Die enorme Verbreitung von Social Media brachte den Werbetreibenden einen gänzlich neuen Markt, in dem Werbung für Produkte und Unternehmen gezielt eingesetzt werden kann. Allerdings bedarf es entsprechender Vorarbeit und einiges an technischem Know-how, um gezielte Werbekampagnen in einem Social Media Bereich durchzuführen. Eine breite Streuung wie in Printmedien oder TV zeigt im Internet, wie die Erfahrung lehrt, kaum Wirkung.

Social Media Marketing für CBD Produkte

In der CBD Blüte liegt die Kraft – 3 interessante Shortfacts dazu

CBD Paste – die leichte und hoch dosierte Zufuhr von Cannabidiol – zum Nordic Oil Shop Bild anklicken (*)

Allerdings besitzt das Social Media Marketing wiederum den Vorteil, das auf bestimmte Parameter weniger geachtet werden muss. So sind erfolgreiche Anzeigenschaltungen in Printmedien immer von der Zielgruppe abhängig und Werbung im TV von den Einschaltzeiten. Dies alles fällt bei Social Media Marketing nicht so sehr ins Gewicht beziehungsweise wird auf viel gezieltere Art und Weise eingerichtet.

Dazu muss klar sein, dass die Daten und Informationen des Users, der im Social Media unterwegs ist, genutzt werden. Ob dies nun mit oder ohne sein Einverständnis geschieht, ist hierbei eher zweitrangig, denn der rechtliche Aspekt kann in länderübergreifenden Plattformen kaum greifen, es sei denn, es bestehen dazu internationale Abkommen, an die sich jeder hält. Selbst wenn es dazu käme, das sich Nationen auf ein gemeinsames Vorgehen bei der Nutzung von Daten einigen würden, wäre in kürzester Zeit ein weiterer Staat bereit, die Betreiber der Plattformen aufzunehmen und ein strenger Datenschutz wäre ausgehebelt. Dazu kommt natürlich noch ein weiterer Aspekt. Der User selbst weiß in der Regel, dass seine Daten genutzt werden. Trotzdem schließen nur wenige Ihren Account. Warum? Weil die Vorteile einfach überwiegen. Nie zuvor gab es diese offene Form der Kommunikation, in der eine Selbstdarstellung möglich ist, ohne dabei gleich die Hosen herunter lassen zu müssen. Das und die Neugier sind zwei unschlagbare Argumente für Social Media.


Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

Hier findest du u.a.

• Statistiken und Details zu deinen Einnahmen
• Trackinglinks zur allen Nordicoil Shops (.dk, .se)
• Werbematerial (Banner usw.)
• Deeplink Generator
• zukünftige alternative Kampagnen (CPL, CPC usw.)
• Trackinglinks für Sub-IDs

Falls du für mehrere Länder (DK, SE, PL, UK) eine Freischaltung benötigst, kannst du Nordicoil immer gerne direkt anschreiben.

Zum Kleingeschriebenen:

• Auszahlung stets innerhalb der ersten Woche des Monats
• Auszahlung nur per Banküberweisung möglich
• Startprovision ist 30% – ab einem Volumen von min. 1500 € Provision im Monat kann diese auf 35% erhöht werden
• Provision für Gutscheinseiten beträgt 20%
• Alle Sales werden innerhalb von 24 Stunden (Werktags) manuell überprüft

Diese Angaben können sich ändern bzw. sich bereits geändert haben. Aktuelle Konditionen erfahren Sie hier beim Anmeldelink!


Der nächste Punkt betrifft das Social Media Marketing direkt. Durch die gezielte Auswertung von Daten wird bestimmten User-Gruppen mit entsprechenden Vorgaben gezielte Werbung unterbreitet oder wie bei Facebook kann der User Einfluss darauf nehmen, welche Werbung gezeigt wird. Natürlich werden diese Ergebnisse wiederum genutzt. Der User von Social Media erhält also meist Werbung über Produkte oder Unternehmen, mit denen er oder sie in gewisser Weise sympathisiert. Damit ist sein Interesse an den Werbeinhalten mit Sicherheit höher als bei breit gestreuten Inhalten, die bestenfalls nur als lästig empfunden werden.

Der User ist also beim Social Media Marketing eigentlich der Gewinner, denn die Werbung passt zu Ihr oder Ihm. Ein anderer Aspekt ist das werbende Unternehmen. Dass nicht alle Produkte und Unternehmen für Social Media geeignet sind, zeigt der Absprung von General Motors bei Facebook, kurz vor dessen Börsengang. Gerade im Bereich des Social Media Marketing kann der Erfolg einer Kampagne sehr genau gemessen werden. Noch weit besser als bei Printmedien und TV.

Es besteht wiederum keine Faustformel, welche Produkte für die Werbung auf Social Media Plattformen geeignet sind und welche nicht. Bei Unternehmen und Artikeln mit hohem Bekanntheitsgrad gehört die Werbung auf Plattformen wie Facebook, Twitter und Co. einfach mit ins Portfolio, da Social Media Plattformen eine breite Streuung in der Nutzung aufweisen. Der zwölfjährige Teenager nutzt es genauso intensiv wie der achtundsechzigjährige Rentner.

Ein neues Produkt gezielt im Social Media Marketing einzuführen, ist dagegen sehr von der Art des Artikels abhängig, der dem Kunden schmackhaft gemacht werden soll.

(*) Werbung

—————————————

Autor: Agenturclown Pitchy


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Social Media Marketing für CBD Produkte (Hanföl, CBD-Kapseln und Kosmetik): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...