Wir kamen am Freitag, den 29.09.2010 gegen 18.30 an, als der Einlass bereits begonnen hat. Es war sehr ungewohnt das N8 bei Tageslicht zu sehen, da man es ja gewohnt war, es in der Abenddämmerung bzw. bei Nacht zu besuchen.


Wenige Momente später erklangen die ersten Töne der, mir bis dahin unbekannten, Band „Dark Daze Ahead“. Die Metal-Sounds waren das perfekte Anfangsprogramm für den restlichen Abend. Die zweite Band „Chainreaktor“ begeisterte die Masse mit Industrial; während dessen füllte sich die Halle des N8, wobei sich die Leute schon für die späteren Hauptacts des Abends aufwärmten.

Der dritte Auftritt an diesem Abend gehörte dem lokalen EBM-Projekt „Combat Company“. Die beiden Osnabrücker brachten das N8 zum Beben, selbst der zweite Andrang an Menschen, welche vor dem Eingang standen und darauf warteten ins N8 zu geladen wurden von den Klänge mitgerissen.

Nun begann der Abend seinen Höhepunkt zu erreichen. Die 3 Münchener von der Band „Eisenfunk“ brachten die Halle nun endgültig zum Kochen; mit ihrem wohl bekanntesten Titel „Pong“ , und dem beinahe genau so bekannten Titel „Super Space Invaders“ blieb selbst der letzte Tanzmuffel in der hintersten Ecke nicht gelangweilt stehen. Neben den überwiegend nur elektronischen Klängen, gab es aber auch „Gesangs“-einlagen, wobei zu meinem Erstaunen selbst „Pong“ „gesungen“ wurde. Die vierte Band des Abends war Centhron, mit den beiden bekanntesten Titeln „Eisenfresse“ und „Tanz im Sternenfeuer“, wobei letzteres leider nicht vorgeführt wurden. Das Publikum, welches überwiegend aus Cybern bestand gab ihr Bestes. Centhron hatten eine beeindruckende Bühnenshow mit Masken und anderen Requisiten (siehe Fotos in Galerie).

Die letztes Band dieses Abends war „Noisuf-X“, mit ihrem wohl bekanntesten Stück „Hit me hard and hit me fast“. Die beiden jungen Männer aus Essener gaben ihre Songs zum Besten, jedoch bereitete DJ Alexx auf der Aftershowparty diesem erfolgreichen Tag, in den Morgenstunden, ein verdientes Ende.

Wieder einmal hat das Project Assault mit einer sehr gut organisierten und hochwertigen Künstlerauswahl ins Schwarze getroffen

Solch einen Abend sollte man sich nicht entgehen lassen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen