Bei Cannabidiol (CBD) hat man als Verbraucher verschiedene Variationen zum Einnehmen des Produkts, um sich bei verschiedenen krankheitsbedingten Symptomen Linderung zu verschaffen. Zum einen ist es möglich die cannabinoiden Wirkstoffe mithilfe von Kraut freizusetzen, indem man es raucht. Diese Form des Konsums unterliegt nicht dem Suchtmittelgesetz, da es frei von THC ist. Somit ist ein bedenkenloser Konsum gewährleistet.

Die verschiedenen Einnahmevarianten von CBD

In der CBD Blüte liegt die Kraft – 3 interessante Shortfacts dazu

Schnelle Genesung dank Cannabidiol – alles zur Wirkungsdauer (*Werbung)

Eine Variante neben der oralen Einnahme ist es, das CBD als Dampf zu inhalieren, was jedoch etwas aufwendiger ist, da man hierzu einen Vaporizer braucht und ein CBD-Öl.

Darüber hinaus kann man die Wirkung mithilfe eines Öls entfalten, welches in tropfform unter die Zunge verabreicht wird. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte sublinguale Behandlungsmethode, die weit verbreitet ist, bzw. unter den Anwendern sehr beliebt ist.

Für lokal-gebundene Beschwerden besteht zusätzlich die Möglichkeit sich das CBD in Form von Creme aufzutragen, sodass eine gezielte Behandlungsmethode möglich ist.

Wenn man die Behandlung während dem Essen tätigen möchte, kann man auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, welche den Wirkstoff von CBD enthalten. Dabei gibt es eine bunte Vielfalt, die man als Verbraucher in Anspruch nehmen kann, wie zum Beispiel Kapseln *, Bonbons oder Gummibärchen. Auch Getränke können in die Behandlung miteinbezogen werden.

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

Wirkungsdauer der Behandlungsmethoden

Grundsätzlich kann man sagen, dass das cannabinoide Wirkungspotenzial zwischen vier und acht Stunden liegt, welches jeweils von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird, wie zum Beispiel der Art der Anwendung und unter welchen Bedingungen die Einnahme erfolgt. Die Wirkung ist jedoch stets immer gekoppelt an die persönliche Beschaffenheit des menschlichen Organismus und kann somit trotz der angegebenen Richtwerte abweichend sein.

Die effizienteste Art der Einnahme für eine Behandlung von Schmerzen oder Krankheiten ist das Rauchen. Beim Rauchen des THC-freien Krauts setzt die Wirkung sofort ein, wobei die Länge auf ca. vier Stunden geschätzt wird. Ähnliche Wirkungsweisen erreicht man mit dem Eindampfen von Cannabidiol.

Eine nahezu ebenso schnell wirkende Methode ist das Tröpfeln des Cannabidiols auf die Zunge. Innerhalb weniger Minuten setzt die Wirkung ein und hält zwischen vier und sechs Stunden. Hierbei besteht ein leichter Vorteil gegenüber dem Rauchen, was die Wirkungszeitspanne betrifft.

Abweichungen je nach Verwendungsform möglich

Anders sieht es bei der Creme aus. Das Einsetzen der Wirkung beträgt ca. eine Stunde nach dem Auftragen, hält jedoch bis zu sechs Stunden. Besonders bei starken Schmerzen ist die Wirkungsdauer von Vorteil, wobei man selbstverständlich die bereits erwähnte längere Einwirkungszeit nicht außer Acht lassen sollte.

Letzten Endes bleibt die Wirkungsdauer von Nahrungsergänzungsmittel. Hier sind die Angaben weniger transparent im Vergleich zu den anderen Einnahmemethoden, denn es kommt auf die Menge und auf die Art des Essens an, sodass man als Endverbraucher in eigener Verantwortung die Rahmenbedingungen abschätzen muss. Jedoch kann man grob geschätzt sagen, dass es bis zu zwei Stunden dauern kann, bis der cannabinoide Wirkungsstoff einsetzt. Dieser kann sich ebenfalls über eine längere Zeitspanne fortsetzen, bzw. wirkt durchschnittlich bis zu sechs Stunden.

Worauf sollte man noch achten?

Beim Rauchen des Krauts sollte man beachten, dass der Wirkstoff durch das enthaltene Nikotin gehemmt wird, wodurch die Genesung sich unnötig verzögert, bzw. in die Länge gezogen wird. Darüber hinaus ist die Suchtgefahr für Nichtraucher nicht zu unterschätzen, da Nikotin ein starkes Nervengift ist, welches innerhalb kürzester Zeit süchtig macht.

Im Großen und Ganzen erweisen sich die restlichen Einnahmemethoden als absolut risikolos und können je nach Bedarf oder Beschwerde gewählt werden.

Die bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich zur Information und Weiterbildung und ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Unsere Texte dienen nicht zur eigenständigen Diagnose und zur Behandlung von Krankheiten.

(* = Werbung)

—————————————

Autor: Chong


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Schnelle Genesung dank Cannabidiol – alles zur Wirkungsdauer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...