Zu hören bekommt man brutalen Death/Black Metal mit technischen Einflüssen. Also genau das, was ich mag.

Das Cover ist Rot gehalten und zeigt den Geist eines Mönches, welcher vor einer Kirche steht und scheinbar betet. Nunja, nur vom Cover her würde ich jetzt auf eine pure Black Metal Band tippen, aber dies ist ja nicht der Fall.

Jedenfalls wird das ganze Album durchgehend geballert und abgerundet wird das Ganze mit abwechslungsreichen, technischen Gitarrensoli.

Allein schon vom Zuhören der Growls und Shouts bekomme ich Halsschmerzen, ich frage mich echt, wie man das durchhält.

Leider gibt es auf diesem Album keinen Favoriten oder einen herausstechenden Song, sodass ich mein Getippse nun beende und dieser Scheibe ganze 3 Punkte gebe.