Am 05. Februar 2016 wird das Album „Vox Animae“ von “SEVENTH VEIL” auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 22. Januar 2016.

Ihren Namen SEVENTH VEIL erhielt die Band 2011 von Nikki Sixx der einen gleichnamigen Club in Los Angeles betreibt und sich zur Autogrammstunde der Band einfand, die damals unter dem Namen „The Lastride“ auf dem Sunset Boulevard auftraten. Nach ihrer Rückkehr aus den USA wurde so aus „The Lastride“ somit „SEVENTH VEIL“.

Seventh Veil machten 2012 zum ersten Mal von sich reden durch ihre EP „Nasty Skin“. Damit legte das italienische Band aus Verona den ersten Stein in das Fundament ihrer neuen Namens und der beginnenden Karriere. Nach guten Kritiken für „NASTY SKIN“ in Fanzines und einschlägigen Rock- und Metalmagazinen in Italien, unterzeichneten die Hard Rocker im selben Jahr ihren ersten Deal bei Street Symphonies Records und nahmen ihr erstes Full Length Album „White Trash Attitude“ auf, das 2013 erschien. „White Trash Attitude“ brachten SEVENTH VEIL erneut jede Menge gute Kritiken in ihrem Umfeld ein, und was noch wichtiger war: Gigs quer durch Europa. Sie teilten die Bühne mit Ron „Bumblefoot“ Thal von den Gunners, mit Hardcore Superstar, Cyanide4, Silver Addiction und wurden Teil des Line Ups, des 2013ner Masters Of Rock in Italien. In der Folge supporteten sie Bands wie Malmsteen, Avantasia, Powerwolf, The 69 Eyes und viele andere mehr.

SEVENTH VEIL gingen im Dezember 2014 in die Atomic Stuff Studios in welchen sie unter der Leitung von Oscar Burato und Andrea Moserle (Ex Upon This Dawning) als Co Producer neues Material einspielten. Sinn und Zweck des Engagement von Andrea Moserle war, das die Band dem neuen Album einen moderneren Sound in Richtung Six AM, Stone Sour und Pop Evil geben wollten. Das Ergebnis aus diesem Ansatz ist das vorliegende Album „VOX ANIMAE“ auf dem die Band persönliche Dinge, sowie andere Themen zwischen Himmel und Erde verarbeitet und in ihren neuen Sound kleidet. VOX ANIMAE besticht durch seinen erdigen, melodiösen Sound mit Härtefaktor. Verspielte Gitarrenparts ohne Kitschig zu wirken, Riffing, stampfende Drums, eingängige Melodien und eine hervorragende Gesangsleistung ergeben zusammen ein rund um Zufrieden Paket in Sachen Hard Rock.

 

SEVENTH VEIL "Vox Animae"

 

TRACKLISTING
1. Vox Animae/rEvolution
2. Devil in Your Soul
3. Living Dead
4. Together Again
5. Broken Promises
6. Song For M
7. Dad
8. Noway Train
9. Begging for Mercy
10. No Pain No Gain
11. Nothing Lasts Forever
12. Sms
Total Playing Time: 44:51 min

 

LINE-UP
Filippo “Jack” Zardini – lead guitars
Lorenzo “Steven” Bertasi – vocals
Davide “Pio” Viglio – drums
Marco “Jeff Lee” Sangrigoli – bass

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen