Pop-Metal? Klingt nach einem Widerspruch, ist aber genau das Genre welches „Babies of Revolution“ passend beschreibt. Radiotauglicher, tanzbarer Metal!

Manzana überzeugen durch die außergewöhnlichen Vocals der Sängerin Piritta und

eingängigen Melodien mit Ohrwurmqualität. Vor allem Songs wie „Wash my sins away“ und „Sweet revenge“ bleiben sofort hängen. Leider fehlt hier und da ein druckvolles Riff und die Melodie zu „World is a Vampire“ könnte auch einem Kinderlied entsprungen sein. Es ist wie auch “Nothing as whole as a broken heart” etwas zu kitschig.

Im Großen und Ganzen ist „Babies of Revolution“ jedoch ein gutes Album, welches sicher auf

der „Pop-Metal-Party“ für Stimmung sorgt.

Für den Fan des Genres ist das neue Manzana-Album den Kauf auf jeden Fall wert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen