Wertung: 9 von 10

Path Of Golconda: „Return“,

Oder besser gesagt „… eher eine abgefahrene Reise durch Märchen, Alpträume und Mythen.“ Nach drei Jahren kehren Path Of Golconda mit ihrem dritten Album, ihrem ersten Plattenvertrag und einer Welle von Begeisterungeuphorien zurück.


Das „RockHard“- und „Legacy“-Magazin haben schon Topbewertung zu der aktuellen Scheibe „Return“ abgegeben und ausnahmsweise bin ich mal einer Meinung mit den entfernten „Kollegen“.

Allein schon das Coverbild weckt das Interesse sofort. Dunkle, schöne, mystische Farben zieren das Bild einer vermummten Gestalt, die durch ein brennendes Loch hindurchschaut. Im Hintergrund ein einsamer, heulender Wolf im Mondenschein. Das Ganze umrahmt von einem verschnörkelten, mit Blumen versetztem Rand. Na, klingt das nach Death Metal? Lasst euch nicht täuschen. Was die neun Songs auf „Return“ zu bieten haben, ist nicht durchgängig schwedischer Schule entsprungen.

Der erste Song „Return“ knüppelt gleich ohne große Intros los. Hier hört man deutlich die Black Metal-Einflüsse. Ein toller Opener. Abwechslungsreich werden melodische Stellen reingemischt, abgelöst von harten Knüppelpassagen und tollen Gesangsparts. Und das tolle an der Sache, die Qualität zieht sich durch das ganze Album hindurch. Zwischendurch verschwinden die Black Metal-Anleihen und es wird thrashiger wie bei „Fuck And Fiction“ oder ruhig, harmonisch und verträumt – passend zum oberen Zitat-Ausschnitt aus einem Rock Hard Interview mit Path Of Golconda – bei „Lily Of The Meadows“, ein tolles Outro. Doch der Death Metal, die Aggression und Power verlieren nie die Bedeutung.

Fazit: Mit Path Of Golconda kommt was großes auf uns zu. Verdient hätten sie den Erfolg. Jetzt heißt es nur noch, anhören, weitersagen undWerbung machen und alle Chancen nutzen, diese Band live zu sehen.

Tracklist

  • 01. Return
  • 02. Sharpen The Saw
  • 03. The Wolves Are On The Prowl
  • 04. Under A derelict Sky
  • 05. Ophidian Bonds (Fragments From The Underworld)
  • 06. Fuck And Fiction
  • 07. Paler
  • 08. Iconoclast
  • 09. Lily Of The Meadows

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen