Das Programm für das Reload Festival 2019, das vom 22. bis zum 24. August im niedersächsischen Sulingen stattfindet, steht: Ganze 20 Bands sind neu bestätigt, darunter mit Bullet For My Valentine aus Wales die zweiten Headliner neben den schwedischen Metal-Giganten Sabaton.

Line-Up vom Reload Festival 2019 nimmt weiter Formen an

Reload Festival 2019 veröffentlicht massive Bandwelle

Reload Festival 2019 veröffentlicht massive Bandwelle

Sulingen, 06. Februar 2019. Die Fans, die sich im August auf zum Reload Festival in Sulingen machen, bekommen einiges geboten. 16 Bands sind bereits bekannt, heute kommen 20 weitere dazu. Mit der walisischen Metal-Größe Bullet For My Valentine steht der zweite Tagesheadliner nach Sabaton fest, außerdem sind die beiden britischen Metalcore-Durchstarter While She Sleeps und Bury Tomorrow, die schwedischen Melodic Death Metaller Soilwork, die Ska-Punk-Band Sondaschule, die Crossover-Party-Garanten Dog Eat Dog und viele mehr frisch bestätigt.

Das sind noch längst nicht alle Neuzugänge, wie Geschäftsführer André Jürgens erklärt: „Wir wollten unseren Besucherinnen und Besuchern endlich in Gänze präsentieren, was wir für sie vorbereitet haben. Dazu gehört auch, dass wir unser Zelt auf dem Vorplatz vergrößert haben, und hier bereits am Donnerstag voll auffahren.“ Bei der angesprochenen Warm-Up-Party am 22. August werden Ignite, Any Given Day, Radio Havanna, Cutthroat LA, Copia und Bullseye Fans aller Spielarten auf das Festival-Wochenende einstimmen.

Alle 36 Bands des Reload 2019 sind unten aufgeführt, die neuen Bestätigungen sind kursiv markiert, ein Slot ist noch für die Gewinner-Band des alljährlichen Reload Bandcontests reserviert, Infos hierzu folgen in Kürze. Mit der heutigen Meldung müssen die Veranstalter auch darüber informieren, dass Ill Niño ihren geplanten Auftritt aus internen Gründen leider absagen müssen.

Karten für das Reload Festival 2019 sind für 99 € (inkl. Gebühren und Camping am Fahrzeug) bei Eventim und Metaltix, bei der Volksbank Twistringen, den Kreissparkassen Sulingen und Diepholz und bei Shock Records in Osnabrück erhältlich.

Reload Festival 2019
22.08. – 24.08.2019
Sulingen
www.reload-festival.de

Reload Festival 2019 in Sulingen veröffentlicht massive Bandwelle

Reload Festival 2019 in Sulingen veröffentlicht massive Bandwelle

Reload Festival 2019 – 22. bis 24.08. Sulingen
am 22.08. mit: Ignite, Any Given Day, Radio Havanna, Cutthroat LA, Copia & Bullseye
am 23 & 24.08. mit: Sabaton, Bullet For My Valentine, Airbourne, Hatebreed, Of Mice & Men, Clawfinger, Lordi, While She Sleeps, Soilwork, Bury Tomorrow, Agnostic Front, Sondaschule, Callejon, Backyard Babies, Walls Of Jericho, Nasty, Dog Eat Dog, Massendefekt, Jinjer, Monsters Of Liedermaching, Thundermother, Eyes Set To Kill, Evergreen Terrace, Evil Jared, Pressure Recall, The Creapers, Powerslave, AC/Dynamite, Strength, Mürderhead

Künstlerübersicht Reload Festival 2019:

Sabaton
Sabaton stehen für musikalischen Geschichtsunterricht der schwermetallischen Sorte – und zählen inzwischen zu den größten Metal-Bands mindestens Europas! Daher freuen wir uns sehr, dass die Schweden um Chef-Charismat Joakim Brodén auf dem Reload 2019 eine ihrer ausgewählten Festival-Shows spielen werden – wer passt auch besser auf das Battlefield? Eben.

Bullet for my Valentine
Es gibt Bands, die sich damit abfinden, an einem bewährten Konzept festzuhalten – und es gibt, die auch gegen Widerstände ihre kreativen Visionen ausleben. Die Waliser Bullet For My Valentine gehören definitiv zu letzterer Kategorie. Auf ihrem aktuellen Album „Gravity“ zeigen sich Matt Tuck und seine Kumpanen experimentell, vergessen dabei aber nicht, was Songs wie „Hand Of Blood“ zu großen Hymnen einer ganzen Generation gemacht haben.

Airbourne
„It's quite hot!“, kommentierten Airbourne ihren Auftritt auf dem Reload 2016. Von einer australischen Band hat das schon was zu sagen. Heiss und schwitzig wird es auch 2019 – ungeachtet des Wetters – denn Airbourne gelten zurecht als eine der besten Live-Bands, die derzeit die Bühnen unsicher machen!

Hatebreed
Jamey Jasta ist bei uns immer gern gesehener Gast – und hat das Reload inzwischen selbst ins Herz geschlossen! 2019 ist er endlich wieder mit Hatebreed am Start, um das Battlefield standesgemäß einem Härtetest zu unterziehen. Wir freuen uns drauf, ölen schon mal die Kehlen und Sprunggelenke und stellen uns auf eine Devise ein: „DESTROY EVERYTHING!“.

Of Mice & Men
Was passiert, wenn eine Band ihr Aushängeschild verliert? So geschehen bei Of Mice & Men nach dem Abgang ihres Sängers Austin Carlile 2016. Die US-amerikanische Metalcore-Band lässt sich davon nicht aufhalten und macht mit Bassist Aaron Pauley am Mikro weiter – zum Glück! Ihr neues Album „Defy“ ist so kämpferisch wie sein Titel, freut euch also auf einen Rundumschlag, der sich gewaschen hat!

Lordi
Ja, Lordi haben 2006 den ESC gewonnen. Seitdem hat das finnische Gruselkabinet nichts an Unterhaltungsfaktor verloren und haut in schöner Regelmäßigkeit neues Futter für Horror-Fans raus. Das klingt mal mehr nach den erklärten Vorbildern KISS, mal ein wenig nach Industrial Metal, aber immer spaßig! Sulingen, hier kommt das „Hard Rock Hallelujah“!

Clawfinger
Wenn es eine europäische Crossover-Institution gibt, dann sind es Clawfinger! Seit Anfang der 90er sorgen die Skandinavier mit ihrer aggressiven Mischung aus Metal- und Rap-Elementen für Furore. Heutzutage spielen sie nur noch wenige, ausgewählte Konzerte – unter anderem auf dem Reload 2019!

While She Sleeps
Was war das für ein Abriss, als While She Sleeps beim Reload 2017 unser Zelt aus allen Nähten platzen ließen! Zwei Jahre später sind die Sheffielder nur noch größer geworden, ihr neues Album „So What?“ wird der nächste Schritt und mit Sicherheit die Grundlage für eine explosive Show auf dem Battlefield liefern.

Soilwork
Ohne Frage gehören Soilwork zu den wichtigsten modernen Vertretern des melodischen Death Metal schwedischer Prägung. Nachdem Sänger Björn Strid und Gitarrist David Andersson uns letztes Jahr mit ihrem Hard Rock-Projekt The Night Flight Orchestra beehrt hatten, stehen die Zeichen 2019 auf mehr Geballer, was auch ganz schön gut werden wird!

Bury Tomorrow
Bury Tomorrow gehören inzwischen zu den wichtigsten jungen Vertretern der Metalcore-Zunft – das aktuelle Album „Black Flame“ mit der darauf enthaltenen neuen Band-Hymne selben Titels legt davon Zeugnis ab. Ohne Frage wird das ein großes Highlight, wenn die energetische Truppe um Rampensau Daniel Winter-Bates über unsere Reload-Bühne wirbelt!

Agnostic Front
Gotta gotta go to Sulingen! 2019 kommen die New Yorker Hardcore-Legenden Agnostic Front um Roger Miret wieder zum Reload! Miret hatte 2017 seine Autobiografie veröffentlicht, die nicht nur seinen eigenen Lebensweg, sondern auch die Entstehung der Szene seiner Heimatstadt nachzeichnet. Auf dem Battlefield wird er mit seinen Jungs erneut zeigen, warum sie immer noch zu den Größten gehören!

Sondaschule
Ladies and Gentlemen, vergessen Sie bitte nicht ihre Tanzschuhe, Sondaschule bitten mit flottem Ska-Punk auf das Parkett! Inhaltlich geht es laut der Band selbst um „belanglosen Schwachsinn“, aber wir wissen ja alle, dass das so auch wieder nicht stimmt. Zum Glück können wir uns jede Diskussion sparen, ein großer Spaß wird das nämlich ohne Frage.

Backyard Babies
Backyard Babies aus dem beschaulichen Nässjö im südlichen Schweden zählen zu den wichtigsten Vertretern des Garagenrocks skandinavischer Prägung, gerne auch „Schweinerock“ genannt. Das ist nicht nur der perfekte Soundtrack für verschwitzte Club-Shows, sondern auch für eine Open-Air-Party sondergleichen, wie sie das Reload 2019 werden wird.

Ignite
Wenn das mal nicht ein mehr als würdiger Headliner für unsere Warm-Up-Party am Donnerstag ist: Ignite aus Orange County, Kalifornien, machen sich mit ihrem Melodic Hardcore auf nach Sulingen und werden unser Zelt zum Kochen bringen. Freut euch auf politisch motivierte Hymnen und tosende Moshpits!

Callejon
Callejon feiern mit ihrem anstehenden Deutschrap-Coveralbum „Hartgeld im Club“ ein Crossover im besten Sinne und verwandeln Hits wie „Urlaub fürs Gehirn“ (K.I.Z.), „Schlechtes Vorbild“ (Sido) oder „Arbeit nervt“ (Deichkind) in Metal(core) – Puristen werden sicher auf die „Palmen aus Plastik“ gebracht, alle anderen zum Feiern!

Walls of Jericho
Einige Jahre war es still um die Detroiter Metalcore-Band Walls Of Jericho, seit der Veröffentlichung von „No One Can Save You From Yourself“ im Jahre 2016 ist die Naturgewalt um Shouterin Candace Kucsulain kaum zu bändigen. Der große Moshpit auf dem Battlefield wird erbeben!

Nasty
„Fucked up music for a fucked up world“, das ist das erklärte Motto von Nasty. Die deutsch-belgische Kapelle macht mit ihrem tonnenschweren Beatdown-Hardcore keine Gefangenen – warum sollten sie auch? Freut euch also auf diesen musikgewordenen Mittelfinger, der sich gen Sulingen ausstreckt!

Dog Eat Dog
Feiern wie in den 90ern? Kein Problem mit den Party-Garanten Dog Eat Dog! Die Crossover-Chaostruppe gehört ohne Frage zu den unterhaltsamsten Bands, die wir auf dem Reload begrüßen durften, daher bleibt uns nichts anderes übrig, als auch für 2019 zu empfehlen, das nicht zu verpassen!

Massendefekt
Nordrhein-Westfalen ist Punk-Hochburg, daran besteht kein Zweifel. Massendefekt gehören mittlerweile fest zu den wichtigsten Vertretern. Die Jungs aus Düsseldorf konnten sich mit unermüdlichem Live-Engagement und ordentlich gefeierten Platten-Releases einen hervorragenden Ruf erspielen, den sie so auf dem Reload 2019 weiter zementieren werden.

Jinjer
Hierzulande ist die ukrainische Metal-Szene bisher nicht sonderlich bekannt – dank Jinjer ändert sich das aber gerade ganz gewaltig. Irgendwo zwischen, Death- und Thrash Metal, Djent und Metalcore tobt sich die Band um Energiebündel Tatiana Shmailyuk aus und sorgt dabei allerseits für Aufsehen und – hören. Der Geheimtipp auf dem Reload!

Monsters of Liedermaching
Was passiert, wenn sechs Musiker mit Sitz in Hamburg, Berlin und Köln aufeinandertreffen? Im Fall von Monsters Of Liedermaching große Unterhaltung mit Hirn und Humor (der Name ist Programm) – das wird ein guter Frühshoppen!

Any Given Day
Any Given Day haben zwar erst zwei Alben veröffentlicht und gehören trotzdem zu den Großen der deutschen Metalcore-Szene. Inzwischen hat das Quintett aus Gelsenkirchen neues Material im Anschlag, das es euch auf dem Reload 2019 mit Freuden präsentieren wird!

Thundermother
Irgendwas ist doch im Wasser in Schweden! Wie sonst ist zu erklären, dass das skandinavische Land eine Vielzahl von großartigen Rock-Bands jeglicher Couleur hervorbringt? Dazu gehören zweifelsohne Thundermother, deren Hard Rock sich bei den Legenden bedient, von den fünf Mädels aber mit jeder Menge eigenem Charme versehen wird. Es darf und wird gerockt werden!

Eyes set to kill
Vielleicht fliegen Eyes Set To Kill etwas unter dem Radar, wer aber ein Herz für Metal- und Post-Hardcore mit Screamo-Einschlag hat, sollte sich die Truppe um Sängerin Alexia Rodriguez nicht entgehen lassen! Die Band macht sich auf den langen Weg aus Phoenix, Arizona, um euch auf dem Reload 2019 eine mitreißende Show zu präsentieren.

Evergreen Terrace
Nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Dead Horses“ ging es wild her bei Evergreen Terrace, inzwischen ist die Hardcore-Truppe, die nicht etwa aus Springfield, sondern aus Jacksonville in Florida, stammt, wieder vereint und macht sich im August auf den Weg nach Sulingen – wir haben Bock drauf! Ihr hoffentlich auch?

Evil Jared
Evil Jared ist ein Tausendsassa! Als Bassist der legendären Bloodhound Gang, Interviewer bei Circus Halligalli, Botschafter eines kräuterhaltigen Likörs, DJ und Quatschkopf hat sich der inzwischen in Deutschland lebende US-Amerikaner den Platz im Herzen vieler Menschen gesichert. Zum ersten Mal seit sieben Jahren ist er wieder auf dem Reload – und wir haben ehrlich gesagt keine Ahnung, was passieren wird!

Radio Havanna
Politisch engagierter Punk ist bei uns immer gern gesehen, daher: Herzlich willkommen, Radio Havanna! Von Thüringen ging es für das Quartett nach Berlin, wo Radio Havanna an ihren Pogo- und Mitsgröhltauglichen Hymnen arbeiten. Wie gut die sind, bekommt ihr auf unserer Warm-Up-Party zu spüren!

Cutthroat La
Hardcore, Beatdown, Thrash Metal und ein bisschen Crossover – wie der Name schon verrät, wissen Cutthroat LA genau, wo sie herkommen. Dabei verlieren sie aber nicht den Blick für die großen Zusammenhänge und verpacken ihre Wut in kompakte Moshpit-Klopper!

Copia
Hartnäckigkeit zahlt sich aus, besonders, wenn sie auf Qualität trifft! Bei Copia aus Australien ist das definitiv der Fall. Die Truppe hat sich die letzten Jahre auf den Campingplätzen der Festivals Deutschland herumgetrieben und dort fleißig Demos verteilt. Früher oder später kommt man da auch als Veranstalter in Kontakt – und damit steht der Auftritt auf dem Reload 2019!

Pressure Recall
Pressure Recall stehen für Nu Metal made in Germany, der sich vor keinem Vergleich scheuen muss. Bisher hat die Band aus Löningen, Niedersachsen, nur eine Platte veröffentlicht, ihrer Live-Show tut das aber keinerlei Abbruch!

Bullseye
Normalerweise helfen Bullseye hinter den Kulissen des Reload, ein Fünftel von ihnen ist unter anderem mit verantwortlich für unseren geliebten jährlichen Band-Contest. 2019 machen sie selbst die Bühne unsicher und zeigen euch mit ihrem wuchtigen Hardcore ohne Schnörkel, wo es lang geht!

The Creapers
Von null auf hundert in weniger als einer Minute: Wenn THE CREAPERS die Bühne betreten, wird sofort ein Fass aufgemacht. Beat und Rock’n’Roll aus den Fifties und Sixties, dazu die wichtigsten Instrumentals jener Tage und auch die eine oder andere Ballade.

Powerslave
Seit 20 Jahren ist die Band POWERSLAVE unterwegs, um die Klassiker der Metal-Legende IRON MAIDEN ihren Fans zu präsentieren.

Mürderhead
Hier ahmt niemand einen britischen Akzent nach oder verwandelt das Konzert mit schlechten Kostümen in einen Karneval. Mürderhead verlassen sich ganz auf die Wirkung der großartigen Songs, die Lemmy hinterlassen hat. Und die funktionieren live nach wie vor am besten!

AC/Dynamite
AC/DC Tributeband aus Hamburg

Strength
Pantera Tribute Band aus Zagreb

Ticket VVK:
Festivaltickets 99,00 € (inkl. Gebühren & Camping)
Erhältlich bei Eventim und Metaltix

Geheimtipp Reload Festival

Das Reload Festival im niedersächsischen Sulingen entwickelt sich zum Geheimtipp für Metal-, Hardcore- und Punk-Fans, die ihre Lieblingsbands im familiären Rahmen erleben wollen!

„Wir haben festgestellt, dass unsere unglaubliche Crew aus über 250 freiwilligen Helferinnen und Helfern inzwischen perfekt eingespielt ist. Dafür sind wir genauso dankbar wie für das Vertrauen der Fans, die uns mit dem ersten Ausverkauf einen Meilenstein beschert haben, und die Unterstützung unserer Anwohnerinnen und Anwohner“, resümiert Geschäftsführer André Jürgens das Reload Festival 2018.

Die 12.000 Menschen, die da waren, haben erlebt, was das Reload ausmacht. Dazu gehören: Eine Bühne für alle Bands und Camping am Fahrzeug für alle Wochenendbesucher – beste Bedingungen für ein entspanntes Festivalerlebnis sind gegeben. Für das leibliche Wohl ist mit einer großen Auswahl an Speisen und Getränken für alle Geschmäcker natürlich gesorgt.

—————————————

Pressemitteilung inkl. Fotos: Sub SoundS, Booking & Promotion


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Reload Festival 2019 in Sulingen veröffentlicht massive Bandwelle: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...