Klassischer Metal. irgendwo zwischen DIO und Priest.

Wenden wir uns aber erstmal dem Wichtigsten zu, der Musik.

Diese startet mit einem für das Genre recht düsteren Intro, welches sofort in die melodischen Klänge des ersten Songs „Shadowman“ übergeht. Feinste Riffs, eine klare Stimme und Heavy Metal der klassischen Schule in Reinform. Aber auch der Rest der Tracks lässt alte Erinnerungen an die Götter Judas Priest oder die Jungfrauen hochkommen. Das ist zwar kein bißchen originell, aber solange so hochklassike Musik dabei rauskommt wird sich wohl niemand beschweren.

Die Aufnahmequalität der Songs ist perfekt, die musikalische Qualität ist unbestritten und auch die Länge der CD stimmt.

Abschliesend bleibt nur zu sagen ,dass dieses Album absolute Pflicht für alle Iron Maiden-, und Judas Priest-Fans ist!

Von mir 4 von 5 Gitarren.