Experimentierfreudig. Genreübergreifend. Unkonventionell: Eine kleine Auswahl jener Charakteristika, die den ungewöhnlichen Sound von SOBER TRUTH beschreiben. Schubladengeister und Scheuklappendenker taten sich schon von Anfang an schwer mit dem kantigen Sound der 2007 gegründeten PROGRESSIVE GROOVE METAL-Formation.

SOBER TRUTH – Crashkurs in die Selbstkontrolle

Auf dem neuen Albumkracher „Psychosis“ gehen Sänger und Gitarrist Torsten Schramm(Stein), Leadgitarrist Aaron Vogelsberg, Bassistin Jules RoCkwell und Schlagzeuger Sam Baw so massiv in die Vollen wie nie.

Frontcover • "Psychosis" • Artwork von Sandra Näsemann (Lilli Lost)

Frontcover • „Psychosis“ • Artwork von Sandra Näsemann (Lilli Lost)

TRACKS:
01. Solitude (04:03)
02. Akardos (04:12)
03. Dark Valley (04:14)
04. Ode To Reality (01:06)
05. Riven (05:11)
06. Horizon (04:48)
07. Utopia (04:05)
08. Sober (ReArranged) (03.22)
09. Dying Dreams (01:22)
10. Psychosis (06:24)
11. Collapse Unplugged (04:27)
total: 42:58 min.

Offiziell veröffentlicht wird das neue Album „Psychosis“ am 23. Februar 2019.

Das bislang reifste Werk des Quartetts präsentiert mit geradezu eruptiven Ausbrüchen einen einzigartigen Modern Metal-Mix, der seine Zuhörer in eine andere Welt entführt.

Die Kombination von melancholisch gehaltvollen Klängen, energetisch durchschlagenden Gitarrenriffs, einem treibenden Schlagzeug und druckvollen Basslines kann Fans aus den Bereichen Progressive Rock/Metal, Groove Metal und Thrash Metal gleichermaßen begeistern.

SOBER TRUTH • 2019

SOBER TRUTH • 2019

LINE-UP:
Torsten Schramm • Vocals & Guitar
Aaron Vogelsberg • Guitar
Jules RoCkwell • Bass
Sam Baw • Drums

Die fetzig-harten, groovigen Gitarrenriffs stellen auf „Psychosis“ eine machtvolle Grundlage dar, um die treibenden Refrains und den sehr vielseitigen Gesang mitsamt derben Shouts zur Geltung zu bringen.

Blastbeats, Tappings, Clean Parts, die Palette 2019 ist ziemlich breit. Doch die treffsicher gezielte Diversität in den Tracks beinhaltet auch mitreißend gespielte, sehr variabel akzentuierte Drums.

Opener Track ‚Solitude‘ bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=kJyq-wHLpcs


Lyrisch haben sich SOBER TRUTH ebenso viel Mühe für „Psychosis“ gegeben, um mit einem zeitgemäßen Konzept anzutreten.

Die Band kommentiert dazu: „Was sehen wir in dem Menschen, der uns gegenüber steht? Zeigt er uns seine Wahrheit oder eine Maske? Die innere Trauer verändert ihn, unmerklich, grausam, sie zerreißt ihn und vernarbt seine Psyche. Jeder kennt das Gefühl von Machtlosigkeit, erst zaghaft, dann mit Wucht unser Bewusstsein flutend, unaufhaltsam und gnadenlos. Die Welle verebbt und hinterlässt einen zitternden, nackten Körper, dem das schlimmste noch bevorsteht: Angst …“

Mehr: „Mit Titeln wie ‚Akardos‘ (Herzlos), ‚Solitude‘ (Einsamkeit) und besonders dem Titeltrack ‚Psychosis‘ begeben wir uns in ein persönliches Universum von Trauer, Einsamkeit, Zweifel, das viele Menschen kennen. Mit ‚Psychosis‘ erwacht möglicherweise Wahrheit, die wir verdrängten … aber auch Hoffnung , Kraft und Zuversicht. SOBER TRUTH nimmt uns mit auf eine seelische Achterbahnfahrt, die der letzte Track kongenial ausrollen lässt. Wir verändern uns, jeden Tag, unser Leben lang. Das neue Album setzt dort an, wo wir anfangen zu verdrängen. ‚Psychosis‘ sieht auf unsere vernarbte Psyche und erzählt unsere Geschichte.“

Discography:
2008 Riven (Full-length)
2009 Outta Hell (Full-length)
2011 Outta Hell (Full-length • Special Edition)
2014 New Slavery World (EP)
2017 Locust ▽ Lunatic Asylum (Full-length)
2019 Psychosis (Full-length)

—————————————

Pressemitteilung und Promofoto(s): © 2019 • METALMESSAGE


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

SOBER TRUTH (Progressive Groove Metal) Album: „Psychosis“ am 23.02.19: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 4abgegebenen Stimmen.
Loading...