Die Hamburger Death Doom Band OPHIS wurde im Jahr 2001 ins Leben gerufen und brachten am 20.10.2017 bereits ihr viertes Album THE DISMAL CIRCLE über FDA Records heraus. Mittlerweile gibt es einige heiße Eisen, die aus der Death Metal Szene Hamburgs aus dem Underground heraustreten. Hier muss unbedingt auch ENDSEEKER genannt werden, die ebenfalls in Hamburg ansässig sind und vor Kurzem, ebenfalls über FDA Records (Soulfood), ein sehr starkes Album veröffentlicht haben.

OPHIS liefern mit THE DISMAL CIRCLE schwere, aber geniale Kost, gepaart aus Old School Death Metal und krachendem Doom. Mit dieser Scheibe sollten OPHIS ihren Bekanntheitsgad noch erheblich steigern können. Eine weitere Kaufempfehlung nach Discreation – End Of Days und Endseeker – Flesh Hammer Prophecy aus dem Hause FDA Records!

Album der Woche bei Krachmucker TV:

Maschinengewehr vs. Primatenkeule – Was macht Metal brutal?

OPHIS – Carne Noir ( OFFICIAL VIDEO )

Trackliste Ophis – The Dismal Circle

1. Carne Noir
2. Engulfed In White Noise
3. Dysmelian
4. The Vermin Age
5. Ephemeral
6. Shrine Of Humiliation

Line-up Ophis

Philipp Kruppa – Guitars, Vocals
Oliver Kröplin – Bass
Steffen Brandes – Drums
Simon Schorneck – Guitars

Ophis The Dismal Circle

Ophis The Dismal Circle


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Ophis – The Dismal Circle (Album Vorstellung): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 5abgegebenen Stimmen.
Loading...

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen