Prominente wie Gene Simmons, Mike Tyson und Rihanna konsumieren CBD-Öl

US-Sängerin Melissa Etheridge besingt auf ihrer neuen CD „Medicine Show“ verklausuliert ihre langjährige Verwendung von CBD und Cannabisprodukten. Wie viele andere US-Prominente auch, ist sie in das boomende Cannabis-Business eingestiegen. Vor ihrer Brustkrebs-Erkrankung war sie keine Cannabis-Anhängerin. Mittlerweile hat sich das aber geändert.

Musiker, die medizinisches Cannabis nutzen

Uwe Gremer bei der Hanfernte
Uwe Gremer bei der Hanfernte (frankenwaldhanf.de)
Melissa Etheridge hat ein eigenes Unternehmen zur Herstellung von medizinischen Cannabis-Produkten gegründet. Geld zu machen, hat sie wahrhaft nicht mehr nötig. Melissa gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Sängerinnen in den Vereinigten Staaten. Doch wenn es um alternative Behandlungsweise geht, steht sie seit ihrer Brustkrebs-Diagnose auf Cannabis-Produkte wie Cannabis Öl. Ihre Brustkrebs-Erkrankung und damit verbundene Ängste hat Etheridge mit Hilfe von Cannabis-Produkten besser bewältigen können. Die Nebenwirkungen von Chemotherapien und post-operative Schmerzen werden damit effektiv behandelt. Auch Musiker wie Gene Simmons von Kiss oder Rihanna nutzen Cannabis Öl und andere Cannabis Produkte.

Erfolgreiche Sportler nutzen ebenfalls medizinische Cannabis-Produkte

Unter den Promi-Sportlern ist Boxer Mike Tyson derjenige, der laut für die Vorteile von Cannabis Öl wirbt. Kein Wunder, ist er doch selbst in dieses boomende Geschäft eingestiegen. Er bastelt an einer eigenen Marihuana Farm. In seinem „Cannabis Resort“ sollen Konsumenten wie Cannabis-Anbauer ein 40 Acres großes Landstück im Bezirk „California City“ nahe Los Angeles nutzen können. Mit der „Tyson Holistic Holdings“ besitzt Tyson außerdem ein Unternehmen, in dem er verschiedene Marihuana-Sorten vermarktet. Dass Mike Tyson heute CBD Produkte vermarktet, ist erstaunlich genug. Doch da er plant, auch CBD-haltige Schmerzsalben und andere schmerzlindernde Produkte mit Marihuana zu entwickeln, darf man davon ausgehen, dass seine Boxkariere entsprechende Blessuren hinterlassen hat.

Tänzerin und Choreographin Mandy Moore pflegt ihre schmerzenden Füße äußerlich mit CBD Öl. Sie leidet an Schmerzen in den Fersen. Diese treten immer dann auftreten, wenn die Füße längere Zeit belastet werden. Moor sagt, das CBD Öl habe eine wunderbare Wirkung auch bei äußerlicher Anwendung. Es könne über die Haut aufgenommen werden. Den Tipp dafür hat sie übrigens von ihrem Stylisten. Diesen hatte sie nach einer effektiven Schmerzsalbe gefragt. Als Antwort erhielt sie den Rat, es mit CBD Öl zu probieren. Vielleicht kommt Mandy Moore nach einer Weile dahinter, dass CBD Cremes viel besser geeignet sind. Eine CBD Creme zieht besser ein als CBD Öl. Sie hinterlässt keine ölig-grünlichen Flecken in den Strümpfen.

In den Martial Art macht wohl niemand Anthony und Sergio Pettis etwas vor. Beide Brüder sind professionelle UFC und Mixed Martial Arts-Kämpfer. Zusammen sind sie Partner der „CBDistillery“ geworden – aus Überzeugung. Ganz offen diskutieren Anthony und Sergio Nutzen und Risiken von CBD-Produkten in Bezug auf die Schmerzbehandlung. Die Zusammenarbeit mit der „CBDistillery“ soll bewirken, dass hochwertige Hanfpräparate in den USA zu fairen Preisen zu haben sind. Je mehr Unternehmen solche Produkte herstellen, desto mehr Wettbewerb gibt es in den USA. Das beeinflusst auch die Preise.

Die Pettis-Brüder nutzen CBD schon während der Trainingseinheiten und erst recht nach Wettkämpfen, um ihre Schmerzen zu lindern. Die Regeneration der Muskulatur gelingt unter CBD-Einfluss besser und schneller, sagen sie. Früher verwendeten beide gesundheitsschädliche Entzündungshemmer wie Tylenol und Advil. Seit sie stattdessen CBD-Präparate verwenden, geht es ihnen deutlich besser. Die Martial Arts-Kämpfer erleben damit unglaubliche Erfolge, aber keine unangenehmen oder bedrohlichen Nebenwirkungen. Auch die Pettis-Brüder unterstützen die „CBDistillery“ als bevorzugte Marke durch entsprechende Werbung.


CBD Produkte von Nordicoil
6% Rabatt auf alle CBD Produkte mit dem Code: METALLER6 - ständig 3 für 2 Angebote!*
FRÜHLINGS RABATT - 20% Rabatt auf alle Produkte

Da es wichtig ist die kleinen Dinge im Leben wertzuschätzen, möchte NORDICOIL die ersten Tage des Frühlings mit euch mit einem 20% Rabatt auf all ihre Produkte feiern.

Um dieses Angebot zu nutzen, gebt ihr den Rabatt-Code SPRING20 am Warenkorb direkt ein. Das Angebot gilt bis Freitag, den 3. April 23:59. Gerne kannst du hier deine Bestellung aufgeben *.

Das Angebot kann nicht mit dem derzeitigen 3FÜR2 Angebot kombiniert werden.
Auch interessant:
Haben Sie Ihre Gesundheit unter Kontrolle? Zeit für Frühlingsgefühle ...

Hollywood-Schauspieler und andere Promis in Sachen Cannabis Öl

CBD (Cannabidiol) zur Regeneration für Fußballer und andere Sportler
CBD (Cannabidiol) zur Regeneration für Fußballer und andere Sportler
Morgan Freeman und Michael J. Fox stehen dazu, dass sie ihre Schmerzen mit Cannabis Öl und anderen Cannabis-Präparaten behandeln. Michael J. Fox leidet bekanntermaßen seit vielen Jahren an den Folgen seiner Parkinson Erkrankung. Fox ist weiterhin in amerikanischen Filmen und Fernsehserien zu sehen. Doch sein seltsamer Gang verrät, dass er schwere gesundheitliche Probleme hat.

Morgan Freeman wird mittlerweile von Alterszipperlein heimgesucht. Er leidet an Fibromyalgie-Schmerzen. Diese hat er einem Unfall im Jahre 2008 zu verdanken. Freeman nimmt sowohl CBD Öl wie auch THC-haltige Medikamente ein. Diese sind in Deutschland allerdings nur ausbehandelten Krebspatienten vorbehalten.

Auch Whoopie Goldberg zeigt sich als Cannabis-Fürsprecherin. Sie verdampft Cannabis-Öl bzw. Liquids, wenn sie sich gestresst fühlt oder Schmerzen hat. Außerdem hat sie zusammen mit Maya Elisabeth eine eigene Cannabis-Firma gegründet. Bei „Maya & Whoopi“ finden sich mit CBD versetzte Nazhrungsmittel, CBD Öl, CBD Salben und Tinkturen, und als Clou ein THC-haltiger Badezusatz.

Viele andere Prominente sehen einen hohen medizinischen Nutzen in Cannabis Öl und Cannabis-Produkten – so Seth Rogen, Kim Kardashian, Montel Wiliams, Many Moore, Tommy Chong oder Oliver Stone. Seth Rogen empfiehlt beispielsweise Cannabis Öl gegen „Restless Legs“. Vor allem aber ist Seth ein Verfechter von CBD-Gaben an Alzheimer-Patienten. Mit seiner Organisation „Hilarity for Charity“ setzt er sich seit Längerem dafür ein, dass Alzheimer-Therapien begleitend mit CBD bestückt werden. Kim Kardashian hat offensichtlich eher nervliche Probleme – insbesondere während ihrer Schwangerschaften. Gegen Stimmungs-Schwankungen ist CBD bestens geeignet.

Auch die amerikanische Schauspielerin, Produzentin und Regisseurin Busy Philipps, bei uns relativ unbekannt, nutzt CBD-Produkte. Sie findet diese besser geeignet gegen Angstzustände, als alle verschreibungspflichtigen Medikamente, die ihr der Arzt verordnen würde. Busy kaut CBD-Gummies, um besser mit ihren Panikattacken und Ängsten umgehen zu können. Nachdem Akupunktur-Behandlungen nicht genügend gewirkt haben, sind CBD- und THC-haltige Gummies für sie die beste Lösung. Bei uns sind THC-haltige Produkte aber weiterhin nicht legal. Ausnahme: Einige Krebsmedikamente, die CBD und THC enthalten. Diese werden jedoch nur ausbehandelten Krebspatienten verordnet.

Bei Tom Hanks und Jennifer Aniston würde niemand auf Anhieb an CBD-Konsumenten denken. Tom Hanks leidet jedoch manchmal an Angstzuständen, einem anscheinend weit verbreiteten Leiden unter Prominenten in den USA. Offensichtlich ist der öffentliche Druck in Hollywood immens. Hanks arbeitete außerdem mit der „Cornell University“ zusammen. Er wollte herausfinden, ob und wie CBD Öl bei Diabetes helfen kann. Früher behandelte sich Tom Hanks mit angstlösenden Tabletten. Dann fand er in CBD Öl eine bessere Lösung. Zudem konnte er auch seine Arthritis-Schmerzen im Knie damit lindern.

US-Schauspielerin Jennifer Aniston nutzt ebenfalls Cannabidiol Öl. Auf die psychoaktiven Effekte von THC-haltigen US-Präparaten verzichtet sie lieber. CBD Öl hilft Jennifer Aniston nach eigener Aussage gegen ihre Schmerzen, Angstzustände und Stress. Aniston sagt, CBD Öl biete zwar fast alle Vorteile des Marihuanas, berausche aber nicht.

—————————————

Autor: Tanne Nordmann


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Rating(s), Durchschnitt: 5,00 von 5 Punkten)Loading...
Scroll to Top