The Damned – erste britische Punkband mit veröffentlichtem Studiomaterial

The Damned ist eine englische Band, die 1976 von Sänger Dave Vanian, dem Gitarristen Brian James, Captain Sensible und dem Schlagzeuger Rat Scabies, ursprünglich als Punkband gegründet wurde.

The Damned

Gothic Mode bei EMP
Gothic Mode bei EMP *

Beeinflusst von Bands wie den Ramones und den Sex Pistols spielte die Gruppe starken Punkrock. In den Texten ging um Sozialkritik, Lebensfreude und Spaß, und es gab auch keine Kleiderordnung. Es kleidete sich jeder so, wie er wollte. So kam es, dass Horrorfan Dave Vanian manchmal im Bela-Lugosi-Look auftrat, Captain Sensible hingegen im Krankenschwesternkittel oder Ballettkleid auftrat.

The Damned war die erste britische Punkband, die mit Der Single New Rose und dem Album Damned Damned Damned Studiomaterial veröffentlichte. Mit dem Gitarristen Lu Edmunds trieb die Gruppe in Richtung Rock, löste sich aber 1978 nach dem zweiten Album Music for Pleasure auf.

Ende des Jahres 1978 vereinigten Vanian, Sensible und Scabies zu „The Doomed“ , bald darauf nahmen sie aber wieder den alten Bandnamen The Damned an. Mit Algy Ward als Bassist feierte man mit Machine Gun Etiquette ein Comeback. Musikalisch hatte sich die Band weiterentwickelt, blieb dem Punk aber weiter treu. Neuer Bassist wurde Paul Gray, mit ihm entstand auch das Black Album.

Fortwährende Schwierigkeiten mit den Plattenfirmen standen einem größeren Erfolg der Gruppe im Weg. 1981 erschien die Maxi Friday the 13th.. Ernüchternd fiel das Album Strawberries aus, das trotz starker Titel nicht an die Wirkungsstärke des Black Albums heranreichte. Trotzdem war es das ersts Album der Band, welches den Sprung unter die Top 20 der UK-Charts schaffte.

Gothic bei EMP
Gothic bei EMP *

1983 war eine neue Umbesetzung zu verzeichnen zur Band, Gray wurde durch Bryn Merrick ersetzt und Roman Jugg stieß als Keyboarder und Gitarrist hinzu. Letzterer war kein Unbekannter, da er schon seit 1981 bei Live- und Studioaufnahmen der Gruppe mit dabei war. Anfang 1985 verließ Captain Sensible die Gruppe wegen seiner immer erfolgreicher werdenden Solokarriere. Mit Phantasmagoria stieß die Band in Richtung Gothic Rock vor und hatte mit Eloise ihren einzigen Top-10-Hit. Mit dem Nachfolgealbum Anything wurde mehr in Richtung 1970er-Jahre-Rock gezielt. 1988 trennte man sich wegen fehlenden Erfolgs. Zum Abschluss gab The Damned ein letztes Konzert in Originalbesetzung mit ihren alten Hits von 1976 bis 1981.

Jetzt lesen:
UK Decay - aus der früheren Luton Punkband The Resistors

——————–

Autor: ArchiVader

Scroll to Top