Lukas Schröder organisiert gemeinsam mit seiner ehemaligen Band Invictum am 11.01.2019 zum achten Mal das NeckFractureFestival in Münsters Sputnik Café. Es werden am Abend sechs Bands der lokalen und überregionalen Metalszene auftreten.

Details zum NeckFractureFestival Vol. 8

Veranstaltungsname: NeckFractureFestival Vol. 8
Ort: Sputnikcafé, Am Hawerkamp 55, 48149 Münster
Datum: 11.01.2019
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
VVK: 6€
AK: 10€

weitere Infos: www.facebook.com/NeckFractureFestival

NeckFractureFestival Vol. 8 am 11.01.2019 im Sputnikcafé in Münster

NeckFractureFestival Vol. 8 am 11.01.2019 im Sputnikcafé in Münster

Bands für das NeckFractureFestival Vol. 8

Bloodspot – Thrash Death Metal aus Limburg
Healer – Classic / Hard Rock aus Münster
Caelum – Deutschsprachiger Metal aus Bielefeld
Eiter – Grindcore aus Münster
Tempest – aus Aachen
Alcahest- (Melodic) Death Metal aus Münster

Bandinformationen NeckFracture Festival Vol. 8 11.01.2019 – Café Sputnik Münster

ALCAHEST

The fusion of monasterian metal bands Invictum, Isonomia & Icarus‘ Downfall forging a new force of heavy blastin‘ Death Metal with german lyrics. And beer

TEMPEST

Bock auf Geknüppel voll auf die Zwölf…? …denn genau das bieten TEMPEST aus Aachen mit ihrem feurigen Thrash-Metal-Cocktail! Im Jahr 2013 von den Gitarristen Marco und Phil als Zwei-Mann-Projekt gegründet, wurde schnell klar, dass das geschriebene Material auf die Bühne gehört. Im Laufe der der Zeit stießen Gabor an den Drums und Björn am Bass hinzu. Mit Phil, der neben der Gitarre den Gesangsposten übernahm, wurde aus dem Quartett eine vollständige Band. Das gemeinsame erklärte Ziel – Thrash-Metal-Hymnen mit technischer Raffinesse energetisch auf die Kauleiste zu ballern! Das Debüt-Album „WHEN HATE HAS DOMINION“ wurde in Eigenproduktion im Sommer 2018 veröffentlicht und erhielt begeisterte Resonanzen sowohl von einschlägigen Medien als auch von Thrash-Metal-Fans aus aller Welt. Nach ersten energetischen Live-Gigs sind TEMPEST nun gierig darauf, weiter mit ihrer Live-Performance zu begeistern und Köpfe zum Schwingen und Pits zum Moshen zu bringen! We are a force to reckon with! LET THE TEMPEST RISE!

EITER

Münster braucht mehr Grindcore – und die Welt sowieso. EITER wird von fünf Typen zelebriert, die der Menschheit ihre Verachtung ins Gesicht schmettern. König Chaos hat kaum zu ertragenden Nihilismus, dreckigen Humor und fiesen Krach in einen Topf geschmissen. Das Resultat ist EITER.

HEALER

Die münsteraner Band HEALER vereint diverse Elemente, die bereits große Rockbands der 70er und 80er ausgezeichnet hat: stampfende Riffs, stadiontaugliche Hymnen, flirrende Synthies und ausufernde Vocals. Die sechs Musiker verneigen sich musikalisch vor den Helden dieser Ära, ohne ihre eigene Handschrift vermissen zu lassen. Dabei greifen die Mitglieder von HEALER auf ihre Erfahrung aus erfolgreichen Bands unterschiedlicher Genres (Long Distance Calling, Zodiac, Misery Speaks, Orden Ogan) sowie langjähriger Bühnentätigkeit ihres Leadsängers in Opern und Musicals zurück. Das Debutalbum „Heading For The Storm“ erscheint am 07.12.2018 bei Timezone Records.

CAELUM

Deutschsprachiger Metal aus dem Münsterland
Gegründet wurde die Band 2014 von den Gitarristen Moritz Jung, Sebastian Kalthoff, Sänger Martin Appel, Schlagzeuger Carlo Löns und Bassisten Felix Jung. Die erste CD „Emily“ veröffentlichten die fünf Musiker im November 2015. Diese umfasst sieben Lieder und erzählt die Geschichte um den Protagonisten Henry Letham, der zusammen mit seiner Familie in einen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit hineingezogen wird. Das Wort „Caelum“ bedeutet „Himmel“ und ist eine Anspielung auf die in sich geschlossene Handlung der Texte ihres Debutalbums.

Mit ihrem zweiten Album „Entfesselt“, welches im Oktober 2018 veröffentlicht wurde, geht die Band neue Wege, ohne die eigenen Wurzeln zu vernachlässigen. Noch immer sind es ausgefeilte und doch eingängige Songs was Caelum ausmacht. Die deutschen Texte und die extremen, jedoch trotzdem gut verständlichen Shouts von Sänger Martin Appel gehören zu den Markenzeichen der Band. Neue Elemente sind zum Teil sehr ruhige Passagen in Songs wie „Das Leben Stirbt“ oder „Verloren im Meer“, sowie die starke gesangliche Entwicklung des Sängers.

Die besondere Stärke von Caelum bleiben jedoch die energiegeladenen Live-Shows. Auf selbst organisierten Touren und Konzerten konnten sich die fünf Musiker einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreuen.

BLOODSPOT

BLOODSPOT haben keine Ahnung davon, was gerade schick ist. Starre Regeln, sowie Glanz & Glorie sind ihnen fremd. Seit der Gründung 2006 steht dieses fünfköpfige Metal- Biest für angepissten und dreckigen Rock ‘n’ Roll mit DIY-Attitüde.

—————————————

Pressemitteilung und Promofoto(s): Lukas Schröder und die Band Invictum


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

NeckFractureFestival Vol. 8 am 11.01.2019 im Sputnikcafé in Münster: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...