Wer ist Tarja Turunen? Hier die Biografie der Ausnahmesängerin Tarja Soile Susanna Turunen Cabuli

Tarja Turunen

Tarja Soile Susanna Turunen Cabuli, besser bekannt als Tarja Turunen, wurde am 17. August in der Kleinstadt Kitee (Finnland) geboren. Die gebürtige Finnin ist Sopranistin sowie Songwriterin; ihren Durchbruch feierte sie mit der Band „Nightwish“. Heute arbeitet Tarja als Solokünstlerin. Sie prägte, wie keine andere Sängerin zuvor, die Musik: Operngesang trifft auf Metal-Klänge – der „Symphonic Rock“ bzw. „Symphonic Metal“ war geboren.

Die Anfänge

Tarja wuchs in Puhos, einem kleinen Vorort von Kitee, auf. Schon im zarten Alter von sechs Jahren erhielt sie Klavierunterricht; danach sang sie im Chor. Schon während ihrer Schulzeit nahm sie an verschiedenen Gesangsprojekten teil. Mit 15 Jahren trat sie im Rahmen eines Weihnachtskonzertes vor 1.000 Zusehern auf. Nach der Gesamtschule wechselte sie die Schule und besuchte ein Musikgymnasium. Mit 18 Jahren entschied sie sich Musik auf der Sibelius-Akademie zu studieren. 1996 wurde sie von Tuomas Holopainen, einem ehemaligen Schulfreund, gefragt, ob sie nicht an einem, von ihm ins Leben gerufenen, akustischen Musikprojekts teilnehmen wolle. Während den Bandproben wurde jedoch vermehrt die Akustikgitarre bei Seite gestellt und vorwiegend auf die E-Gitarren gesetzt. Neben Emppu Vuorinen (E-Gitarre) stieß auch Jukka Nevalainen (Schlagzeug) zur Band. Nevalainen war es auch, der aus dem Akustikprojekt die Metalband „Nightwish“ formte. Schon im September 1997 wurde die erste Demo aufgenommen. Das erste Album „Angels Fall First“ beruht auf jener Demo, welches im Jahr 1997 von Spinefarm Records auf den Markt gebracht wurde. „Angels Fall First“ erreichte die Top 40 der finnischen Charts und ermöglichte der Band, schon im Dezember desselben Jahres mehrere Konzerte zu spielen.

Der Karriere-Start mit „Nightwish“

Nightwish veröffentlichte 1998 „Oceanborn“. Akustische Töne oder Folk-Musik waren kaum mehr vertreten. Vielmehr konzentrierte man sich auf Turunens kraftvolle Stimme und den dramatischen Gesang. „Sacrament of Wilderniss“, die Singleauskopplung des zweiten Albums, kletterte auf Platz 1 der finnischen Charts. Der Erfolg des Albums sorgte dafür, dass es 1999 nochmals für den internationalen Markt veröffentlicht wurde. „Sleeping Sun (Four Ballads of the Eclipse), einer MCD, sorgte dafür, dass auch Deutschland auf Nightwish aufmerksam wurde. Im Jahr 1999 trat Nightwish als Vorband von „Rage“ auf und begann sich, im Rahmen der Europa-Tournee, auch außerhalb Finnlands einen Namen zu machen.

Tarja Turunen erlebt ihren Höhepunkt

Es folgten in den beiden nachfolgenden Jahren das Album „Wishmaster“ sowie die EP „Over the Hills and Far Away“ sowie eine anstehende Tournee. 2002 veröffentlichte Nightwish „Century Child“. Der Erfolg des Albums war mitunter ein Grund, weshalb Nightwish das erste Mal auf Welt-Tournee ging. Danach nahm Nightwish eine Auszeit. Turunen, die bereits ihr Studium in Finnland aufgegeben hat, schrieb sich in der Zwischenzeit an der Universität in Karlsruhe ein und beendete, während der Auszeit von Nightwish, das Studium. Zu Beginn des Jahres 2003 heiratete sie ihren Lebensgefährten Marcelo Cabuli, Geschäftsführer des NEMS Enterprises Plattenlabels in Argentinien.
2004 veröffentlichten Nightwish das Album „Once“, welches Platz 1 in den deutschen Charts erreichte. Nach der „Once Upon a Tour“ traten sie auch in den USA auf. Turunen veröffentlichte im selben Jahr „Yhden enkelin unelma“, die erste Solo-Single, die kurz vor Weihnachten präsentiert wurde. Die Single kletterte auf Platz 1 der finnischen Charts und erreichte Goldstatus. 2005 schaffte die Single – ebenfalls vor Weihnachten – einen neuerlichen Wiedereinstieg und landete ebenfalls auf Platz 1 der Charts.

Das Ende der Nightwish-Ära

Das Verhältnis zwischen Holopainen und Turunen wurde immer schlechter; wohl auch, weil sich Tarjas Mann nicht mit Tuomas Holopainen verstand. Aus diesen Gründen verkündete sie Ende 2004 den Mitgliedern von Nightwish, noch für das geplante Album im Jahr 2006 zur Verfügung zu stehen, auf Tour zu gehen, jedoch danach die Band zu verlassen. Am 21. Oktober 2005 trat Tarja das letzte Mal mit Nightwish auf. Sie erhielt nach dem Konzert einen Brief der Bandmitglieder – die Zusammenarbeit war ab sofort beendet. Der Brief wurde in weiterer Folge auch auf der Homepage der Band veröffentlicht. So berichteten die restlichen Bandmitglieder von Problemen mit Tarjas Verhalten sowie ihrem Ehemann, der sich immer mehr in die Bandgeschehnisse einmischen wollte.

Tarja macht weiterhin Musik

Nach dem Ausstieg bei Nightwish wurde spekuliert, ob sich Tarja zur Gänze der klassischen Musik hingab. Doch ihr erstes Solo-Album konnte in das Genre des „Symphonic Rock“ oder auch des „Symphonic Metal“ eingeordnet werden. Ihr erstes Solo-Album kam 2007 auf dem Markt („My Winter Storm“). In Finnland erreichte das Album Platin-, in Russland Doppelplatin- und in Deutschland, der Schweiz, Ungarn und Tschechien Gold-Status. Nach einigen „Warm-Up-Concerts“ ging sie Mitte 2008 auf Tour in Europa, Nord- sowie Südamerika. Ihre Tournee-Band setzt sich aus unterschiedlichen Musikern wie Alex Scholpp von den „Farmer Boys“ oder Kiko Loureiro (Angra) zusammen. Auch Max Lilja (ehemals „Apocalyptica“) sowie Maria Ilmoniemi waren mit von der Partie.
Zu Beginn des Jahres 2010 begannen die Arbeiten für ihr zweites Solo-Album. Im September desselben Jahres wurde „What Lies Beneath“ veröffentlicht. Das Album erreichte Goldstatus in Frankreich und war gleichzeitig auch das erste Solo-Werk, welches auch in den Vereinigten Staaten ein kommerzieller Erfolg wurde. „What Lies Beneath“ landete auf Platz 24 der US-Charts. Ende 2013 erschien mit „Colours in the Dark“ das dritte Album von Turunen.

Ein Jahr zuvor brachte sie ihr erstes Kind (eine Tochter) auf die Welt.

 

Biografie Tarja Turunen

Biografie Tarja Turunen

 

EP:

  • 2008: „The Seer“
  • 2014: „Left in the Dark“

Als Sängerin von „Nightwish“:

  • 1996: „Nightwish“
  • 1997: „Angels Fall First“
  • 1999: „Oceanborn“
  • 2000: „Wishmaster“
  • 2001: „Over the Hills and Far Away“
  • 2001: „From Wishes to Eternity“
  • 2002: „Century Child“
  • 2004: „Once“
  • 2004: „Tales from the Elvenpath“
  • 2005: „Highest Hopes“
  • 2006: „End of an Era“

Als Solo-Künstlerin:

  • 2006: „Henkäys ikuisuudesta“
  • 2007: „My Winter Storm“
  • 2010: „What Lies Beneath“
  • 2012: „Act 1“
  • 2013: „Colours in the Dark“
  • 2014: „Beauty and the Beast“
  • 2015: „Luna Park Ride“
  • 2015: „Ave Maria – En plein air“

 

Tarja – From Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas) (Review)

Tarja Turunen serviert uns zum Jahresabschluss mit „From Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)“ eine ganz starke Weihnachts-CD, die sich von der ganzen Mainstreamkacke deutlich abhebt und bei der man die Lautstärkeregler durchaus mal höher drehen kann.

Tarja – from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas) ist ein sehr anspruchsvolles und mit Emotionen geladenes Weihnachtsalbum. Es ist episch! Alle Songs der Scheibe kommen sehr authentisch rüber und bieten eine echte Alternative zu vielen langweiligen, sich immer wiederholenden Veröffentlichungen.

Die Finnen sind zurecht stolz auf ihre Tarja, was wir hier leider von Helene Fischer und Konsorten nicht behaupten können. Die bombastischen Songs sorgen eher für Gänsehaut und nicht unbedingt für die gewöhnliche Weihnachtsstimmung. Dieses Album kann man durchaus in einer ruhigen Minute alleine und vor allem sehr laut anhören. Es gibt eigentlich keinen Ausfall auf „From Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)“. „Amazing Grace“ hat man zwar schon oft in verschiedenen Versionen gehört, ist keine große Überraschung und durfte ruhig den Weg auf die Scheibe finden, weil es ja kein gewöhnliches Weihnachtsalbum ist. Bei „O Tannenbaum“ war ich zuerst ein wenig skeptisch, aber Tarja singt das Stück in perfekten und klarem Deutsch.

Bei Metalfans dürfte die Scheibe trotzdem nicht unbedingt auf dem Plattenteller landen. Es handelt sich schließlich nicht um „Bangin‘ round the X-Mas Tree“. Die Scheibe bietet sich aber als Weihnachtgeschenk für die lieben Eltern und Verwandschaft an, um an den Feiertagen dem typischen Gedudel zu entkommen.

Ich muss zugeben, dieses Weihnachtsalbum hat mich etwas „entgrincht“! 🙂

Tipp: Laut anhören!

Anspieltipps: We Three Kings, Deck the Halls

————————

TRACKLIST:
01. O Come, O Come, Emmanuel
02. Together
03. We Three Kings
04. Deck The Halls
05. Pie Jesu
06. Amazing Grace
07. O Tannenbaum
08. Have Yourself A Merry Little Christmas
09. God Rest Ye
10. Feliz Navidad
11. What Child Is This
12. We Wish You A Merry Christmas

————————

„O COME, O COME, EMMANUEL“ VIDEO:

Video bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/spJlqZIHK24

 

 

Tarja veröffentlicht Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)”

Tarja veröffentlicht Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)”

Tarja veröffentlicht Charity-Single „Feliz Navidad“ zugunsten von Hurricaneopfern in der Karibik

Nur noch 24 Tage, dann ist Weihnachten. earMUSIC und Tarja sind stolz auf die Veröffentlichung einer ganz besonderen Version von „Feliz Navidad“: der Barbuda Relief And Recovery Charity Version.

Im September dieses Jahres wurde die karibische Insel Barbuda von dem Kategorie 5-Hurrikan Irma getroffen. Um zu überleben, mussten alle 1.800 Einwohner ihre Heimat verlassen und fliehen. Tarja, die den Großteil ihrer Gesangsaufnahmen des aktuellen Winteralbums “from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)” auf ebendieser Insel tätigte und eine enge persönliche Bindung zu diesem Ort hat, entschied sich, zu helfen.

Gemeinsam mit befreundeten Musikern wie Michael Monroe, Doro Pesch, Tony Kakko (Sonata Arctica), Elize Ryd (Amaranthe), Marko Saaresto (Poets Of The Fall), Timo Kotipelto (Stratovarius), Simone Simons (Epica), Cristina Scabbia (Lacuna Coil), Joe Lynn Turner, Floor Jansen (Nightwish), Hansi Kürsch (Blind Guardian) und Sharon Den Adel (Within Temptation), kreierte Tarja eine neue Version des Weihnachtsklassikers „Feliz Navidad“.

Alle Einnahmen an dieser Version kommen den Opfern des Hurrikans Irmas auf Barbuda zu gute. earMUSIC wird die gesammelten Spenden verdoppeln.

Tarja erklärt:
“The tiny Caribbean island of Barbuda has been devastated by Hurricane Irma, the most powerful Atlantic Ocean storm recorded in history to sustain over 200 km per hour winds for 24 hours.
Around 90% of the nation’s structures and vehicles have been destroyed.
Irma passed over Barbuda early on Wednesday, 6th of September 2017, as a Category 5 hurricane.
Barbuda is situated between the Atlantic Ocean and the Caribbean Sea and forms part of the state of Antigua and Barbuda.
The island is now a near-deserted disaster zone. Almost all of its 1,500 residents were relocated to the sister island of Antigua. Critical facilities including roads and communications systems were ravaged, with the recovery effort set to take months or years.
I have had a home in Antigua, Caribbean for quite a few years now. I have friends there, but mainly, I have seen how the locals live and how unprepared they are for this magnitude of destruction.
I had just finished recording my winter album “from Spirits and Ghosts” in Antigua before the hurricane hit the Caribbean. I was already immersed in Christmas feelings at that time and immediately it came to my mind that the people of Barbuda will have a very dark Christmas this year and in the years to come. I wanted to find a way to give them hope for a brighter future.
So Christmas gave me the perfect excuse to call some dear friends and ask them to help me raise some funds for the people in Barbuda.
We are going to donate all incomes generated from the version of ‘Feliz Navidad’ we recorded, and my record company earMUSIC will add a similar amount on top of it for the charity.
When the time comes, I will personally make sure the donation is given to the right hands.
I thank you all my friends Michael, Doro, Tony, Elize, Marco, Timo, Simone, Cristina, Joe, Floor, Hansi and Sharon from the bottom of my heart. I am very glad and honoured that you could be a part of this. Your voices will give hope and they will be heard.
We need all of you to spread the word in order for fans and music lovers to get to know about this charity project. Is time to get together and to share our passion for this good cause. You can review the music style, production, sound or the performance of the ones involved, but this time the focus should be in a different place.
Dear fans, I really hope that together we can make a change. If you are not used to download music or if you don’t collect vinyls, it shouldn’t stop you from helping. Do it this time for the people in Barbuda. Please share this song with all your friends and relatives and ask them to do the same.
We wanna wish you a Merry Christmas from the bottom of our hearts.”

“Feliz Navidad” ist ab dem 8. Dezember als Download und Stream erhältlich.
Eine ganz besondere, nummerierte und auf 1.000 Stück limitierte 7inch Vinyl-Single ist im offiziellen Webshop von Tarja erhältlich: https://tarja.tmstor.es

Tarja veröffentlicht Charity-Single "Feliz Navidad" zugunsten von Hurricaneopfern in der Karibik mit zahlreichen Gastkünstlern aus der Metalszene – erhältlich ab 8. Dezember 2017

Tarja veröffentlicht Charity-Single „Feliz Navidad“ zugunsten von Hurricaneopfern in der Karibik mit zahlreichen Gastkünstlern aus der Metalszene – erhältlich ab 8. Dezember 2017

—————————————

Pressemitteilung: MCS Berlin

Tarja veröffentlicht Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)”

Tarja veröffentlicht Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)” und ihre erste Graphic Novel „from Spirits and Ghosts (Novel for a dark Christmas)” am 17.11.

Dieses Jahr sorgt Tarja dafür, dass die Adventszeit schon im November beginnt. Ihr brandneues Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)” erscheint am 17. November. Macht euch bereit für außergewöhnliche Weihnachten!

Das Album enthält 11 traditionelle Weihnachtslieder, die durch Tarjas klassischen Gesang, zusammen mit dunklen Gothic-Einflüssen, auf eine völlig neue Ebene gebracht werden. Mithilfe eines Symphonieorchesters schafft es die erfolgreichste finnische Solokünstlerin traditionellen Liedern wie „O Tannenbaum“, „We Wish You A Merry Christmas“ oder „Feliz Navidad“ einen besonderen Beiklang zu verleihen und erinnert den Hörer an einen düsteren Filmsoundtrack. Neben klassischen Weihnachtsliedern ist auf „from Spirits and Ghosts“ noch der brandneue Track „Together“ zu finden. Der Song reiht sich mühelos in den dunklen Stil des Albums und die Themenwelt Geister und Mystik ein.

Das Video zur Single „O Come, O Come, Emmanuel“ gibt mit seiner finsteren Traumlandschaft einen Einblick in die visuelle Themenwelt des Albums und stellt die beiden Charaktere – die düstere und die hellere Tarja – erstmals vor.

Hier das Video zu „O Come, O Come, Emmanuel“:

Video bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/spJlqZIHK24

 

Tarja erklärt: „Im Hochsommer ein dunkles Weihnachtsalbum zu produzieren ist ein sehr interessanter Prozess, besonders wenn man es am tiefblauen karibischen Meer tut. Das unterscheidet sich immens vom verschneiten Weihnachten, den ich aus meiner Heimat Finnland gewohnt bin. Das ist ein Beweis, dass Dunkelheit von tief innen kommt. Auf diesem Album habe ich mich mit der Kehrseite von Weihnachten beschäftigt. Das Weihnachten der Einsamen und der Verlorenen. Das Weihnachten für die Menschen, die in den blinkenden Lichtern und bimmelnden Glocken keine Freude finden.“

Das Album wurde von Tarja, dem amerikanischen Emmy preisgekrönten Filmmusikkomponisten Jim Dooley und dem britischen Produzenten Tim Palmer, der unter anderem für seine Arbeit mit Pearl Jam, U2, David Bowie, Lang Lang und The Cure bekannt ist, produziert.

Tarja und earMUSIC freuen sich zudem über die Veröffentlichung der ersten Graphic Novel der finnischen Künstlerin, „from Spirits and Ghosts (Novel for a dark Christmas)”. Inspiriert von brandneuen Tarja-Song „Together”, der auf dem kommenden Winteralbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)” enthalten ist, und der visuellen Welt des Albums, fängt die Graphic Novel perfekt die musikalische Stimmung ein und erweckt diese auf 40 Seiten zum Leben. „Novel for a dark Christmas“ handelt von gleich zwei Tarjas, einer dunklen und einer helleren Seite, die während der Weihnachtszeit einsame und verlassene Seelen zusammenbringen. Die 40-seitige Graphic Novel, die von dem rennomierten Graphic Novel-Künstler Conor Boyle gestaltet wurde, ist exklusiv im offiziellen Webstore von Tarja erhältlich und streng limitiert.

Das Album „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)” wird am 17. November 2017 als 1CD Digipak, 1LP Gatefold (180g, schwarz) und digital bei earMUSIC erscheinen. Der „Official Store for a dark Christmas“ bietet Fans eine große Bandbreite an exklusiven und limitierten Produkten und Bundles. Auch die erste Single „O Come, O Come, Emmanuel“ ist als weltweit auf 1.000 Stück limitierte 7 inch Vinyl-Single exklusiv im Shop erhältlich.

► Official Store for a dark Christmas: https://tarja.tmstor.es

Tarja veröffentlicht Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)”

Tarja veröffentlicht Weihnachtsalbum „from Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)”

—————————————

Pressemitteilung: MCS Berlin

TARJA – The Shadow Self

Tarja - The Shadow SelfTARJA veröffentlicht am 5. August ihr neues Album „The Shadow Self“ via earMUSIC. In den Handel kommt der Silberling als CD Standard, Special Edition CD+DVD und Digital. Am 5. August erscheint TARJAs neues Album „The Shadow Self“. Bereits jetzt ist der Longplayer bei Apple Music exklusiv im Stream zu finden. Ab dem Release-Date wird es auch bei anderen Online-Plattformen zu finden sein. Außerdem wird es als CD-Standard-Edition, Special-Edition-Digipak mit CD und DVD und ein limitiertes Boxset (CD + DVD, 7″-Vinyl + CD „Innocence“, 7″-Vinyl + CD „No Bitter End“, Bilderrahmen, drei Postkarten, Poster, T-Shirt in Größe L) und Doppelvinyl inkl. Download-Code erhältlich sein. Die Deluxe-Edition liegt uns zum Review vor.

Nach dem etwas seltsamen Prequel „The Brightest Void“, das am 03.06.16 veröffentlicht wurde, überzeugt das am 05.08.16 erscheinende Album ‚The Shadow Self‘ schon einiges mehr.

Das Cover ähnelt „natürlich“ dem des Prequels. Tarjas viertes Album ist straighter, vielfältiger, abwechslungsreicher und überhaupt eine der härtesten TARJA-Scheiben bisher. Dafür sorgt vor allem „Demons In You“, ein Duett mit Tarja und Alissa White-Gluz von ARCH ENEMY und somit der beste Song auf der Scheibe.

„No Bitter End“ und „Eagle Eye“ wurden bereits auf „The Brightest Void“ der Hörerschaft vorgestellt. „Eagle Eye“ wird in einer anderen Version präsentiert und es darf TARJAS Bruder Toni Turunen als Gastsänger mitwirken.

Anspieltipps:
Demons In You
Undertaker
Hidden Track

 

 

Hier die Tracklist zu „The Shadow Self“:
01. Innocence
02. Demons In You (feat. ARCH ENEMY’s Alissa White-Gluz)
03. No Bitter End
04. Love To Hate
05. Supremacy
06. The Living End
07. Diva
08. Eagle Eye
09. Undertaker
10. Calling From The Wild
11. Too Many

Bonus DVD:
Interview
Official Video Clips

 

Tarja auf dem Wacken Open Air 2016

Zudem ist TARJA auch auf dem diesjährigen WACKEN gleich zweimal musikalisch vertreten:

MITTWOCH 03.08.2016
19:00 – Show in der Kirche in Wacken

FREITAG 05.08.2016
21:00 – TARJA // Black Stage

Am MITTWOCH 03.August wird Tarja exklusiv in der Kirche in Wacken auftreten. Finnlands erfolgreichste Künstlerin wird einige ihrer Hits spielen, sowie ausgewählte Cover in intimer Atmosphäre (vor 300 Fans) zum Besten geben. Zudem wird auch ein Überraschungsgast zugegen sein – lasst Euch überraschen.

Diese Show findet zwar während des Wacken Open Air statt, ist aber kein Bestandteil des Festivals!

Am Donnerstag, den 4.08.2016 ist die TARJA-W:O:A Pressekonferenz von 17:00 – 17:30 Uhr bestätigt.
(Daran schließt sich eine „Signing Session“ für Fans bis 18:15 Uhr an.)
TARJA – W:O:A – Auftritt ist am Freitag, 05.08.16 – 21:00 Uhr – Black Stage

 

TARJA zu „The Shadow Self“:
„Surprise, surprise! I genuinely hope that ‘The Brighest Void’ is a pleasant surprise to each and every one of you. During the long process of recording the songs for my new studio album ‘The Shadow Self’, I realised that there were so many tracks, too many too dear to me, for just one album. So this time I decided to keep nothing for myself and to share all my favourite new songs with you, the fans, who have shown such passionate and constant support.

‘The Brighest Void’ gives more than a first taste of ‘The Shadow Self’; it is a full album filled with 9 songs! I am sure that everyone will immediately discover how much ‘The Brighest Void’ and ‘The Shadow Self’ are entwined with each other but, at the same time, are two independent records which stand on their own. I hope the release of the prequel sweetens the wait until August and that you will like the songs as much as I do. I will present songs from both albums already in summer festivals and in my headliner tour later this year. As always, keep your eyes open. There might be further surprises down the road.“

„The Brighest Void” features not one but three incredible guest artists: fellow Finnish star Michael Monroe, icon of the glam rock scene and former front man of inspiring band Hanoi Rocks; Chad Smith (who doesn’t need any further introduction) and a new mix of Within Temptation’s collaboration “Paradise (What about us)” carried out with Tarja and world renowned sound engineer and producer Tim Palmer. The prequel presents Tarja’s new single “No Bitter End” as the album opener and furthermore shakes you with an incredible cover of Sir Paul McCartney’s overlooked gem “House Of Wax” and adds a new twist to Dame Shirley Basseys’ James Bond main theme hit “Goldfinger“

Video bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=dqZs-DFtx9g

 

Tarja – The Shadow Shows 2016
Very Special Guest: Angra

07.10.16 Hannover, Capitol
08.10.16 Hamburg, Docks
10.10.16 Berlin, Huxleys
11.10.16 Köln, Live Music Hall
12.10.16 Frankfurt, Batschkapp
14.10.16 Stuttgart, Das Wizemann
15.10.16 München, Backstage Werk

Tarja Turunen – The Brightest Void

Tarja Turunen - The Brightest Void

Das angekündigte neue Studioalbum „The Shadow Self“ kommt am 05. August in die Läden. Hier nun, zwei Monate vor dem „offiziellen Album“ der überschüssige Überschuss called „The Brightest Void“. Tarja dazu: „Es ist mehr als ein Vorgeschmack. Es ist ein eigenständiges Album.“

Hübsch, dieses Cover … 1,5 Punkte für eine sinnfreie Veröffentlichung. Hoffentlich wird das am 05.08.2016 erscheinende Album „The Shadow Self“ um Vieles besser! Fertig …

Trackliste:
01. No Bitter End
02. Your Heaven And Your Hell
03. Eagle Eye
04. An Empty Dream
05. Witch-Hunt
06. Shameless
07. House Of Wax
08. Goldfinger
09. Paradise [What About Us?]

 

Video bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/dqZs-DFtx9g

 

 


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Tarja Turunen – Die Ausnahmesängerin Tarja Soile Susanna Turunen Cabuli: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...