Am ersten Wochenende im Oktober wurde nun zum zweiten Mal ordentlich gerockt um so die Wartezeit auf Halloween zu verkürzen. In der Lagerhalle in Osnabrück standen an diesem Abend drei Bands auf der Bühne, die dem gemischten Publikum einheizen wollten.


Nach einer kleinen Verzögerung beim Einlass stimmten Therapiezentrum lässigen Rock mit sympathischer und kraftvoller Stimme an. Die drei „Therapeuten“ und Sängerin Gianna Störung sammelten schon reichlich Erfahrung bei mehr als 100 Auftritten, unter anderem spielten sie schon als Vorband von Jennifer Rostock. Nur zögerlich fanden sich die Fans vor der Bühne ein, der Großteil der Menge beobachtete die durchaus sehr stimmungsvolle Performance der jungen Band eher aus dem Hintergrund. Schnelle Elemente wechselten sich mit langsameren Passagen ab und ergaben so ein buntes Gesamtbild, das Spaß machte und nicht langweilig wurde. Der letzte Song „Ich verzichte“ wurde vor kurzem in Form eines Videos vorgestellt. Dieses findet man zum Beispiel neben der Kaufempfehlung zum erst einen Tag zuvor erschienenen Debütalbum, „Bei Risiken und Nebenwirkungen“, auf ihrer Myspace Seite. Mehrfach angeraten wurde außerdem, das frische Werk direkt bei der Band anstatt bei Amazon zu kaufen, damit die Fans günstiger an die Scheibe gelangen. Schließlich wurde eine Zugabe gefordert, die ohne Zögern gewährt wurde und, für diesen Abend, ein letztes Mal satten Applaus für die Band und ihren runden Abschluss regnen ließ.

Die zweiten Künstler auf der Bühne an diesem Abend hießen The Spirit of Desire und veranlassten das Publikum zu einem Wechsel. Die junge Fanbase überließ einer älteren, jedoch nicht weniger feierwütigen, das Feld. Die aus Westerkappeln stammende Band existiert nunmehr schon seit 10 Jahren, die gesammelte Bühnenerfahrung war ihnen anzumerken, zielsicher schmetterten sie der gespannten Halle ihren melodischen Hardrock entgegen. Nach vier EPs erschien 2009 ihr Debütalbum namens „Behind Secret Eyes“, das von der Presse positiv bewertet wurde. Erst vor kurzem gewannen sie zum dritten Mal den WDR 2 Bandcontest mit dem Song „Place in your Heart“, welcher auf der Setlist natürlich nicht fehlen durfte und somit den Anfang machte und die Lagerhalle direkt für sich gewann. Angeschlossen von Titeln wie „Nothing to Lose“ und „Here we go again“ gab es eine Stunde lang harten Rock, der gut durchmischt von soliden Gitarrensoli und sinnvoll eingesetztem Keyboard dem Publikum Feuer machte. Es wurden aber nicht nur die alteingesessenen Fans von diesem Auftritt überzeugt, sondern sicher auch einige neue dazugewonnen, denn die Melodien bleiben länger und sicher im Kopf hängen.

Zu guter letzt betraten Rozencrantz als Headliner die Bühne, die mit gefühlsvollem Gothic Rock das mittlerweile vorwiegend weibliche Publikum verzauberten und zum Tanzen animierten. Die charismatischen Musiker sind mittlerweile mehr als fünf Jahre aktiv dabei, währenddessen sie ebenfalls fünf CDs veröffentlicht haben. Zuletzt erschien 2009 eine Single und eine DVD, die das bisher aufwändigste Musikvideo der Band enthält. Der feine Rock wird untermalt von romantischen Texten. Der Sänger Skye wusste genau, wie er sich zu präsentieren hat, um ein stimmiges Gesamtbild zu erschaffen, unter dem diese Art von Rock erst richtig funktioniert – zusammen mit einer passenden Show und Inszenierung, die die musikalisch ausgedrückten Gefühle sinnvoll unterstreicht. So war vor allem der Song „Chase the Dragon“, der mit einprägsamen Chorus zum Mitsingen auffordert, ein echter Garant für gute Stimmung. Aus ihren bisher veröffentlichten Alben spielten sie eine insgesamt gute Mischung aus alten und neuen, aber immer melodischen Stücken, die für einen aufgeheizten Abend und zufriedene Fans sorgten.

Insgesamt war es ein gelungener Abend mit durchgängig gutem Sound in der Lagerhalle, einer Fortsetzung dürfte wohl kaum etwas im Wege stehen. Die gut 200 Besucher sind voll auf ihre Kosten gekommen und haben ordentlich etwas auf die Ohren bekommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen