Wertung: 9 von 10

Ihr hasst Coverbands oder Bands, die versuchen wie eine (nicht mehr) bestehende Band zu klingen? Dann könnt ihr an dieser Stelle aufhören zu lesen und euch dem neusten „Klingon-Wiking-Fusion-Jazz-Freakcore“ -Album von irgendwelchen dahergelaufenen Musikstudenten hingeben.


Alle anderen, denen der Name Carcass ein angenehmes kribbeln in den Fingern entstehen lässt, können beruhigt weiter lesen. Mit The County Medical Examiners gibt es eine Band, welche den Geist des „Symphonies of Sickness“ Meisterstücks in Ehren hält und nebenbei ein lebendiges Denkmal für die Grindcoregötter darstellt. Und was bei der Original Band noch reiner Schockeffekt war, ist bei den Jungs alltägliche Realität, denn alle sind in der Pathologie tätig. Die zwei Medizinstudenten und ihr 63 jähriger Bassist (Kein Scherz) lassen es gewaltig krachen. Man kann schon fast vergessen, dass es sich nicht um die echten Carcass handelt, so gut ist die aufgebaute Illusion. Selbst das Cover konnte noch aus der Originalzeit kommen.Und für jeden Reviewer kommt einmal die Frage, ob man eine Band besser bewerten soll, nur weil sie so klingt wie eine seiner Lieblingsbands und so die Eigenleistung von zich anderen Bands herabsetzt. Meine Antwort ist JA, denn die Musik ist einfach Spitze und in den ausgelutschten Metalgefilden gibt es so gut wie keine Neuerungen mehr. Also wieso sollte man nicht sich diese Geile Scheibe zulegen, und ein paar entspannte Minuten vor der Anlage verbringen dürfen.Und wem mein Geschreibe ziemlich auf den Geist geht, weil er von Carcass keine Ahnung hat und wissen will, wie The County Medical Examiners sich überhaupt anhören: Sie spielen eine perfekte Symbiose aus Grindcore und Death Metal mit verdammt melodischen Gittarenläufen. Der zweistimmige Gesang, welcher von extremen tiefen gutturalen Tönen zum aggressiven Gekeife reicht, vermittelt die nötige Portion Härte. Das Schlagzeug ist sehr interessant abwechslungsreich und steht den Gitarren und dem Bass in nichts nach.Und selbst wenn man dieses Album nicht mag, kann man sich die Kollegen von Impaled oder General Surgery zur Seite nehmen und die selbe Huldigung erfahren.Fazit: Pflichtalbum für Carcass Fans und Death Metal Freunde.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen