4.000 Anhänger der schwarzen Szene erleben ein spektakuläres Wochenende an der Ostsee – Vorverkauf für PLAGE NOIRE 2019 bereits gestartet

„Einmal im Jahr färbt sich der Sand des Weissenhäuser Strandes schwarz“ – so hatten die Veranstalter des Indoor-Gothic-Events PLAGE NOIRE es angekündigt. 4.000 Besucher aus allen Winkeln der Republik waren angereist, um gemeinsam zu feiern und der Erscheinung der mysteriösen Isabelle LeFavre beizuwohnen. Sie wurden nicht enttäuscht. Um die geisterhafte Dame spinnt sich eine Legende, die das Festival zum Anlass genommen hat, um ein einzigartiges Wochenende mit mehr als 25 Bands und erlesenem Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen. Bereits 2009 gab es das Festival im Ferienpark Weissenhäuser Strand. Jetzt feierte PLAGE NOIRE sein Comeback. Künstler und Veranstalter blicken auf ein gelungenes Wochenende mit zufriedenen Besuchern zurück, die sich in beeindruckenden Szene-Outfits und Kostümierungen präsentierten.

Auf den drei Festival-Bühnen gab es alle Klangfarben der schwarzen Szene zu erleben. Zum Festivalauftakt am Freitag beeindruckten Ost+Front und Megaherz mit brachialen Neue Deutsche Härte-Shows. Mono Inc. rockten nicht nur die Zeltbühne, sondern als DJ-Team auch die Aftershowparty. Die Norweger Zeromancer kombinierten gekonnt Synthies mit Metal und mit Leichtmatrose fand der Abend seinen Elektro-Chanson-Ausklang. Szene-Größe ASP bildete am Freitagabend den vorläufigen Höhepunkt im rappelvollen Zelt mit einer mitreißenden Show, die die Herzen der Fans höher schlagen ließ.

Der Samstag startet mit einer einzigartigen Stadt der Engel (Warner Bros – 1998)-Fotoaktion am Strand. Die Elektro-Gothpopper Blutengel überzeugten mit einer gekonnten Performance in morbider Gothic-Ästhetik, Die Krupps spielten eine krachige und schweißtreibende Industrial-Show und die Brachial-Elektroniker Suicide Commando ließen den Salle de Fête beben. Lord of the Lost, die Meister der tiefdüsteren Inszenierung, rissen ihre Fans vom ersten Song an mit. Auch die Mittelalter-Rocker Subway to Sally gaben auf der Bühne alles. Das packende Finale im bis auf den letzten Platz gefüllten Zelt beschritten die Electronic-Industrial-Grenzgänger VNV Nation.

Die Band Diorama konnte am Samstag aus persönlichen Gründen nicht auftreten. Frozen Plasma vertraten sie mehr als würdig. Diorama haben bereits zugesagt, ihrem Auftritt im kommenden Jahr nachzuholen.

Auch abseits der Bühne wurde den Szenejüngern einiges geboten. In jedem Winkel der Ferienanlage gab es etwas zu entdecken. Mit Fashion Shows und Live-Make-Up in der Galeria, Lesungen mit Christian von Aster und Markus Heitz im Cri de la Mouette, Pre-Opening und Aftershow-Partys bis in die frühen Morgenstunden, Autogrammstunden mit den Lieblingsbands und nicht zuletzt der kunstvollen Erweckung der Isabelle LeFavre bewies Veranstalter FKP Scorpio extrem viel Liebe zum Detail. Das raue Ostsee-Panorama mit Dünen, Strand und Seebrücke bildeten die perfekte Kulisse für dieses ganz besondere Szene-Event.

„Für uns als Veranstalter ist es das größte Kompliment, wenn wir miterleben, dass unsere Besucher eine gute Zeit bei unseren Events haben. Das war an diesem Wochenende definitiv der Fall und wir möchten uns bei allen Künstlern, Gästen und der Crew für zwei unvergleichliche Tage bedanken! Die schwarze Szene zeichnet sich durch einen starken Zusammenhalt aus und es macht uns stolz, dass wir dieser besonderen Community mit dem PLAGE NOIRE ein neues Herzstück zufügen konnten“, bilanziert Stephan Thanscheidt, CEO und Head of Festivalbooking bei FKP Scorpio.

Im nächsten Jahr wird die Legende um den schwarzen Strand am 3. und 4. Mai fortgeschrieben. Der Vorverkauf für PLAGE NOIRE 2019 ist bereits am Samstagmittag gestartet. Die Nachfrage ist erneut riesig und die ersten Apartment-Kategorie sind ausgebucht. Tickets inklusive zwei Übernachtungen im Ferienpark Weissenhäuser Strand sind ab € 149,- auf www.plagenoire.de oder über die Buchungs-Hotline 01806 00 666 00 erhältlich.

PLAGE NOIRE wird präsentiert von Sonic Seducer.

Alle Infos zu PLAGE NOIRE unter plagenoire.de

PLAGE NOIRE feiert fulminantes Comeback

PLAGE NOIRE feiert fulminantes Comeback

—————————————

Pressemitteilung: FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

PLAGE NOIRE feiert fulminantes Comeback: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...