„Scream“ ist eine Serienadaption der gleichnamigen Kinofilmreihe von Wes Craven, die es bis heute auf vier Filme gebracht hat. Ebenso wie in den Filmen dreht sich die erzählte Geschichte um einen maskierten Mörder, der mit einem Messer bewaffnet Jagd auf Teenager macht, um diese anschließend umzubringen. Hierbei geht der Killer besonders perfide vor, indem er zuerst ein Spiel mit seinen späteren Opfern spielt und diese beispielsweise durch anonyme Telefonanrufe terrorisiert – nur um ihnen mitzuteilen, dass sie nicht mehr allzu lange unter den Lebenden weilen werden.

Handlung der Serie Scream

Serienadaption "Scream" zur gleichnamigen Kinofilmreihe von Wes Craven

Serienadaption „Scream“ zur gleichnamigen Kinofilmreihe von Wes Craven

Während sich in allen bisherigen Scream-Filmen Neve Campbell, David Arquette und Courteney Cox Arquette in der Kleinstadt Woodsboro mit dem maskierten Killer auseinandersetzen müssen, haben sich die Macher der Scream-Serie für eine völlig neue Geschichte entschieden, die keinerlei Zusammenhang mit den Kinofilmen darstellt. Darüber hinaus wurde die Serie auch mit eher unbekannten Jungdarstellern wie Willa Fitzgerald, Bex Taylor-Klaus und John Karna besetzt, die dem Franchise ein neues, frisches Gesicht geben sollen. Eine wesentliche Änderung zur Filmvorlage weist auch die Maske des Killers auf: So kommt die ikonische Gespenstermaske aus den Filmen, die an das Gemälde „Der Schrei“ von Edward Munch erinnert, in der Serie erst in der dritten Staffel zum Einsatz, während in den ersten beiden Staffeln aus lizenzrechtlichen Gründen eine abgeänderte Version der Originalmaske vorkommt.

In der für gewöhnlich idyllischen Kleinstadt Lakewood geschieht ein grausamer Mord: Die Highschool-Schülerin Nina Patterson wurde auf bestialische Weise ermordet. Die Polizei hat in Form von Ninas Freund Tyler O’Neill schnell einen Verdächtigen parat, doch auch Tyler wird schon bald selbst Opfer des sadistischen Killers. Kurz darauf erhält Emma Duvall, ebenfalls Schülerin auf der Highschool, einen Anruf des Killers, der ihr offenbart, dass der Mord an Nina nur der Anfang einer Serie von grausamen Morden wäre – und dass ihre eigene Mutter sie seit Jahren belügt. Geschockt von den ihr übermittelten Informationen recherchiert Emma zusammen mit ihren besten Freunden Noah, Brooke und Audrey in dieser Angelegenheit und bringt tatsächlich eine schockierende Information über ihre Mutter Maggie ans Tageslicht: Diese hatte vor vielen Jahren eine Beziehung mit dem späteren Serienmörder Brandon James hatte und mit diesem sogar ein Kind gezeugt, welches sie anschließend zur Adoption freigegeben hat. Eigentlich gilt Brandon James seither als verstorben. Doch ist das wirklich wahr? Oder möchte der perfide Killer nun endgültig blutige Rache an Maggie Duvall, ihrer Familie und ihren Freunden nehmen? Ein perfides Katz-und-Maus-Spiel, bei dem zahlreiche Teenager ihr Leben lassen müssen, nimmt seinen Lauf…

Spoileralarm: Hier werden maßgebliche Inhalte der Handlung von Scream verraten

Im Rahmen ihrer Recherchen findet Emma heraus, dass ihr Freund Will in Wahrheit eine Affäre mit der ermordeten Nina hatte und die Beziehung mit Emma nur aufgrund einer verlorenen Wette eingegangen ist. Infolgedessen trennt sich Emma von Will und startet stattdessen eine Beziehung mit Kieran Wilcox, der wiederum der Sohn von Sheriff Clark Hudson ist und neu nach Lakewood gezogen ist. Zusammen mit ihrer Freundin Audrey und dem Computernerd Noah Foster stellt Emma weitere Recherchen im Fall Brandon James an – doch als Audreys lesbische Freundin Rachel bei einem angeblichen Selbstmord ums Leben kommt, steht Audrey aufgrund eines viral gehenden Videos bald selbst auf der Liste der Hauptverdächtigen. Auch die junge Reporterin Pipa Shaw, die die Berichterstattung in den Mordfällen führt, schlägt sich auf die Seite der jungen Freunde, da diese mittlerweile nicht mehr wissen, wem sie überhaupt vertrauen können. Zusammen kommen sie dem Geheimnis rund um Brandon James immer näher und finden beispielsweise heraus, dass vor einem Jahr die Originalmaske des Mörders aus der Asservatenkammer gestohlen wurde. In den folgenden Tagen sterben noch mehr Freunde von Emma sowie Sheriff Hudson, bis sich der Mörder im Rahmen einer Halloween-Party endlich gegenüber Emma offenbart: Es ist Piper Shaw, die sich als abgetriebene Tochter von Maggie und Brandon James zu erkennen gibt und kurz vor einer weiteren wichtigen Offenbarung von Audrey erschossen wird. Dennoch wirft der Tod von Piper weitere Fragen auf: Denn wie konnte Piper der Mörder sein, obwohl sie zusammen mit den anderen Freunden vom besagten Mörder angegriffen wurde?

Die zweite Staffel spielt drei Monate nach den Ereignissen aus der ersten Staffel. Noah ist sich sicher, dass Piper einen Komplizen gehabt haben muss, da sich aus den bisherigen Morden viele Ungereimtheiten bezüglich der zeitlichen Abläufe ergeben haben. Schnell stößt Noah im Rahmen seiner Recherchen auf den Rezeptionist eines Hotels, der bereit ist, ihm wichtige Informationen über den Mörder zu übermitteln, die seine Theorie stärken. Bevor es zu dieser Aussage kommen kann, wird der Rezeptionist jedoch von Audrey angerufen, die ihn derartig unter Druck setzt, dass er sich fortan nicht mehr daran erinnern kann, jemals eine Aussage gegenüber Noah geplant zu haben. Fortan gilt Audrey zumindest für ihre Freunde als äußerst verdächtig, während der Zuschauer jedoch bereits weiß, dass auch sie vom Killer erpresst wird. Doch auch Kierans Cousin Eli rückt in den Kreis der Verdächtigen, da ein altes Foto ihn auf der Beerdigung von Will, dem ersten Opfer des Killers, zeigt – obwohl er diesen überhaupt nicht kannte. Der Killer treibt sein perfides Spiel mittlerweile unbehelligt weiter und begräbt u.a. Noah bei lebendigem Leibe in einem Sarg unter der Erde.

Währendessen werden Emma und Audrey vom Killer in eine abgelegene Scheune gelotst – ohne zu wissen, dass hier Lakewoods Bürgermeister Quinn Maddox, der gleichzeitig auch der Vater von Emmas Freundin Brooke ist, ermordet wurde. Als die Polizei ebenfalls am Tatort eintrifft, gelten die beiden Mädchen fortan als Hauptverdächtige und werden verhaftet. Während der Fahrt ins Gefängnis wird der Polizeiwagen jedoch vom wahren Killer angegriffen, der Emma und Audrey aus ihrer Gefangenschaft befreit und anschließend untertaucht. Im Rahmen einer späteren Aktion, bei der die Freunde den Killer zur Strecke bringen möchten, wird Audrey von diesem entführt. Als sich Emma und Brooke auf die Suche nach ihr begeben, tauchen an ihrem Fundort plötzlich Kieran und sein Cousin Eli auf, die sich gegenseitig beschuldigen, der Mörder zu sein.

Emma vertaut auf die Aussage ihres Freunds und die gegen Eii sprechenden Beweise und schießt diesen mit ihrer Pistole an. Kieran umarmt Emma daraufhin und versichert ihr, dass sie sich fortan wieder sicher fühlen kann. Genau dieser Satz erinnert Emma jedoch an eine Aussage des Killers am Telefon, der ihr mitteilte, dass sie sich fortan nie mehr sicher fühlen kann. Sadistisch lachend gesteht Kieran nun, dass er der wahre Mörder ist und bereits bei den ersten Morden Pipers Komplize war. Es kommt zum Shwodown zwischen Kieran und Emma, bei dem diese die Gelegenheit hat, Kieran zu erschießen. Sie entscheidet sich jedoch dafür, ihn der Polizei zu überlassen, damit sie nicht so werden muss wie er. Als Kieran schließlich im Bundesgefängnis landet, erhält er einen Anruf, in dem er von der markanten Stimme des Mörders gefragt wird, wer ihm erlaubt hat, seine Maske ohne seine Erlaubnis zu tragen.

Nr. 1
Scream Quadrilogy [4 DVDs]
Scream Quadrilogy [4 DVDs]*
von STUDIOCANAL
  • Angaben: laut Hersteller
  • Anzahl Datenträger: 4
  • Bildformat: 2,35:1, anamorph
  • Bonusmaterial: Alternative(s) Ende(n)
  • Bonusmaterial: Alternativer Anfang
Preis: € 99,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 13. November 2018 um 0:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. (Hier handelt es sich um Werbung. Beim Klick auf die Anzeige wirst Du auf eine neue Webseite weitergeleitet!)

Bei diesen Anbietern erhält man Filme, Serien und alles weitere für den Heimkinospaß (Werbung):

Maxdome

Maxdome ist eine Plattform zum Streamen von Filmen. Auf welchen Geräten sie genutzt werden kann, erklären wir weiter unten. Wer den Service nutzen möchte, muss sich erst einmal beim Anbieter registrieren. Das funktioniert einfach auf der Homepage. Im Prinzip klappt das aber auf allen Endgeräten, die über eine entsprechende App verfügen.

Amazon: TV / Heimkino etc.

Um sich gegen andere Mitbewerber durchsetzen zu können, wirbt Amazon Prime auch mit seiner großen Anzahl an Plattformen, die für das Streaming genutzt werden können. Dazu gehören Heimkino und Zubehör, Smartphones/Tablets mit iOS sowie Android, Smart TVs, Spielekonsolen und Fire TV von Amazon selbst.

Amazon Prime Video

Mittlerweile hat Amazon sein Angebot an Filmen und Serien stark ausgeweitet und fügt kontinuierlich neue Titel zu seiner Mediathek hinzu. Neben dem großen Angebot an audiovisuellen Medien bietet Amazon Prime auch Musik, Bücher, Hörbücher sowie eine neues Pay-TV-Angebot an.

home24 Möbel

Mit über 150.000 Produkten ist der Online-Shop www.home24.de Europas größtes Online-Möbelhaus. Mit seinen durchweg guten bis sehr guten Kundenbewertungen zählt www.home24.de zu den sehr empfehlenswerten Online-Shops im Bereich Einrichtung und Möbel.

SKY Ticket / Entertainment

Das Portfolio von Sky hat sich in den vergangenen Monaten stark erweitert. So konzentriert man sich heute nicht mehr nur auf Filme und Klassiker unter den Serien, sondern adaptiert Lizenzen aus den USA und zeigt exklusive Inhalte, die auf keinem anderen Sender zu sehen sind.


Weitere Informationen zu „Scream“

Die US-Serie „Scream“ läuft in den Vereinigten Staaten auf dem Musiksender MTV. Hierzulande wurde die Serie noch nicht im Fernsehen ausgestrahlt, steht aber exklusiv für alle Abonnenten des Streaming-Anbieters Netflix zum Abruf bereit. Gestartet ist „Scream“ im Jahr 2015 und bringt es derzeit auf zwei Staffeln und ein Halloween-Special, welches eine deutlich längere Laufzeit als die einzelnen Episoden aufweist. Eine dritte Staffel, die nicht an die beiden ersten Staffeln anknüpfen und stattdessen eine neue Geschichte mit neuen Darstellern erzählen soll, wurde für Anfang 2018 angekündigt – diese wurde nach den Missbrauchsvofwürfen gegenüber dem zuständigen Produzenten Harvey Weinstein jedoch um mehrere Monate nach hinten verschoben und soll nun Ende 2018 an den Start gehen.

Hauptdarsteller in Scream:

Willa Fitzgerald als Emma Duval
Bex Taylor-Klaus als Audrey Jensen
John Karna als Noah Foster
Amadeus Serafini als Kieran Wilcox
Carlson Young als Brooke Maddox
Tracy Middendorf als Maggie Duval
Tom Maden als Jake Fitzgerald
Bryan Batt als Mayor Quinn Maddox
Santiago Segura als Gustavo Acosta
Anthony Ruivivar als Sheriff Miguel Acosta
Sean Grandillo als Eli Hudson
Amelia Rose Blaire als Piper Shaw

—————————————

Autor: The Mechanic


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Serienadaption „Scream“ zur gleichnamigen Kinofilmreihe von Wes Craven: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...