Nun schmeissen sie mit „Misery Speaks“ ihr selbst betiteltes zweites Werk auf den Markt. Wir haben für euch vorab schon mal reingehört. Und Freunde, ich kann euch sagen: die neue Scheibe der Münsteraner ist eine WUCHT! Der herbe Stil der Fünf überrollt einen förmlich. Die zwei Gitarren erzeugen einen sehr dichten Sound und verwöhnen die Ohren eines jeden Metal-Kenners mit einer unbestimmbaren Anzahl explosiver Riffs. Drummer Janosch hat es schon schwer, gegen so ein Blitzgewitter anzutrommeln, doch er schafft es trotzdem! Mit sich beinah überschlagender Double-Bass macht er den wütenden, aggressiven Sound der Band komplett. Was sich da zusammenbraut ist ein unbändiger Metal-Sturm, der alles mit sich reißt und in dessen Herzen sich vor allem einer so richtig wohl fühlt: Shouter Claus. Der kann sich hier nämlich nach Herzenslust entfalten und zeigen, was er kann. Denn auch wenn die Band selbst behauptet, sie macht Melodic Death Metal, schlägt sich das nicht im Geringsten im Gesang des Frontmanns nieder. Der schreit seine Texte so hart ins Mikrofon, dass die meisten nach 5 Minuten Mitsingversuchen bereits heiser wären. Hier zeigt sich aber für mich auch das einzige Manko der Scheibe: das man von den wirklich guten Texten kaum etwas verstehen kann. Mattenschwingenden Metalheadz wird das wahrscheinlich jedoch gänzlich egal sein, zumal sich schon aus Titeln wie „Hate Remains“ oder „All Bones Broken“ erahnen lässt, dass hier nicht unbedingt über Liebeskummer gesungen wird.Songs mit großem Potential, minimalistischer Gitarrenarbeit und hervorragender Qualität; dieser Longplayer wird jedem Freund des schweren Metalls das Herz höher schlagen lassen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen