In diesem Werk vereinen sich alle bisherigen Einflüsse aus älteren MagellanAlben zu einer düsteren Grundstimmung, wie sie nicht einmal bei dem 2002 erschienenen Album “Hundred Year Flood“ herrschte und womit Trent Gardner (Vocals / Keyboard) und Wayne Gardner (Gitarre / Bass / Vocals) den Tod ihres im Vietnamkrieg verstorbenen Bruders Jack verarbeiten.

Mit dem klassischen Instrumental-Stück “Symphonette“,welches zusätzlich zu den klassischen Instrumenten von Synthesizer einlagen aufgepeppt wird, beginnt die Reise durch die Magellan-Welt der Musik . Doch mit dem ersten “richtigen“ Song des Albums befindet man sich wieder in der Welt des Progrocks, die durch abwechselungsreiche Rhythmen und anspruchsvolle Sounds beeindruckt, ohne Überladen zu wirken.

Bei ihrem Song “Cranium Reef Suite“ haben Trent und Wayne Gardner sich wohl gedacht, lieber zu Klotzen als zu kleckern, und einen ca. 18 Minuten langen Song aufgenommen, der allerdings schon fast zu vielseitig wirkt.

Dieses unglaublich komplexe Stück wird aber mit Sicherheit seine Freunde finden, zumal sich die musikalischen Strukturen gegen Ende zu einer wirklich guten, druckvollen Rock-Mischung verbinden, die den Hörer langsam wieder in die Wirklichkeit entlässt.

Mit “Doctor Concoctor“ haben Magellan einen Song geschrieben, welcher stark mit Metal-Einflüssen behaftet ist und durch abwechselungsreiche Rhythmen und Themen sehr eingängig bleibt.

Alles in allem haben Magellan ein großartiges Album aufgenommen, welches mit Sicherheit viel Anklang finden wird.

Man sollte aber die Stimmen der beiden Brüder mögen, die teilweise Stark an den nicht nur in der Rock-Szene bekannten Schock-Rocker “Ozzy Osbourne“ erinnern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen