Wertung: 6 von 10

25 Jahre gibt es die Urgesteine des Industrial Rocks nun schon. Oder anders gesagt: 16 Alben, 11 Livealben und Remix-Aufnahmen, davon 23 Singles, und nicht zuletzt 9 DVD/VHS-Veröffentlichungen zieren das Werk von KMFDM!

2009 wurde „Blitz“ veröffentlicht. Einige Monaten später folgte nun das passend dazu zugeschnittene „Krieg“ mit diversen Neuinterpretation von insgesamt sieben Songs aus „Blitz“.


Dabei wurde stellenweise nicht nur einmal das Fass neu aufgemacht, so finden sich von „Never Say Never“ 3 Remixe, von „Bait & Switsch“, „People Of The Lie“ und „Davai“ jeweils zwei überarbeitet Fassungen wieder. Und das Coole dabei ist, es fällt gar nicht mal so richtig auf.

Schuld daran sind die zahlreichen, internationale Größen, die sich an die Neuverarbeitung des Materials wagen durften. Von vielen seien hier mal als Auswahl aufgezählt: Mitglieder von Nine Inch Nails, White Zombie, Danzig, Static X, Ministry, Skinny Puppy, Combichrist, Icon Of Coil, Gaye Bikers On Acid oder auch Seismologist.

Dementsprechend vielseitig und abwechslungsreich ist „Krieg“ auch geworden. Von totalen Langweilersocken bishin zu den Partykrachern schlechthin, findet sich einiges auf dieser CD wieder. Mit „Bait & Switch“ wird schonmal ein ordentlich Start hingelegt. Der All4One-Mix bringt einen Hauch von Spannung und Geladenheit rüber, der sich in bassbetonten Hammerbeats auslebt. Der zweite Remix dieses Songs von Sacred Cow, kommt da wesentlich rockiger rüber und steht in Qualität dem ersteren Vorschlag in nichts nach. „Strut“ klingt da ganz anders und erinnert stark an 80er Jahre Disco-Musik, was aber ordentlich Laune macht und noch besser zum Hüftenschwingen einlädt.

Neben Partymusik und Rock-Sounds haben KMFDM auch Balladen zu bieten. „People Of The Lie (Crooked Illusion Mix)“ und People Of The Lie (Requiem Mix)“ mit Klaviereinlagen zeigen eine weitere Facette.

Fazit: Was sich anscheinend zum Markenzeichen entwickelt, bewährt sich in meinen Augen relativ gut. Ein Remix-Album, entstanden aus der letzten Veröffentlichung, mag zwar nicht unbedingt jeden interessieren, aber dafür dass ordentlich Abwechslung geboten wird, dürften sich eingefleischte Fans das nicht entgehen lassen!

Tracklist:

  • 01. Combichrist – Bait & Switch (All 4 One Mix)
  • 02. Andy Selway of KMFDM – Strut (Disco Balls Mix)
  • 03. Seismologist – Potz Blitz! (Harmonic Tremors Mix)
  • 04. Prong – Bait & Switch (Sacred Cow Mix)
  • 05. Ivan de Prume of White Zombie – Never Say Never (Naughty Habit Mix)
  • 06. Koichi Fukuda of Static X – People of The Lie (Requiem Mix)
  • 07. Vile Evils – Bitches (Pop Will Eat This Mix)
  • 08. Komar Kommando – Never Say Never (Confessional Mix)
  • 09. Mary Byker of Apollo 440 – People of The Lie (Crooked Illusion Mix)
  • 10. Tweaker – Davai (Cyrillic Mix)
  • 11. Dave Rave Ogilvie – Never Say Never (Candy Apple Mix)
  • 12. Assemblage 23 – Davai (Bloody Fog Mix)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen