyman`s Journey” einen Einblick über den rasanten Aufstieg des neuen Sängers. Arnel Pineda verpasste den alten Rockern von Journey eine längst überfällige Frischzellenkur und singt die alten Klassiker der Band eindeutig besser als Original-Sänger Steve Perry. Man ist dank der zahlreichen Interviews, Konzertmitschnitte und Filmaufnahmen dieser Zeit ganz nah am Geschehen dran und begleitet Arnel Pineda als neuen Sänger der Band Journey auf eine gemeinsame Reise um den ganzen Globus, dessen Höhepunkt ein Konzert vor 30.000 Philippinos in der Heimatstadt Pinedas in Manila ist. Eine wahre Achterbahnfahrt der Emotionen mit einer Filmlänge von 105 Minuten.

Fazit: Schon jetzt zählt die DVD “Don`t stop believin`:Everyman`s Journey” zu den ganz großen Musidokumentationen der letzten Jahre. Wem Rushs “Beyond The Lighted Stage”, Anvils “Geschichte einer Freundschaft”, Iron Maidens “Flight 666” oder Foo Fighters “Back And Forth” gefallen hat, wird hier definitiv nicht enttäuscht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen