Höchste Zeit für direkten Konfrontationskurs mit echtem Leben! Gestartet wurde zunächst noch als Modern Middle Ages. Dann änderte dieser lässige Haufen von SLEAZE HARD ROCK-Enthusiasten 2011 den Bandnamen in ROXIN’ PALACE. Crown, seines Zeichens Gitarrist in den italienischen Bands Revoltons und Hell, sowie ex-Drummer von Elvenking, hatte eben einfach Bock drauf, zur Abwechslung auch mal diese unsterbliche Art von Gute-Laune-Mucke zu zocken.

An die Rhythmus-Klampfe holte Crown nachfolgend seinen Kumpel Slaver. Später komplettierte Bass-Maniac Garret dann die kräftig pumpende Rhythmussektion, der über so einige Jahre an Erfahrung in einigen Hard Rock-Cover-Acts verfügt. Komplettiert wurde das Line-Up schließlich von dem jungen und talentierten Sänger Axel im März 2012.

ROXIN’ PALACE begannen im Weiteren zügig damit, das Debütalbum in den Artesonika Studios aufzunehmen. 10 eigenständige Songs wurden dort verewigt. Den Mix der Scheibe besorgte der schwedische Produzent Staffan Karlsson. Veröffentlicht wurde der selbstbetitelte Dreher am 7. Juni 2013 von der deutschen Company SAOL Music.

Nicht viel später begann die Gruppe erfolgreich damit, wichtige Live-Erfahrungen zu sammeln. Die Bühnen wurden im Zuge dessen mit Bands wie Phantom X (USA), Salamandra (CZ) und den Briten Jettblack wacker geteilt.

Um ihr Debütalbum zu promoten, spielten ROXIN’ PALACE weiterhin viel und intensiv live. Shows in Tschechien sowie auf dem Prestige-trächtigen, slowenischen Festival Metal Days schlossen sich an, wo das italienische Quartett neben Acts wie Obituary, Satyricon und Manilla Road im Billing war.

Im Herbst 2014 hatten sich ROXIN’ PALACE einer ziemlich großen Herausforderung zu stellen:
Sänger Axel, Axeman Slaver and Tieftöner Garret wurden durch die neuen Mitglieder Al am Gesang und Bassist Gian ersetzt.

Die neue Besetzung schrieb sogleich emsig Songs für den ersehnten Albumnachfolger. “Freaks Of Society” betitelt, wurde die neue Platte im Oktober 2016 durch das etablierte griechische Label Sleaszy Rider Records auf den Markt gebracht.

“Freaks Of Society” steckt voller purem Leben und bringt mit Leichtigkeit das großartige Feeling der 1980er Jahre zurück, als damals populäre Acts wie Mötley Crüe, Guns ‘N Roses, Skid Row, Dangerous Toys, L.A. Guns, Bullet Boys, Roxx Gang, Ratt, Faster Pussycat, Vain, Bang Tango, Shotgun Messiah das mächtig angesagte Ding waren!

 

cover_roxin_palace

 

Band: ROXIN’ PALACE (IT)
Release: “Freaks Of Society” (Album, Okt. 2016)
Genre: Sleaze Hard Rock
Label: Sleaszy Rider

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen