LECHEROUS NOCTURNE haben „Psionics“ veröffentlicht, den neuesten Track ihres neuen Albums Occultaclysmic.

Textlich untersucht der dreieinhalbminütige Ansturm „Psionics“ die immer enger werdende Griffigkeitstechnologie der Gesellschaft.

Sänger Josh Crouse kommentiert:
„Psionics“ ist ein Track, der den inneren Verschwörungstheoretiker einiger Leute aufrütteln wird. Für uns ist es eine Reflektion über die Wahrscheinlichkeit, dass entweder unsere Regierung, die Medien oder eine andere mächtige Entität moderne Technologie als eine Form von Die Technik ist in vielerlei Hinsicht zu einer Sucht geworden, und diese Spur drückt lyrisch das Interesse an dem Umstand aus, dass die moderne Gesellschaft in rasantem Tempo wächst, so wie die technologische Gesellschaft in rasantem Tempo gewachsen ist Die Instrumentierung führt letztendlich zu einer Gänsehautharmonie an der Spitze der Strecke, um dann in den chaotischen Sturm, der das Lied trägt, zurückzufallen. Dieser Track wird sicher Adrenalin in die Höhe treiben und wird einige Erwartungen in sich setzen ‚Occultaclysmic.‘ “

Das Decibel Magazine streamt jetzt „Psionics“ hier.

Willowtip Records wird Occultaclysmic am 6. April auf CD, digital und sehr limitiert Vinyl veröffentlichen. Bestellen kann man Occultaclysmic auf den folgenden Seiten:

willowtip.com/bands/details/lecherous-nocturne.aspx
lecherousnocturne666.bandcamp.com/album/occultaclysmic

„Nine songs use angular riffs, a rhythm section that seems intent on playing their instruments into the dust and an ear for brutality, Occultaclysmic could very well be one of the year’s best technical death metal records.“ – Decibel Magazine

Seit ihrem Debüt im Jahr 1997 haben LECHEROUS NOCTURNE die Grenzen des Death Metal bis an die äußersten Grenzen verschoben und sogar die Schwelle durch das geschwärzte Spektrum überschritten, wodurch jegliche Einschränkungen aufgehoben wurden, die manche auf die meisten technischen Subgenres beschränken können. Herkömmliche Songstrukturen und Solos sind in ihrem Songwriting leer, nur mit dem Drang, eine wilde Spur technischer Bösartigkeit hinter sich zu lassen. Die Stärke ihres selbstbetitelten E.P. brachte der Band einen Doppelalbum-Vertrag mit Unique Leader Records, gefolgt von einer Reihe von landesweiten Tourneen mit den größten Namen des Genres. Nachdem sie auf Behold Almighty Doctrine getourt hatten, unterschrieb die Gruppe einen Deal mit Willowtip Records für die Veröffentlichung von Occultaclysmic. Occultaclysmic wurde von Jarrett Pritchard entwickelt.

LECHEROUS NOCTURNE, Decibel Magazine mit Premiere von "Psionics"

LECHEROUS NOCTURNE, Decibel Magazine mit Premiere von „Psionics“

lecherousnocturne.net
facebook.com/lecherous.nocturne
lecherousnocturne666.bandcamp.com
willowtip.com
facebook.com/willowtip

—————————————

Pressemitteilung: CLAWHAMMER PR


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

LECHEROUS NOCTURNE, Decibel Magazine mit Premiere von „Psionics“: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...