So voll war es letztes Jahr in Melle nicht wenn es bei „Rock in der Region“ darum ging die beste Band von Vieren herauszufinden.

4 Bands gingen an den Start, allesamt mit starker Besetzung.

Leider keine Bilder

Mit „Forget The Dead“ wurde der Abend eröffnet und das Alte Stahlwerk war schon gut gefüllt. Die im Schnitt 15-Jährigen legten mit einer Mischung aus Metalcore und Brutal Death Metal gekonnt einen tollen Start hin, wenn auch mit kleineren technischen Schwierigkeiten.

„Random We Are“ folgten und für viele waren diese 4 Jungs aus Osnabrück ein absoluter Höhepunkt des Abend, sogar einige waren bereits am Tanzen, die Stimmung wurde ausgelassener. Der klare Powerpop/Rock Sound und die außergewöhnlich gute Stimme und seine Fähigkeit die Leute zum Lachen zu bringen waren sicherlich die Gründe für den späteren Sieg dieser Gruppe.

„North And About“ sind schon keine Unbekannten mehr. Die raue Stimme des Sängers, kombiniert mit einer akustischen Gitarre und einer normalen Rockbesetzung zusätzlich zu ihren tollen Tanzrythmen führte wohl dazu, dass das Publikum auf ihrer Seite stand.

Die Ansage verkündete gleich „Soul Sorrow“ und viele Jubel-Rufe waren zu vernehmen. Die Alternative Rock/Grunge Band, ebenfalls aus Osnabrück hatte offenbar viele Fans mitgebracht und wollte dem Alten Stahlwerk ziemlich einheizen.

Alles in allem und finalement waren alle Bands da um Spaß zu haben und Spielen zu dürfen, trotzdem haben „Rendom We Are“ ihren Sieg sehr gefeiert und freuen sich sicherlich am Finale am 3.12 teilzunehmen. Ob sie nochmal gewinnen?

Platzierungen

  • 1.Random We Are
  • 2.North And About
  • 3.Forget The Dead
  • 4.Soul Sorrow

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen