Weiße Feinripp-Unterhemden, Jeans und Stetsons – so kennnt man sie. Am 24.07.2010 kamen die Großstadtcowboys The Bosshoss nach „Bad Ass“, so wie sie Bad Essen nannten.


Viele freuten sich schon lange auf den Auftritt der Berliner im Rahmen ihrer Shake Your Hips Tour. Und auch solche, die sich im Vorfeld nicht explizit über deren Auftritte informiert hatten, kamen durch die massige Werbung im Kreis Osnabrück nicht umhin, etwas davon mitzubekommen. Das merkte man auf jeden Fall durch die rund 2500 Gäste, die sich auf dem Bad Essener Kirchplatz versammelten. Schon früh waren die drei Bierbuden auf Grund dieser Menge vollkommen ausgelastet – zum Leidwesen aller.

Dennoch waren schon zu Beginn Alle guter Laune. Kein Wunder, da es wohl nur wenige Leute gibt, die Elvis Presley nicht mögen. Hardy and the Hardons aus Osnabrück machten gut Stimmung. Die Tribute-Band spielte ab 19:00 Uhr einen Klassiker nach dem anderen und zwar so, dass man nicht merkte, wie schnell die Zeit verging. Als perfekter Entertainer heizte Hardy Hardon das Publikum auf, bevor er um 19:30 Uhr dann The Bosshoss ankündigte und mit der Band und viel Applaus von der Bühne ging.

Glücklicherweise war nun ein Freund dran mit Bier holen. Ich hatte derzeit nur den Gedanken 3 geteilt durch 2500 im Kopf und ein schelmisches Grinsen auf dem Gesicht. Zwanzig Minuten später hatte ich dann mein Bier in der Hand und nur noch zehn Minuten zu warten, bis endlich The Bosshoss die Bühne betreten.

Copyright © 2017 Metaller.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen