The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) – Vertrauen (Trust)

Endlich knüpft die Geschichte an die bereits gezeigte Szene vor den Toren von Hilltop an.

The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) – Vertrauen (Trust)

The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) - Vertrauen (Trust)
The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) – Vertrauen (Trust)

Misstrauen – (Folge 168) – Vertrauen (Trust)

Hornsby ist mit Daryl auf dem Gebäudedach des Warlords angekommen. Misstrauisch befragt er Aaron und Gabriel. Hornsby glaubt ihre Story nicht. Zu seltsam erscheint es dem schlauen Fuchs, dass nur der Einarmige und der Priester überlebt haben.

Im Commonwealth wacht Mercer neben der Prinzessin auf. Nach anfänglich lockerem Gespräch bietet sich die Prinzessin als Zuhörerin an, doch Mercer blockt ab und verletzt ihre Gefühle.


Hanftasia CBD

The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 – Die Namensliste

Derweil empfangen Eugene und Rosita in seiner Wohnung Connie und Kelly. Rosita erzählt von der Geldraubaktion für Sebastian. Connie zeigt Rosita die Namensliste, die unter der Tür durchgeschoben wurde. Der Name April Martens passt. Für mehr Informationen brauchen sie ein Insider, meint Connie. Eugene entgegnet: “Ich kenn da vielleicht jemanden.”

Carol trifft parallel auf Ezekiel, der sich von seiner Krebsoperation erholt. Er hat sich ihre Worte zu Herzen genommen und will die gewonnene Zeit sinnvoll einsetzen. Carol will nichts über ihren neuen Job verraten, doch Ezekiel ahnt schon die Verbindung zu Hornsby.

The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) - Vertrauen (Trust)
The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) – Vertrauen (Trust)

Anknüpfung

Auf dem Weg nach Hilltop lässt Hornsby einige Walker von Aaron und Gabriel töten, um ihre Glaubwürdigkeit zu testen. Sie können kämpfen, das macht ihre Geschichte glaubhaft. Im Commonwealth besucht Ezekiel den gestressten Tomi. Er bittet ihn um Hilfe bei einer illegalen Blinddarmoperation. Eugene lauert Max auf. Eugene erzählt von Sebastian, den verschwundenen Menschen und dass ihr Bruder Mercer involviert ist. Seine Bitte nach Informationen lehnt sie zunächst ab.

Vor Hilltop fordert Hornsby von Maggie den Einlass. Als Maggie den Einlass verweigert, will Hornsby Gewalt anwenden. Daryl geht dazwischen. Dem schon bekannten Dialog von Maggie: “So muss es nicht laufen” und Daryl: “Doch. Genau so.” folgt nun die Aufklärung. Daryl macht klar, dass sie nicht gehen werden. Maggie vertraut Hornsby nicht, aber Daryl sagt eindringlich: “Du sollst nicht ihm vertrauen. Aber bitte vertrau mir.” Maggie lässt sie widerwillig ein.

Führungskräfte

Max stellt ihren Bruder Mercer wegen Sebastian, dem Raub und den verschwundenen Personen zur Rede. Mercer ist frustriert, weil er übersehen hat, was um ihn herum geschah. Er ringt mit sich, da er die Machtstrukturen der alten Obrigkeitswelt kennt. Er sieht sich als Beschützer aller Einwohner, doch Max stellt ihn vor eine harte Wahl. Ein echter Anführer sein, der etwas verändert, oder der Posterboy der Regierung zu sein.

Während Ezekiel und Tomi beim Diebstahl von Medikamenten erwischt werden, erregt in Hilltop ein Auto die Aufmerksamkeit von Hornsby. Sie haben Reifenspuren vor dem Gebäude des Warlords gefunden, aber das Auto springt nicht an. Ezekiel hat Carol bei den Troopern erwähnt. Tatsächlich kommt sie und holt beide raus. Ezekiel bringt Carol und Tomi zu einem Stall. Dort ist ein illegales Krankenhaus für arme Menschen.

The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) - Vertrauen (Trust)
The Walking Dead Staffel 11 Episode 15 S11E15 (Folge 168) – Vertrauen (Trust)

Grenzüberschreitungen

Mercer besucht die Prinzessin und entschuldigt sich. Er weiht sie ein und erzählt, dass er zwei Soldaten erschossen hat. Er hat für sich dabei eine Grenze überschritten, würde es aber wieder tun. Die Prinzessin kümmert sich um den mental erschöpften Mercer.

Hornsby lauert in Hilltop Hershel auf. Er befragt den Jungen, ob er oder Maggie in den letzten Tagen draußen waren. Hershel ist verschwiegen. Doch der hinterhältige Hornsby lässt nicht locker. Im Gebäude des Warlords hat er eine Kappe gefunden. Hershel hat sie dort verloren, sagt aber nichts. Hornsby setzt ihm die Kappe auf und sagt: “Passt perfekt. Wer hätte das gedacht.” Bevor Hershel etwas sagen kann, geht Elijah dazwischen.

Angebote

Die Soldaten zielen auf Elijah, auch Maggie hat ihre Pistole angelegt. Daryl geht dazwischen, macht Hornsby klar, dass er sinnlos sterben würde, da sie nichts gefunden haben. Die Spannung und der sich aufbauende Konflikt zwischen Maggie und Hornsby sind greifbar. Der abschließende Kommentar von Hornsby: “Schade, dass wir keine Freunde geworden sind.”

Hornsby ist mit Daryl, Aaron und Gabriel weitergezogen. Max besucht Eugene und will helfen. Ihr ist klar, dass sich nichts mehr normalisieren wird. Sie küssen sich und Max fragt: “Was soll ich stehlen?” Im Wald haben einige Trooper das Zelt von Leah gefunden. Da werden sie aus dem Hinterhalt von ihr angeschossen. Hornsby stoppt sie und sagt: “Du hast uns eine Menge Ärger gemacht. Ich möchte dir einen Job anbieten.”

——————-

Autor: Hackfleisch Helge

Scroll to Top