Wertung: 8 von 10

Nach ihrer EP „4 Messages“ erscheint mit „Horus“ nun der erste richtige Longplayer der Band Sorrowfield. Sorrowfield das sind die fünf Bremer Jungs Marco – Vocals, Dennis – Bass, Steven – Guitar, Martin – Guitar und Oliver – Drums.

Zum Großteil aus der Band Mass Insanity hervorgegangen gründeten sie sich 2003. Die Eigenproduktion der fünf besticht schon auf den ersten Blick mit ihrem -passend zum Titel angepassten- Artwork. Es ist ägyptisch angehaucht und sogar die Nummerierung der Tracks erfolgt mit ägyptischen Symbolen. Der Eröffnungstrack „Nefer“ beginnt mit stampfendem Rhythmus, pumpendem Bass sowie einem melodischen Riff und einem Schrei. Erst danach bewegt er sich wieder in ruhigeren Bahnen. An einigen Stellen des Tracks -wie überhaupt im kompletten Album- krachen die Gitarren heftig.

Man kann sagen Sorrowfield kombinieren den klassischen Heavy Metal mit einem Tick Melancholie, wie man es auch von Sentenced kennt. Auch Ihre Melodiebögen überzeugen absolut und man erkennt, dass die Jungs was von ihrem Handwerk verstehen. Die warme, dunkle Stimme von Fronter Marco fügt sich sehr gut ein, in Track 5 kommt dann noch ein weiblicher Background dazu- dieser fügt sich in das Gesamtkonzept ein als würde eine Symbiose stattfinden.

Der Höhepunkt der Scheibe ist für mich eindeutig der Song „Heresy“ mit seinen gut abgestimmten harten Riffs und einer wunderbaren Melodie, die Stimme variiert je nach Textpassage und Tempovariationen machen den Inhalt noch Spannender. Wie in diesem Song, der von der Vertreibung der Israeliten aus Ägypten unter Ramses II. handelt, sind die Inhalte der Songs insgesamt an Ägyptologische Wurzeln angelehnt und machen Lust auf Geschichte.

Die besten Songs sind für mich „Heresy“ (wie obne schon erwähnt), „Sequen“ und „Ritual“- auf jeden Fall anspielen!!!

Fazit: Diese Scheibe ist absolut kaufenswert wenn ihr auf rockigen aber doch leicht düsteren Metal steht und ein Faible für Ägyptologie habt. Aber natürlich auch für weniger geschichtlich bewanderte goldrichtig!

Von mir gibt es für diese wunderbare Scheibe 4 von 5 Gitarren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen