Die zweite „The Walking Dead“-Staffel wurde am 16. Oktober 2011 auf AMC ausgestrahlt; die deutsche Erstausstrahlung folgte am 21. Oktober 2011 auf FOX. Charakteristisch für „The Walking Dead“: Staffel 2 wurde in zwei Blocks ausgestrahlt; nach der achten Folge (Ausstrahlung: 27. November 2011) mussten sich die Fans bis 12. Februar 2012 gedulden.

Die zweite Staffel setzt sich aus folgenden Episoden zusammen:

  • Folge 1: „Zukunft im Rückspiegel“
  • Folge 2: „Blutsbande“
  • Folge 3: „Die letzte Kugel“
  • Folge 4: „Die Cherokee Rose“
  • Folge 5: „Chupacabra“
  • Folge 6: „Beichten“
  • Folge 7: „Tot oder lebendig“
  • Folge 8: „Nebraska“
  • Folge 9: „Am Abzug“
  • Folge 10: „Ausgesetzt“
  • Folge 11: „Sorry, Bruder!“
  • Folge 12: „Die besseren Engel unserer Natur“
  • Folge 13: „Die Mahd“

„Atlanta ist verloren“

Zu Beginn von „Zukunft im Rückspiegel“ sendet Rick einen Funkspruch an seinen Freund Morgan; er erklärt ihm, dass Atlanta keine Option sei und die Gruppe nach Fort Benning weiterziehen werde. Während eines Zwischenstopps am Autofriedhof wird Sophia von den Untoten entdeckt; sie flieht in den Wald. Rick folgt ihr und kann die Beißer töten. Doch Sophia verirrt sich und die Gruppe entschließt sich, das Mädchen zu suchen. Auf ihrer Suche hören sie das Läuten einer Kirchenglocke. Doch Sophia ist nicht in der Kirche. Die Gruppe teilt sich in Shane, Carl und Rick und durchsucht das Areal rund um die Kirche, während der Rest beim Fluss wartet. Unterwegs entdecken sie einen Hirsch; doch als sich Carl dem Tier nähert, werden der Junge und der Hirsch erschossen.

Hershels Farm

Der Jäger Otis führt Rick und den schwer verletzten Carl zu Hershel Greene, einem Veterinärmediziner („Blutsbande“). Nur unter größter Anstrengung kann er das Leben von Carl retten. Maggie soll in der Zwischenzeit die restlichen Gruppenmitglieder vom Fluss holen und auf Hershels Farm bringen. Die Suche nach Sophia wurde eingestellt; auch die anderen Mitglieder haben sie nicht finden können. In der Zwischenzeit sind Otis und Shane beim medizinischen Zentrum angekommen; sie müssen unterschiedliche Medikamente holen, damit Carl besser versorgt werden kann. Doch während Shane und Otis die medizinischen Präparate suchen, werden sie von Zombies überrascht.

Shane zeigt sein wahres Gesicht

In „Die letzte Kugel“ trennen sich Otis und Shane, damit sie vor den Beißern flüchten können. Doch Shane verletzt sich, was zur Folge hat, dass die Gruppe der Überlebenden weiter auf die Medikamente warten muss. In der Zwischenzeit treffen Glenn und T-Dog auf Hershels Farm ein. Glenn knüpft eine Freundschaft zu Maggie; T-Dog wird medizinisch versorgt. Daryl wird hingegen von Schuldgefühlen geplagt und beschließt sich alleine auf die Suche nach Sophia zu machen. Dabei wird er von Andrea begleitet. Doch auch sie können Sophia nicht finden.
Shane gelangt nach längerer Zeit doch noch auf die Farm; doch der Preis ist hoch: Otis wurde von Shane niedergeschossen, damit er als „Futter für die Beißer“ fungierte. Dank der medizinischen Instrumente ist es möglich, dass Carl doch besser versorgt werden kann.

Das Geheimnis in der Scheune

In der „Die Cherokee Rose“, der vierten Episode, gedenkt die Gruppe an Otis, der sich – so Shane – „für Carl geopfert“ hat. Die Gruppe ist weiter auf der Suche nach Sophia. In der Zwischenzeit kommen sich Maggie und Glenn näher.

Hershel verfolgt hingegen andere Pläne; er möchte, dass die Gruppe wieder seine Farm verlässt. Doch Rick möchte ihn umstimmen und ihn überzeugen, dass er und die Überlebenden weiter bei Hershel bleiben dürfen. Lori stellt hingegen fest, dass sie schwanger ist.

Die Gruppe konzentriert sich weiterhin auf die Suche nach Sophia („Chupacabra“). Im Wald entdeckt Daryl Sophias Puppe und berichtet darüber. Am Ende des Tages feiern Hershel und Ricks Gruppe ein Festmahl. Maggie und Glenn ziehen sich zurück und treffen sich bei der Scheune. Doch Glenn bemerkt, dass in der Scheune zahlreiche Untote gehalten werden.

Lori will ihr Kind behalten

Zu Beginn des Tages füttern Carl und Lori die Hühner auf Hershels Farm („Beichten“). Doch Patricia verwendet die Hennen auch, damit die Beißer gefüttert werden. Shane und Rick beratschlagen sich währenddessen, wie die Suche nach Sophia fortgesetzt werden kann. Shane möchte weiterhin Ausschau halten, benötigt aber einen zweiten „Schützen“. Rick erlaubt Carl, am Schießtraining teilzunehmen. Auch Andrea zeigt ihr Können am Schießstand. Andrea und Shane gehen in die Stadt und suchen nach Sophia. Lori bittet hingegen Glenn in die Apotheke zu gehen um Abtreibungspillen zu besorgen, da sie die Schwangerschaft abbrechen möchte. Glenn wird von Maggie begleitet, wird aber von Untoten angegriffen und kann in letzter Sekunde von Glenn gerettet werden.
Lori steht hingegen vor der Entscheidung die Schwangerschaft abzubrechen oder das Kind auf die Welt zu bringen. Sie entscheidet sich für das Kind. Rick erfährt von der Schwangerschaft und beide führen ein klärendes Gespräch über ihre Zukunft.

Die Suche nach Sophia hat ein Ende

Glenn informiert Shane über die Beißer in der Scheune („Tot oder Lebendig“). Shane möchte den Untoten ein schnelles Ende bereiten und die Farm verlassen, während Rick weiterhin auf Hershels Land bleiben will. Maggie, noch immer sauer auf Glenn, weil er das Geheimnis verraten hat, will mit ihm nichts mehr zu tun haben. Doch sie verzeiht ihm schlussendlich doch. Rick sucht das Gespräch mit Hershel. Er will ihn überzeugen, auf der Farm bleiben zu dürfen. Doch Hershel lehnt ab. Rick spricht danach mit Shane; jener bleibt weiter auf seinem Standpunkt. Er will die Beißer vernichten und die Farm verlassen. Rick berichtet Shane danach, dass Lori schwanger sei. Shane, begeistert über die Schwangerschaft, vermutet, dass das Kind von ihm sein könnte und spricht mit Lori darüber. Doch Lori will davon nichts wissen: Rick ist der Vater, egal, was komme.

Maggie überzeugt Hershel, doch noch über den Verbleib der Gruppe auf der Farm nachzudenken. Doch die Überlebenden, allen voran Shane, haben sich bereits vor der Scheune eingetroffen, damit jene gestürmt werden kann. Sie öffnen die Tore und erschießen die Untoten. Aus dem hintersten Eck der Scheune kommt Sophia – ebenfalls ein Zombie – hervor und wird höchstpersönlich von Rick erschossen; die Gruppe begräbt sie und hält einen Gottesdienst zu ihrem Gedenken ab („Nebraska“). Hershel fährt in eine Bar um sich zu betrinken; Shane und Rick entscheiden, ihn abzuholen. Doch Lori macht sich Sorgen, da beide schon längere Zeit unterwegs sind. Sie beschließt auch in die Stadt zu fahren, überschlägt sich aber mit ihrem Fahrzeug.

Am Abzug – Ausgesetzt

In „Am Abzug“ wird Lori in ihrem Unfallwagen von den Beißern attackiert. Sie befreit sich aus dem Wrack und kann die Zombies töten. In der Zwischenzeit haben die Überlebenden auf der Farm jedoch mitbekommen, dass Lori verschwunden ist und suchen sie. Shane, Rick und Hershel sind bereits zurückgekommen – Rick wird klar, dass Lori gefahren ist, um das Trio zu suchen. Shane macht sich auf den Weg und entdeckt das Autowrack mit Lori. Er holt sie zurück auf die Farm. Auf der Farm spricht Lori mit Rick; sie sagt ihm, Shane glaube, sie und das Baby gehören ihm.

Beth will sich das Leben nehmen („Ausgesetzt“). Maggie passt auf ihre Schwester auf, bittet Andrea, kurz um sie zu sehen. Doch Andrea stellt Beth vor die Wahl – Leben oder Sterben? Beth schneidet sich die Pulsadern durch, kann aber noch gerettet werden und erkennt, dass sie einen Fehler gemacht hat.

Daryl verhört in der Zwischenzeit Randall, einen der Fremden, der in die Stadt kam. Er berichtet über eine Gruppe von Menschen, die sie „die Fremden“ nennen und aus 30 Männern besteht. Rick will Randall töten, doch die Gruppe entscheidet am Abend eine Versammlung einzuberufen („Sorry, Bruder!). Randall soll im Sinne der Sicherheit der Gruppe getötet werden. Doch Carl stößt hinzu und Rick zögert; er kann Randall nicht vor den Augen seines Sohnes töten. Es kommt zum Tumult; Dale wird von einem Zombie gebissen. Um sein Leiden zu beenden, wird er von Daryl erschossen.

Das Finale

„Die besseren Engel unserer Natur“ wird Randall doch nicht getötet. Shane ist mit dieser Idee nicht einverstanden. Er schleicht in die Scheune und bricht Randall das Genick. Der Gruppe erzählt er, dass er von Randall angegriffen wurde und geflohene sei. Doch Daryl erkennt, als er Randall in der Scheune findet, dass jener durch einen Genickbruch starb. In der Zwischenzeit laufen Shane und Rick durch den Wald, auf der Suche nach dem geflohenen Randall. Shane will seinen Plan, Rick endlich zu erschießen, in die Tat umsetzen. Doch Rick überwältigt Shane und ersticht seinen Kumpel. Carl, der beide verfolgt hat, stößt hinzu und richtet die Waffe auf Rick. Doch er schießt nicht auf seinen Vater; er erschießt Shane, der als Untoter aufgestanden war.

Zahlreiche Beißer werden von den Schüssen angelockt („Die Mahd“). Die Überlebenden fliehen; Andrea entscheidet sich für die Flucht in den Wald. Beißer greifen sie an, doch sie wird – von einer mysteriösen Person – in allerletzter Sekunde gerettet.

Rick beichtet der Gruppe, dass er Shane getötet hat. Und er erzählt der Gruppe, dass Dr. Jenner den Überlebenden gesagt hat, dass jeder mit dem Virus infiziert sei. Jeder, der stirbt, erwacht zum Beißer. Die Gruppe marschiert den Highway entlang, nicht ahnend, dass sie in Richtung eines Gefängnisses gehen.

Das Fazit

Die zweite Staffel knüpft wunderbar an die ersten sechs Episoden von „The Walking Dead“ an. Immer mehr Charaktere stoßen hinzu; in 13 Episoden war es den Machern der Serie bereits möglich, noch intensiver aufgebaute Storys zu kreieren. Und „The Walking Dead“ hat bereits mit der zweiten Staffel bewiesen, jederzeit für Überraschungen zu sorgen.

The Walking Dead Staffel 2 – Die einzelnen Episoden 1-13

Staffel 2, Folge 01 bzw. Gesamtfolge 07: Zukunft im Rückspiegel (What Lies Ahead)

Nachdem die Gruppe um Rick Grimes nach der Explosion des Seuchenkontrollzentrums auch noch Jaqui verloren haben, beschließen die Überlebenden, Atlanta den Rücken zu kehren und Fort Benning anzusteuern. Während der Fahrt gerät die Gruppe mit ihren Fahrzeugen jedoch in einen Autofriedhof … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 1

Staffel 2, Folge 02 bzw. Gesamtfolge 08: Blutsbande (Bloodletting)

Der Mann namens Otis weist Rick und Shane daraufhin den Weg zu einer Farm und rät ihnen dort nach Hershel zu fragen. Dort angekommen wird Carl von dem geschulten Tiermediziner versorgt und erhält eine Blutspende, doch um ihn endgültig außer Gefahr bringen zu können, benötigt Hershel weitere Medikamente und Utensilien … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 2

Staffel 2, Folge 03 bzw. Gesamtfolge 09: Die letzte Kugel (Save The Last One)

Daryl und Andrea sind im Wald abermals auf der Suche nach Sophia. Während sich Carls Befinden auf der Farm zunehmend verschlechtert, stecken Otis und Shane noch immer in der Highschool fest und sind bemüht, zu entkommen … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 3

Staffel 2, Folge 04 bzw. Gesamtfolge 10: Die Cherokee Rose (Cherokee Rose)

Obwohl sich inzwischen alle Überlebenden auf der Farm eingefunden haben, wird die Suche nach Sophia noch immer fortgesetzt. Es tun sich jedoch erste Zweifel auf, da Shane bemängelt, dass die Suche nicht nur Zeit, sondern außerdem Nahrung und kostbare Munition verschwende … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 4

Staffel 2, Folge 05 bzw. Gesamtfolge 11: Chupacabra (Chupacabra)

Eine Rückblende zeigt die ursprüngliche Gruppe um Shane, Carl, Lori, Carol, Sophia und Ed in der ersten Zeit nach Ausbruch der Seuche inmitten eines Staus auf einem Highway unweit von Atlanta. Über ihnen fliegen Helikopter in Richtung des Stadtzentrums, um dort Napalmbomben abzuwerfen … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 5

Staffel 2, Folge 06 bzw. Gesamtfolge 12: Beichten (Secrets)

Shane unterrichtet sowohl die Frauen der Gruppe als auch Carl im Schusswaffengebrauch. Glenn vertraut Dale Loris Schwangerschaft und die Sache mit den eingesperrten Untoten an. Im weiteren Verlauf erfahren die beiden, dass sich unter den gefangenen Streunern einige Angehörige Hershels befinden … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 6

Staffel 2, Folge 07 bzw. Gesamtfolge 13: Tot oder Lebendig (Pretty Much Dead Already)

Glenn verrät nun auch den restlichen Mitgliedern der Gruppe von der Existenz der Beißer in der Scheune. Hershel fordert Rick auf, dass er und die Gruppe die Farm bis zum Wochenende verlassen sollen. Wegen Loris Schwangerschaft will Rick jedoch beim Landhaus bleiben … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 7

Staffel 2, Folge 08 bzw. Gesamtfolge 14: Nebraska (Nebraska)

Hershel ist aufgebracht, weil unter den erschossenen Beißern einige seiner Angehörigen waren. Er fordert Rick und seine Gruppe daher auf, das Gelände der Farm umgehend zu verlassen. Die Überlebenden haben unterdessen daran zu knabbern, dass ihre umfassenden Suchaktionen vollkommen umsonst waren … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 8

Staffel 2, Folge 09 bzw. Gesamtfolge 15: Am Abzug (Triggerfinger)

Hershel, Glenn und Rick wollen zur Farm zurückkehren, als sie vor der Bar weitere Überlebende entdecken, die von den Schüssen alarmiert wurden. Es kommt zur Schießerei, bei der Hershel einen der Fremden niederstreckt. Als sich mehr und mehr Beißer der Kneipe nähern, ergreifen die Unbekannten die Flucht und lassen einen Mann zurück … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 9

Staffel 2, Folge 10 bzw. Gesamtfolge 16: Ausgesetzt (18 Miles Out)

Rick begibt sich mit Shane und Randall zu einer leerstehenden Polizeiwache, um Randall dort auszusetzen. Während der Fahrt macht Rick Shane unmissverständlich klar, dass er nicht nur Loris Ehemann, sondern auch der Vater ihres ungeborenen Kindes sei … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 10

Staffel 2, Folge 11 bzw. Gesamtfolge 17: Sorry, Bruder! (Judge, Jury, Executioner)

Rick trifft die Entscheidung, Randall hinzurichten. Dale bittet ihn jedoch darum,alle Überlebenden über das schicksal des jungen Mannes abstimmen zu lassen. Carl hat Daryl derweil eine Pistole entwendet und macht die nähere Umgebung des Unterschlupfes unsicher … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 11

Staffel 2, Folge 12 bzw. Gesamtfolge 18: Die besseren Engel unserer Natur (Better Angels)

Die Gruppe trägt Dale zu Grabe. Rick beschließt, Randall zu Ehren Dales zu begnadigen. Die meisten Mitglieder der Gruppe stimmen dafür, der einzige, der den jungen Mann weiterhin als Gefahr betrachtet, ist Shane. Unterdessen wird die Beziehung zwischen der Gruppe und den Greenes immer enger … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 12

Staffel 2, Folge 13 bzw. Gesamtfolge 19: Die Mahd (Beside The Dying Fire)

Die Farm der Greenes wird von der Horde Untoter förmlich überrannt. Rick und sein Sohn flüchten sich in die Scheune und setzen diese zusammen mit den Streunern, die sie jagen, in Brand. Ein Teil der Überlebenden bemüht sich, die Farm zu verteidigen, indem sie von ihren Wagen aus auf die Angreifer feuert … Review The Walking Dead Staffel 2 Episode 13

Weiter zu The Walking Dead Staffel 3 …

———————————————–

The Walking Dead Staffel 2 Anmerkungen

Die zweite Staffel konzentriert sich auf das Interagieren der Gruppe mit einer anderen Gruppe von Überlebenden. Dies ist insofern fesselnd, dass der Zuschauer andere Gruppenstrukturen kennenlernt. Auch handhaben die Fremden die Situation komplett anders, was natürlich zu Konflikten führt, aber auch eine ganz neue Perspektive bietet.

Nachdem eines von zwei Kindern der Gemeinschaft, Sophia, verschwunden ist, suchen die anderen verzweifelt nach dem Mädchen. Die Gruppe ist mittlerweile in Alabama. Während Rick, Shane und Carl im Wald unterwegs sind, wird Carl von einem Mann namens Otis angeschossen, der eigentlich ein Reh erlegen wollte, das Carl zuvor beobachtet hatte. Otis führt sie zu einer durch Wald und Felder von der Außenwelt abgeschnittenen Farm, die dem Tierarzt Hershel Greene gehört und wo er mit seiner Familie lebt. Durch die einsame Lage der Farm stellt sie einen so gut wie sicheren Ort dar.

Hershel kümmert sich um Carl und pflegt ihn gesund und bietet der Gruppe um Rick und Lori an, dass sie mit ihren Wohnwagen und Zelten auf seinen Ländereien verbleiben können. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass dieses Angebot befristet ist: Aus Angst vor Konflikten besteht er darauf, dass sie seine Farm verlassen müssen, sobald Carl wieder gesund ist. Seine Angst vor Spannungen jedoch bestätigt sich:

Glenn fängt eine Beziehung mit Hershels Tochter Maggie an, außerdem lässt Shane auf dem Rückweg von der nächsten Stadt, wo er medizinische Hilfsmittel für Carls Operation besorgen sollte, Otis im Stich, der daraufhin von Streunern getötet wird. Die Wahrheit erfährt die Familie allerdings erst später. Glenn deckt zudem auf, dass in der Scheune, die sich auf dem Gelände befindet, Streuner eingeschlossen sind, die, wie sich später herausstellt, ehemalige Familienmitglieder und umherirrende „fremde“ Zombies sind. Hershel ist der festen Überzeugung, dass die Streuner nur infizierte Menschen sind, die die Chance auf Heilung haben.

Auch zwischen Rick und Lori entstehen Schwierigkeiten. Sie gesteht ihm, eine Affäre mit Shane gehabt zu haben. Außerdem findet sie heraus, dass sie schwanger ist, wodurch ein heftiger Streit zwischen ihr und Rick entbrennt. Die Situation mit den eingeschlossenen Streunern in der Scheune eskaliert, als Shane das Feuer auf sie eröffnet. Nachdem ein Mitglied der Gruppe einem Zombie zu Opfer gefallen ist und zudem noch ein Streit mit anderen Überlebenden aus der Stadt entbrennt, versucht Rick, Hershel davon zu überzeugen, dass seine Farm kein sicherer Ort mehr ist. Dies schafft er nicht – die Konsequenz daraus ist, dass die Farm in der letzten Folge von einer riesigen Horde Streunern angegriffen wird.

Eine häufige Kritik an der Serie sind die vor allem in der Pilotfolge auftauchenden Ähnlichkeiten zu dem Film „28 Days later“. Auch in dieser Adaption wacht der Protagonist im Krankenhaus auf, nachdem eine Infektion ausgebrochen ist, die die Menschen zu Zombies macht. Eine Geschichte, die von den Konsequenzen einer Zombieapokalypse handelt, so zu beginnen, macht jedoch Sinn und inszenatorische Gemeinsamkeiten sind somit unvermeidbar. Tatsächlich liegt hier der entscheidenden Unterschied zu den meisten allseits bekannten Zombiefilmen: Die Serie beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Zombieapokalypse, nicht mit deren Ausbruch. Es wird nicht gezeigt, wie die Gesellschaft allmählich zusammenbricht und die Menschen langsam, aber sicher zu einer Horde von Untoten werden. Nein, hier sind sie es längst.

Ein anderer Kritikpunkt, nach dem die Serie langweilig sein soll, ist ebenfalls von der Hand zu weisen: Natürlich ist die Serie Geschmacksache – vor allem aber die Tatsache, dass nicht in jeder 50-minütigen Folge so viel passiert wie in „Dawn of the Dead“, ist ja gerade gewollt. Es bleibt so viel mehr Zeit, subtile Aspekte des Zusammenlebens der Gruppe darzustellen, ebenso wie Konflikte und Beziehungen zwischen den einzelnen Personen.

Interessant ist der Aspekt der Tragik in der Serie. Während die Zombiefilme, die wir kennen, uns ein temporeiches, unterhaltsames Szenario geliefert haben, das viel Action, Blut und die Vorstellung eines anarchischen Lebens außerhalb der Zivilisation bietet, konzentriert sich “ The Walking Dead“ auf die Gruppenkonstellation und sogar die Zombies. Wir sehen Bilder von Zombies, die sich in Qualen mit fehlenden Gliedmaßen auf dem Boden winden, ziellos alleine oder in Gruppen umherwandern und immer wieder apathisch versuchen, in ihr altes Zuhause einzudringen.

Die Bilder transportieren vor allem Einsamkeit. Sie lenken den Blick auf die Tatsache, dass all diese Streuner einmal Menschen gewesen sind, die eine Familie hatten und ein Zuhause. Nun versuchen sie ihre Familienmitglieder in dem unwahrscheinlichen Fall, dass diese noch am Leben sind, zu töten. Außer einer der wenigen Überlebenden erlöst sie mit einem Kopfschuss, sind sie zu einem solchem Dasein für immer verdammt. Fast tun sie uns schon leid – Das Mitleid überwiegt aber dann doch für die immer kleiner werdende Gruppe Hinterbliebener, die die Apokalypse im Gegensatz zu den Zombies in vollem Bewusstsein erleben muss.

Trotz des Anspruchs auf realistische Umsetzung appelliert die Serie wohl oder übel unbewusst an das heimliche Bedürfnis des Menschen, einmal den Zusammenbruch der Gesellschaft zu erleben. Sich in Geschäften und sogar Privathäusern an allem bedienen zu können, ohne etwas zu bezahlen, denn Geld spielt ja keine Rolle mehr. Durch das Land zu ziehen und das alte Leben mit festen Strukturen hinter sich zu lassen. All das hat für uns, die das Szenario gemütlich vom warmen Bett aus betrachten können, sicher etwas Reizvolles. Dennoch sind wir uns wohl einig, dass es ruhig so bleiben kann, an der Apokalypse mit etwas Abstand teilzunehmen.

———–

“The Walking Dead” ist eine vielfach ausgezeichnete und mit Preisen überhäufte Serie, die auf dem amerikanischen Sender AMC läuft. Mittlerweile sind sieben Staffeln erschienen, eine achte ist bereits in Produktion gegeben. (Stand Juli 2017)


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 2 Review Zusammenfassung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...

The Walking Dead und weitere TOP-Serien

Nr. 1
The Walking Dead The Walking Dead 7 Taschenbuch Mehrfarbig
The Walking Dead The Walking Dead 7 Taschenbuch Mehrfarbig*
von The Walking Dead
The Walking Dead The Walking Dead 7 - None - Mehrfarbig
Preis: € 9,99 Jetzt kaufen bei EMP - Europas großer Rock-Mailorder!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
The Walking Dead Survivor Rock multicolour
The Walking Dead Survivor Rock multicolour*
von The Walking Dead
The Walking Dead Survivor - Frauen - multicolour
Preis: € 29,99 Jetzt kaufen bei EMP - Europas großer Rock-Mailorder!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
The Walking Dead Dead Inside Notizbuch Standard
The Walking Dead Dead Inside Notizbuch Standard*
von The Walking Dead
The Walking Dead Dead Inside - None - Standard
Preis: € 6,99 Jetzt kaufen bei EMP - Europas großer Rock-Mailorder!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 4
The Walking Dead Daryl Dixon Lufterfrischer Mehrfarbig
The Walking Dead Daryl Dixon Lufterfrischer Mehrfarbig*
von The Walking Dead
The Walking Dead Daryl Dixon - None - Mehrfarbig
Preis: € 4,99 Jetzt kaufen bei EMP - Europas großer Rock-Mailorder!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 5
The Walking Dead Lucille Pullover multicolour
The Walking Dead Lucille Pullover multicolour*
von The Walking Dead
The Walking Dead Lucille - Männer - multicolour
Preis: € 59,99 Jetzt kaufen bei EMP - Europas großer Rock-Mailorder!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2017 um 6:52 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen