Wertung: 10 von 10

Wow! 5 von 5 Punkten! CD sofort kaufen! Review beendet!So einfach könnte es bei dieser CD der Power Metaller von Saidian aussehen.


Denjenigen, die doch noch ein bisschen mehr wissen wollen, sei gesagt, dass sich das Erstlingswerk(!) der Esslinger technisch wie auch musikalisch nicht vor Szenegrößen wie „Edguy“ und „Stratovarius“ verstecken zu braucht. Die Band, welche von Keyboarder Markus Bohr unter dem Namen „Aria“ gegründet wurde, läuft seit 2004 unter dem aktuellen Namen und wird sich mit diesem Album nach oben katapultieren.

Auf der CD sind 9 Songs vorhanden die allesamt durch absolut mitreißende Melodien und Kompositionen bestechen. Die Songs sind gespickt mit klasse Gitarren- und Keyboard-Soli, die wunderbar miteinander harmonieren. Der Gesang erinnert stark an Tobias Sammet, auch qualitativ. Man merkt den einzelnen Musikern die jahrelange Erfahrung, die sie in anderen Bands gesammelt haben, durch die interessanten, komplexen und musikalisch hochwertigen Songs an. Die Texte beschäftigen sich mit genretypischen Themen und runden die Platte ab. Ein Schwachpunkt ist zu keiner Zeit auszumachen. Selbst die Produktion ist einwandfrei und lässt keine Wünsche offen. Es werden zwar keine musikalischen Experimente vorgenommen, aber das ist es auch nicht, was man erwartet, denn dem Power Metal wird hier mit allen seinen Vorzügen gehuldigt.

Somit kann ich nur hoffen, in nächster Zeit noch mehr von Saidian zu hören, die eine echte Bereicherung für das Power Metal Lager sind und, wenn sie auf solch hohem Niveau weitermachen, uns noch lange erhalten bleiben werden!

TOPSCORE!

Anspieltipps:

Burn down the night

Silent killer

Heart of stone

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen