Wertung: 6 von 10

Destination Rock’n’Roll könnte das Motto von The Pushups lauten. Serviert wird dreckiger Punk Rock’n’Roll, der eine Mischung aus Backyard Babies, Gluecifer und Bad Religion darstellt.


Gegründet wurde der Vierer im Jahre 2001 im Raum Kaltenkirchen, das Line-Up besteht aus Christian Höger, Dennis Elvers (beide Gitarre), Daniel Halmer (Bass) und Dennis Grochowski (Schlagzeug).

Der Opener „Destination Rock’n’Roll geht gleich gut ab und man singt von den Vorteilen des Rocker-Daseins, der Song ist einer der Stärksten auf dem Album und mein persönlicher Favorit, aber vielleicht hätten die Jungs ihn eher in die Mitte der Platte packen sollen, damit er besser zur Geltung kommt. Mit „Remember The Time gibt’s eine Art Ballade, die am Ende dann aber doch in den „typischen“ The Pushups-Sound, den die Band übrigens als Punk Rawk’n’Roll bezeichnet, ausartet.

Für ein Debüt echt gut, aber leider klingen auf Dauer viele Songs zu ähnlich, und live bestimmt noch besser (Irgendwie hört man den Pogo), und auch der Sound ist für eine Eigenproduktion gut,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen