Genre: Post Metal
Label: ASTAT Entertainment
VÖ: 26.01.2018

THE SLEEPER - Apparatus

THE SLEEPER – Apparatus

HE SLEEPERs Bandgeschichte startete im Jahr 2010, als Drummer Richard Petzl und Ex-Narziss-Sänger Steven Jost die Band in Leipzig ins Leben riefen. In den ersten Monaten des Bestehens widmeten sich die Musiker ihrer Faszination zu melodischem Metalcore. Als im Jahr 2012 erste Besetzungswechsel am Bass und an den Gitarren anstanden, wechselte auch die musikalische Ausrichtung beim Fünfer und die Band machte sich auf, neue Ufer im Progressive Metal zu entdecken. Ende des selben Jahres war es endlich soweit und die Arbeiten am ersten vollen Album waren abgeschlossen. Unter der Regie von Simon Hawemann (Nightmarer, War From A Harlots Mouth) begab sich die Band ins Studio. Ebenfalls in diesem Zeitraum wurde klar, dass THE SLEEPER in Swellcreek Records ihre Labelheimat gefunden haben, die 2013 schließlich das Debütalbum „Aurora“ veröffentlichten.

Anschließend konzentrierten sich die Leipziger vorwiegend auf ihre Bühnenpräsenz und spielten zahlreiche Shows, die ihnen auch einen exzellenten Ruf als Liveband einbrachten. Die Bühne teilten THE SLEEPER in den letzten Jahren unter anderem mit In Hearts Wake, Vitja, Deadlock, War From A Harlots Mouth und Final Prayer. Zu einem Highlight der Bandgeschichte zählt in jedem Fall ihre Show auf dem renommierten Euroblast Festival 2017 in Köln, wo sie neben Szene-Größen wie Textures oder Devin Townsend einen großartigen Auftritt spielten.

Es scheint, als könnte bei all den Live-Aktivitäten der Songwriting-Prozess seit dem Debütalbum zum Stillstand gekommen sein. Doch weit gefehlt, THE SLEEPER haben nie geruht und mittlerweile sechs neue Songs aufgenommen, die auf der kommenden „Appartus“-EP zu hören sein werden. Gemixt und gemastert von John Browne (Monuments, FluxConduct, Fellsilent), bietet der Fünfer heuer eine hochspannende Mischung aus modernem, progessivem Metal, der mit seinen fantastischen melodischen Arrangements und seiner innewohnenden, brachialen Urgewalt jeden Hörer sofort in seinen Bann zieht. Anspruchsvolles Songwriting kombiniert mit dem wichtigsten, was Musik transportieren kann: Emotionen! Diese finden sich bei THE SLEEPER in jeder Note und jedem Wort. Thematisch handeln die Songs von dem Gefühl der Machtlosigkeit gegenüber der menschlichen Sterblichkeit, der sich immer weiter entwickelnden Technologie und dem gleichzeitigen Wunsch, das Streben nach ewiger Jugend und Gesundheit in die Realität zu transportieren. Auch Inhalte wie emotionale Kälte sowie der Verlust jeglicher Empathie werden in den sechs Songs aufgegriffen.

—————————————

Pressemitteilung: Metal Promotions / ASTAT Entertainment


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

THE SLEEPER – Apparatus: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 2abgegebenen Stimmen.
Loading...

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen