Band: Satori Junk
Titel: The Golden Dwarf

Genre: Acid Cocktail full of Fuzz and Electronics
VÖ: 10.05.2018
Label: Endless Winter
Land: Italien

Hier ist die neue Veröffentlichung des italienischen Acts Satori Junk.

Satori Junk wurde 2012 in Mailand (Italien) gegründet und ist ein Projekt, bei dem schwere Fuzzy-Riffs mit eher klassischen Einflüssen aus den Siebzigern kombiniert werden, einer suggestiven Mischung aus großer Sättigung und Synthesizern. Eine massive Klangwand, die Raum für einen immersiven Trip in die Psychedelia lässt. Die Texte sind oft von gruseligen Träumen und Horrorfilmen inspiriert. Das Hauptziel der Band besteht darin, die Zuhörer einzufangen und sie in ihre verzerrte und tollwütige Dimension zu ziehen.

Dezember 2012. Nach vier Monaten Probe und Jamming nahm die Band an einem einzigen Tag ihr erstes Demo auf. Im Oktober 2013, nach vielen kleinen Gigs in der lokalen Szene, begann Satori Junk, Doomraiser bei ihrer Mailänder Show zu unterstützen. Aufgrund dieser positiven Erfahrung beschloss die Band, ihr gesamtes Repertoire aufzunehmen, und im Januar 2014 begannen die Aufnahmen des ersten Albums. Die selbstbetitelte LP wurde im Februar 2015 von Taxi Driver Records veröffentlicht.

Nach dieser Veröffentlichung trat die Band in zwei der wichtigsten italienischen Underground-Festivals auf: Solo Macello und Navajo Calling, die mit Bands wie Red Fang, Iron Reagan, Mortuary Drape, Caronte, Saturnalia Temple, Kröwnn und Black Oath auf der Bühne standen.

Die nächsten zwei Jahre waren sehr intensiv mit vielen Live-Shows und Auftritten für viele internationale Bands wie Lord Vicar, Salem’s Pot, Midnight Ghost Train, Bright Course, Abysmal Grief, Nibiru, Ira del Baccano.

Im Juni 2017 begann Satori Junk mit der Aufnahme des zweiten Albums The Golden Dwarf.

Dezember 2017. Nach dem Ausverkauf wurde das erste Album von Minotauro Records wieder veröffentlicht

Satori Junk - The Golden Dwarf (Kurzreview / Albumvorstellung)

Satori Junk – The Golden Dwarf (Kurzreview / Albumvorstellung)

Tracklist:
1. Intro 00:50
2. All Gods Die 06:58
3. Cosmic Prison 10:10
4. Blood Red Shrine 05:38
5. Death Dog 15:08
6. The Golden Dwarf 10:01
7. Light My Fire (The Doors cover) 11:16

Members:
Luke – Voice, Synthesizer, Theremin
Chris – Guitar
Lorenzo – Bass
Max – Drums

—————————————

Promo: AGAINST PR


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Satori Junk – The Golden Dwarf (Kurzreview / Albumvorstellung): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...