Osnabrück, Schlossgarten: Dort wo sonst Blumenbeete und Brunnenanlagen zu sehen sind, ragt jetzt die große Bühne der MTV Campus Invasion 2005 in die Höhe.

Auf dem großen Rasenplatz, der am Wochenende sonst immer gern als

Liegefläche benutzt wird, ist jetzt kein Meter mehr frei..

Die Menschen

stehen dicht gedrängt, alle wollen einen guten Platz. Es ist ein solch

ständiges Gedränge nach vorn, dass man schon allein beim Warten ins

Schwitzen gerät. Die Bühne wird beinahe komplett von einem schwarzen Vorhang

verdeckt. Das einzige, was zu sehen ist, ist ein vereinzelter

Mikrophonständer und ein kleiner Hocker mit einem Handtuch und einer Tasse

Tee.

Man sollte uns so noch bestimmt 15 Minuten warten lassen, doch schon

jetzt ertönen die ersten Rufe: Farin, Farin, Farin!

Ja richtig, der wohl bekannteste Arzt Deutschlands gibt sich heute die

Ehre. Und nachdem direkt vorher alle Reggae Fans bei Gentleman auf ihre

Kosten kamen, kann es das Rock-orientierte Publikum nun kaum noch aushalten.

Und endlich ist es soweit: Farins E-Gitarre ertönt und mit dem Einsetzen

der restlichen Instrumente fällt der Vorhang. Da steht der blonde Riese mit

der unverwechselbaren Stimme inmitten einer Band, die nur aus Frauen

besteht. Klar, dass er da gut drauf ist und schon von Beginn des Auftritts

an ein breites Grinsen zur Schau trägt.

Es kommt sofort Bewegung in die Menge und schon beim ersten Lied lassen

sich Unzählige hochheben und über die Köpfe der anderen hinweg weiter

Richtung Bühne tragen. Die Setlist besteht aus einer guten Auswahl Songs der

beiden Alben „Endlich Urlaub“ und „Am Ende Der Sonne“. Und die scheint auch

fast das ganze Publikum zuhaus im Plattenschrank zu haben, denn von Anfang

an wird jedes Lied textsicher aus aberhundert Kehlen mitgesungen.

Die Pausen zwischen den Liedern werden meist durch Blödeleien oder

endlosen Laola-Wellen überbrückt, was man ja schon von den Ärzten gewohnt

ist. Wo wir schon dabei sind: inwiefern unterscheidet sich Farin Urlaub auf

Solopfaden eigentlich von seiner berühmten Ursprungsband? Im Großen und

Ganzen gibt es mehr Vielfalt! Das Racing Team begleitet unseren drogenfreien

Rocker mit Posaunen, Trompeten, Bass, Akustik- und Rockgitarre, Schlagzeug

und gleich 3 Backround-Stimmen. Ob zackiger Funpunk oder Ska-Stücke mit

Rock-Chorus, ob poetische, traurige oder komplett belämmerte Texte: er

bekommt auf charmante Weise alles unter einen Hut.

Und das Rockkonzert unter strahlend blauem Himmel lässt auch keinen Hit

aus: das hymnische „Glücklich“, dass das ganze Publikum wie aus einem Mund

mitsingt, das rockige „OK“, dass durch starke Riffs und kraftvollem Bass

überzeugt oder die aktuelle Single „Porzellan“. Nach etwa 90 Minuten

verlässt die Band dann mit einem knappen „Das war's, tschüss!“ die Bühne.

Doch zur Freude Aller gab es noch eine Zugabe von 5 Liedern, unter

anderem auch mit „Dusche“. Endgültig endet das Konzert dann um ca 22.30 Uhr

damit, dass nochmal alle zum wilden Springen aufgefordert werden, was auch

prima klappt. Nachdem Band und Publikum so nochmal an ihre Grenzen gehen,

haben dann wohl auch alle Beteiligten genug für einen Abend!

Jetzt mal ganz ehrlich: Man muss ihn einfach lieb haben!!

—————————————

Location: xxxxx
Datum: xxxxx
Autor: xxxxxxxx


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

MTV Campus Invasion mit u.a. Farin Urlaub: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...