Wenn eine Heavy Metal-Band es qualitativ überzeugend und vor allem auch eigenständig fertigbringt, dem guten alten Schwermetall der 1980er Jahre angemessen zu huldigen, dann ist doch automatisch schon mal die halbe Miete im Sack.

REVEREND HOUND – Stählerne Predigt an den Kult

REVEREND HOUND

REVEREND HOUND

Diesen relevanten Pluspunkt unterstreichen die Münchener Genre-Idealisten REVEREND HOUND jedoch auch noch ganz dick mit homogen eingebauten Old School Thrash-Anleihen und quicklebendigen, melodisch rockenden Passagen.

Damit bringt die 2008 gegründete Formation um den kernigen Shouter Wolfgang Gräbner eine wunderbar dynamische Mixtur an den Start, die nicht nur bei eisernen Kuttenbängern sofort ins Blut gehen kann.

Für gesteigerte Reichweite bei den Hörern sorgen REVEREND HOUND mit verdammt knackigen Heavy Rock-Schüben, die ebenfalls erfreulich abgerundet und erfreulich schlüssig klingen. Und dies liegt sicherlich nicht nur an der köstlich antreibenden Gitarrenarbeit des Duos Sebastian Weinstock und Thomas Meyns mitsamt dem richtig pfundigen Gallop-Drumming von Martin Schiller, sondern auch am optimal genutzten Talent für völlig problemlos funktionierendes Songmaterial. Bassist Markus Brendel, ebenfalls gänzlich bei der eingeschworenen Sache, rockt und rollt unter dem Ganzen noch seinen ganz persönlich gespielten, dicken Teppich aus kraftvoll gepumpter Tieftonkunst aus.

Ihrem 2015er Debütalbum „Release The Hounds“ schoben die ambitionierten Bayern 2018 die vielfach erfrischende EP „Enter My Nightmare“ nach.

Reverend Hound – Enter My Nightmare Video bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=qLcrS63xTWI

Seit Ende 2018 sind die Beteiligten mit den Aufnahmen zum neuen Album beschäftigt. Derzeit stehen die Zeichen ohnehin voll und ganz auf Sturm bei REVEREND HOUND.

Schließlich hat sich das Quintett für 2019 zusammen mit METALMESSAGE so einiges vorgenommen, um den Bandnamen bekannter und beliebter zu machen. (Markus Eck)

Reverend Hound - Enter My Nightmare

Reverend Hound – Enter My Nightmare

Band: REVEREND HOUND
Basis: München • Deutschland
Genre: Traditional Heavy Metal
Titel: Enter My Nightmare
Format: EP
Label: Eigenpressung
Release: 23. März 2018

TRACKS:
01. Enter My Nightmare 07:58
02. Battle Cries 03:33
03. War Of The Wolves 03:59
04. Heavy Metal Thunderstorm 04:37
05. The Way Of The Gun (Live) 04:58

total: 24:59 min.

LINE-UP:
Wolfgang Gräbner • Vocals
Sebastian Weinstock • Guitars
Thomas Meyns • Guitars
Markus Brendel • Bass
Martin Schiller • Drums

DISCOGRAPHY:
2015 Release The Hounds (Full-length)
2018 Enter My Nightmare (EP)

REVEREND HOUND • Online:
Website: www.reverendhound.com/
Facebook: www.facebook.com/ReverendHound
YouTube: www.youtube.com/channel/UC7UnL8h1G6bBp_OMlaz7p5w/

PRESSESPIEGEL:

9 / 10
„… unbedingt reinhören, wenn ihr auf traditionellen Metal steht und den deutschen Underground unterstützen wollt!“
(Powermetal.de)

8 / 10
„… eine wirklich runde Sache … Fans des klassischen Heavy Metal kommen hier definitiv auf ihre Kosten!“
(Apes Metal)

7,5 / 10
„Undergroundler aufgemerkt! Einen ordentlichen Qualitätssprung legen die Münchner Melodic-Thrasher REVEREND HOUND mit ihrer neuen EP ‚Enter My Nightmare‘ hin.“
(Streetclip)

7 / 10
„… liefert das Quintett mit präzisen Soli, groovigen Riffs und trinkfesten Melodien punktgenau das ab, was von einer Band des Genres erwartet wird … lässt jeden Heavy-Metal-Fan unversehens die Hand nach oben recken … die EP liefert stabilen, gut produzierten Heavy Metal, welcher sich perfekt für lange Party-Nächte im nächsten Metalschuppen eignet.“
(Burn Your Ears)

„… druckvoll, differenziert und doch mit einer gehörigen Portion Retro-Flair … legen die HOUNDs mit knackigem Metal-Riffing im Midtempo los … Fronter Wolfgang Gräbner, der zwar bereits seit 2015 mit von der Partie, nun jedoch erstmalig auf einer Aufnahme zu hören ist, zieht mit seiner klassischen Heavy Metal-Stimme alle Aufmerksamkeit auf sich … großes kompositorisches Geschick … dürften REVEREND HOUND mit diesem Release gut punkten können, wie nicht zuletzt Konzerte mit Genregrößen wie Brainstorm oder Night Demon beweisen.“
(Metal1.info)

„… gut gemacht und für die Zielgruppe perfekt … wer den Heavy Metal der 80-er liebt, der sollte sich diese EP reinpfeifen … für Fans also ein solides Werk …“
(Totentanz)

—————————————

Pressemitteilung: METALMESSAGE


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

REVEREND HOUND (Traditional Heavy Metal) – Neues Album kommt 2019: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...