Rick ist zu Beginn dieser Episode alleine auf dem Gefängnishof unterwegs. Plötzlich sieht er in einer weiteren Halluzination seine verstorbene Ehefrau. Als er sich jedoch zu ihr begeben will, ist Lori auf einmal verschwunden. Aus einigen Metern Entfernung schaut Michonne ihm sehr verwirrt dabei zu.

Zwei Brüder, zwei verschiedene Sichtweisen

The Walking Dead Staffel 3 Episode 10 (Folge 29) - Zuflucht (Home)

The Walking Dead Staffel 3 Episode 10 (Folge 29) – Zuflucht (Home) bei SKY *

Andrea bekommt in Woodbury Besuch vom Gouverneur. Er lobt sie bezüglich ihrer Rede, die sie vor den Einwohnern Woodburys gehalten hat. Andrea bittet den Gouverneur zudem darum, dass sie ihren Freunden im Gefängnis einen Besuch abstatten darf. Allerdings untersagt er ihr einen solchen Besuch. Im Gegenzug schlägt er ihr vor, dass sie die neue Anführerin in Woodbury wird. Unmittelbar nach diesem Vorschlag verlässt er den Raum und begibt sich nach Draußen.

Zurück im Gefängnis wird Glenn klar, dass das Gebäude viel zu viele undichte Stellen aufweist, durch die man ins Innere gelangen kann. Zudem ist er sich sicher, dass der Gouverneur früher oder später einen Vergeltungsschlag ausüben wird. Daraufhin schlägt er Michonne vor, zusammen nach Woodbury zu fahren und den Gouverneur zu töten. Hershel hat allerdings etwas dagegen. Zudem würde Rick dieses Vorhaben ebenfalls nicht dulden.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

In Woodbury unterhalten sich Milton und der Gouverneur darüber, ob Andrea loyal sei. Milton ist sich in dieser Angelegenheit nicht sicher. Daher bitte ihm der Gouverneur darum, ein Auge auf sie zu werfen. Als Andrea über die Straßen Woodburys läuft, fällt ihr auf, dass sich Martinez nicht auf seinen Posten befindet. Auf seinem Verbleib bekommt sie keine klare Antwort. Als sie Milton fragr, wo sich der Gouverneur befindet, bekommt sie ebenfalls keine eindeutige Antwort von ihm.

Der Governor und das Gefängnis

Zurück im Gefängnis kommt es zu einem Gespräch zwischen Carol und Axel. Er sei wegen eines großen Missverständnisses im Gefängnis gelandet. Zudem habe er überhaupt keine Ahnung davon, wie man eine Waffe richtig bedient. Carol zeigt es ihm und er ist sichtlich beeindruckt von Carols Fachwissen. Zur selben Zeit laufen die beiden Brüder alleine durch den Wald. Daryl ist hin- und hergerissen, ob die beiden nicht vielleicht doch lieber zurück zum Gefängnis sollten. Merle macht ihm daraufhin klar, dass dies eine sehr schlechte Idee ist. Der Gouverneur wird früher oder später das Gefängnis und die darin befindlichen Personen auslöschen. Plötzlich vernehmen die beiden Brüder laute Schreie aus der Ferne. Sie folgen Schreien und sehen eine Familie, wie sie von Beißern angegriffen wird. Merle möchte der Familie nicht helfen, denn ihm ist seine eigene Sicherheit viel wichtiger. Daryl hingegen zögert nicht lange und hilft der Familie. Er tötet sämtliche Beißer und lässt die Familie fortfahren.

Danach ist Merle außer sich vor Wut, denn sein Bruder habe sein Leben für eine fremde Familie riskiert. Es kommt zu einem Streit zwischen den beiden Brüdern. Schließlich sagt Daryl, dass er zurück zu Rick und seinen Freunden ins Gefängnis möchte. Merle sagt darauf zu ihm, dass er nicht mitkommen könne. Nicht nachdem, was er Michonne, Glenn und Maggie angetan hat. Im Gefängnis kommt es zwischen Glenn und Maggie zu einem heiklen Gespräch. Glenn sagt zu seiner Freundin, dass sie unbedingt über die durchlebten Geschehnisse reden muss. Daraufhin erzählt sie Glenn wütend jedes Detail und jede Aktion, die ihr der Gouverneur angetan hat. Zum Schluss fragt sie noch, ob er jetzt endlich zufrieden sei. Danach verlässt Glenn irritiert Maggies Zelle.

Auf dem Außengelände des Gefängnisses möchte Hershel seinen zukünftigen Schwiegersohn davon abhalten, allein die Rückseite des Geländes zu erkunden. Sein Zorn würde ihn töten, doch Glenn gibt ihm daraufhin keine Antwort. Er steigt in ein Auto und fährt einfach davon, ohne Hershel eine Antwort zu geben. Zurück in Maggies Zelle kommt Beth mit dem Baby hinzu. Maggie hilft ihr dabei das Baby zu füttern. Dabei nimmt Beth Maggies Hand und lächelt ihr zu. Maggie erwidert diese Geste und lächelt ihrer Schwester ebenfalls herzlich zu.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Der viel erwartete Vergeltungsschlag

Rick befindet sich schon seit geraumer Zeit außerhalb des Gefängnisses. Hershel macht sich große Sorgen um ihm und wendet sich daher ihm zu. Er sagt zu ihm, dass er umgehend zur Gruppe zurückkommen muss. Die Gruppe braucht seine Führungsqualitäten. Hershe fragt Rick, was er eigentlich die ganze Zeit hier draußen macht. Rick erzählt Hershel daraufhin von seinen Halluzinationen von Lori. Er erzählt ihm, dass er sie in regelmäßigen Abständen sieht. Zudem haben diese Halluzinationen einen bestimmten Grund. Diesen Grund möchte er hier draußen herausfinden. Hershel sagt zu ihm, dass er Ruhe und Schlaf benötigt. Andernfalls setzt er sich selbst einer großen Gefahr aus. Rick sagt lediglich zu ihm, dass er nicht zurück ins Gefängnis kommen kann. Danach wendet er sich von Hershel ab.

Auf dem Hof des Gefängnisses kommen Carol und Axel ein wenig ins Gespräch. Plötzlich wird Axel von einer Kugel in den Kopf getroffen. Die Kamera schwenkt zum Gouverneur, der einige Meter vor dem Gefängnistor steht. Zusammen mit seinen Männern steht er bis auf die Zähne bewaffnet vor dem Gefängnis und eröffnen das Feuer. Die Gruppe um Rick ist sichtlich überrascht von diesem Angriff. Es entwickelt sich zwischen den beiden Parteien eine wilde Schießerei, bei der niemand die Oberhand gewinnen kann. Plötzlich durchbricht ein Kleintransporter das Tor zum Gefängnis und bleibt mitten im Hof stehen. Es steigt einer der Männer des Gouverneurs aus und öffnet die hintere Ladefläche des Transporters. Aus dem Transporter strömen zahlreiche Beißer, die sich auf dem gesamten Innenhof ausbreiten. Der Gouverneur sieht sich dieses Spektakel in aller Ruhe aus der Ferne an. Rick befindet sich währenddessen immer noch abseits der Gruppe. Allerdings hat er natürlich sehen können, dass die anderen von dem Gouverneur angegriffen werden. Als er ihnen zur Hilfe eilen will, wird er von mehreren Beißern eingekreist. Als er fast von einem Zombie gebissen wird, durchbohrt sich ein Pfeil durch genau diesen Beißer.

Es sind Merle und Daryl, die Rick zur Hilfe eilen. Als Glenn mit seinem Fahrzeug wiederkommt, sieht er nur noch das hinterlassene Chaos. Der Gouverneur zieht sich mit seinen Männern zurück und die Gruppe kämpft nun gegen die angreifenden Beißer. Rick, Daryl und Merle kämpfen sich von ihrer Position aus in den Gefängnishof. Als schließlich alle Beißer getötet sind, schaut Rick traumatisiert auf den Innenhof des Gefängnisses. Dieser befindet sich vollständig in der Hand der Beißer.

So endet Episode 10 von The Walking Dead Staffel 3. Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 3 Episode 11 …

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 3 Episode 10 (Folge 29) – Zuflucht (Home): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...