The Walking Dead Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) – Ruhe in Frieden (R.I.P.)

Dies ist die letzte Episode und somit das das Serien-Finale von The Walking Dead. Der ultimative Kampf gegen die Toten fordert Opfer.

Das Finale von The Walking Dead: Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) – Ruhe in Frieden (R.I.P.)

Das Finale von The Walking Dead: Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) - Ruhe in Frieden (R.I.P.)
Das Finale von The Walking Dead: Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) – Ruhe in Frieden (R.I.P.)

Das Finale von The Walking Dead: Flucht und Tod

Der in die Seitengasse geflüchtete Daryl entkommt mit der verletzten Judith den Beißern. Die Gruppe um Carol wird angegriffen. Dabei sterben Luke und Jules. Parallel können Aaron und Lydia dem Wohnwagen entkommen und schaffen es zurück ins Commonwealth.

Um den Kampf zu gewinnen, brauchen sie Mercer. Deshalb befreien ihn Stefanie und die Prinzessin. Am Ende sind fast alle Überlebenden in die bewachte Wohnsiedlung geflüchtet und verstecken sich vor Pamela und ihren Truppen.

Das Finale von The Walking Dead: Eingeständnis

Negan nimmt das Scharfschützengewehr, um Pamela zu erschießen. Maggie läuft ihm nach und hält ihn auf. Er blickt auf das Erschießungskommando zurück und macht Maggie ein überraschendes Eingeständnis: „Als ich gestern Abend auf meinen Knien war, als ich fast meine Frau, als ich fast alles verloren hätte, da hab ich erst begriffen, wie du dich gefühlt haben musst.“ Deshalb will er Pamela umbringen, damit die Rache ihn und nicht Maggie trifft.

Negan entschuldigt sich: „Es tut mir so unendlich leid, was ich dir genommen habe, was ich deinem Sohn genommen habe.“ Maggie greift sich wortlos das Gewehr, dann fordert sie Negan auf, mitzukommen. Im Haus kommt es zu einer dramatischen Enthüllung. Eugene spricht mit Rosita über die Zukunft mit Coco, da zieht sie ihr Shirt an der Schulter weg und zeigt Eugene eine Bisswunde. Rosita wird sterben.

Das Finale von The Walking Dead: Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) - Ruhe in Frieden (R.I.P.)
Das Finale von The Walking Dead: Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) – Ruhe in Frieden (R.I.P.)

Das Finale von The Walking Dead: Wahrheit

Judith erwacht und gibt Daryl gegenüber zu, dass ihre Mutter auf der Suche nach Rick ist. Sie hat es ihm nicht verraten, weil sie Angst hatte, dass er dann auch weggehen würde. Plötzlich fallen Schüsse. Einer der Ausgesperrten klettert über die Zäune der Wohnsiedlung und wird erschossen.

Mercer will die Gruppe evakuieren und sich dann mit seinen Leuten Pamela entgegenstellen: „Wir schleusen euch hinten raus. Es ist nicht euer Kampf. Es sind nicht eure Leute.“ Ezekiel widerspricht: „Doch, das sind sie. Genau wie du.“ Ezekiel will sie retten: „Die Menschen haben es verdient und ich werde nicht zulassen, dass sie kampflos untergehen.“ Alle gehen mit Mercer.

Das Finale von The Walking Dead: Gabriel

Pamela und ihre Truppen blicken auf die verzweifelten Menschen vor dem verschlossenen Gittertor. Maggie hat Pamela im Fadenkreuz des Gewehrs. Da kommt es zur direkten Konfrontation von Mercer und den Freunden mit Pamela und ihren Troopern. Um die Pattsituation aufzulösen, entschließt sich Gabriel, zu handeln. Er geht auf das Tor zu und will es öffnen. Er weiß genau, er könnte erschossen werden, weiß aber auch, dass dies ein Feuergefecht beider Gruppen auslösen würde.

Kurz vor der Eskalation greift Daryl ein: „Aufhören! Was soll die Scheiße. Wir haben denselben Feind. Wir sind nicht die wandelnden Toten.“ Die Trooper von Pamela sehen es ein und stellen sich an die Seite von Mercer. Pamela wird verhaftet. Die Tore werden geöffnet. Die Leute strömen ein. Dabei schaffen es auch Elijah und Jerry hinein, die sich in der Horde versteckt hatten. Maggie erschießt am Tor den zum Beißer gewordenen Hornsby und macht eine klare Ansage: „Holen wir uns die Stadt zurück.“

Das Finale von The Walking Dead: Die entscheidende Schlacht

Die Überlebenden bauen eine Todesfalle in der Wohnsiedlung auf. Sie bringen überall Benzin und Sprengstoff an. Die Prinzessin installiert eine Soundanlage am Brunnen in der Mitte und lockt die Beißer mit Musik hinein. Dann zünden die Bomben und in diesem Feuerinferno werden die mutierten Beißer dieser Horde vernichtet.

Die große Feier danach führt einige Dinge zu Ende. Maggie kann Negan nicht verzeihen, aber sie ist ihm dankbar für die Rettung ihres Sohnes. Sie haben ihren Frieden gemacht. Rosita gesteht Gabriel ihre Situation. Es kommt zu einer emotionalen Abschiedsszene, bei der sich Rosita vor ihrem Tod von Coco und ihren Freunden verabschiedet.

The Walking Dead Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) - Ruhe in Frieden (R.I.P.)
The Walking Dead Staffel 11 Episode 24 S11E24 (Folge 177) – Ruhe in Frieden (R.I.P.)

Das Finale von The Walking Dead: Ein Jahr später

Der Zeitsprung um ein Jahr läutet zugleich das Ende und den Neuanfang ein. Ezekiel ist der neue Gouverneur, Mercer sein Stellvertreter. Maggie hat Pläne für die Zukunft: „Es gibt noch so viel, dass wir nicht wissen. Es wird Zeit, es herauszufinden.“ Daryl zieht los auf die Suche nach Rick und Michonne.

Beide leben. Michonne ist als reitende Kriegerin unterwegs. Rick steht an einem Ufer, vor ihm ein schwebender Hubschrauber. Er ist ein Gefangener. Aber er gehört zu den Überlebenden. Weitere Geschichten werden die Spin-Offs erzählen.

———-

Autor: Hackfleisch Helge

DANKE BLEDSOE! 😉

Scroll to Top