Das Album ist das mittlerweile fünfte in der Diskographie der Schweden und auch diesmal wurde es, wie auch der Vorgänger „Split Vision“, von Metal Ikone Peter Tägtgren produziert. Also rein ins zwölf Song lange Vergnügen und Vollgas voraus im Schwedenrockboliden. Es wird wieder derbe Gas gegeben, der Sound erinnert unweigerlich an die Hellacopters und auch an die Backyard Babies zu ihren besseren Zeiten. Maryslim haben ein Gespür für mitreißende Melodien, wissen genau, wo ein Solo gut platziert ist und beherrschen einfach gutes Songwriting. Der beste Beweis dafür sind die Songs „Part of Me“ und „High Wings“, mit welchen die Jungs wirklich zwei potentielle Hits aufgenommen haben und denen ich auch auf MTViva gute Chancen einräumen würde. Und für den Schluss haben sich die Jungs auch noch was Nettes einfallen lassen: ein Cover von „This Corrosion“ von den Sisters of Mercy mit Jyrki69 von den 69 Eyes am Gesang. Zwar nicht unbedingt mit dem Spaßrock der auf dem Rest der Platte geboten wird aber doch irgendwo ziemlich reizvoll. Nach der gelungenen EP nun also ein ebenso gelungenes Album, so macht Rock’n’Roll doch richtig Spaß.