Als Maggie und Carol im Wald auf der Lauer liegen, stolpert ein bewaffneter Mann über die beien Frauen. Carol reagiert darauf blitzschnell und schießt dem Mann in den Arm. Allerdings lässt sie ihn am leben. Allerdings dauert es nicht lange, bis drei Frauen aus der Dunkelheit treten und die beiden dazu zwingen, ihre Waffen abzugeben. Am nächsten Morgen beobachtet die Anführerin Paula den Hof der Savior-Unterkunft. Sie funkt Rick an und schlägt ihm einen Deal vor. Sie möchte nämlich die Gefangenen austauschen, sodass es keine Toten oder Verletzten gibt.

Zwei Frauen und ein gemeinsamer Wille

The Walking Dead Staffel 5 Episode 13 (Folge 64) - Im selben Boot (The same Boat)

The Walking Dead Staffel 5 Episode 13 (Folge 64) – Im selben Boot (The same Boat)

Paula und ihr Anhang verschanzen sich in einem Schlachthaus, welches allerdings bereits geplündert wurde. Zudem befinden sich mehrere Beißer im Inneren des Gebäudes. Es gelingt ihnen jedoch, die Räumlichkeiten schnell zu säubern. Danach sperren sie Maggie und Carol in einem Raum ein. Beide Frauen sind an den handgelenken gefesselt. Zeitgleich befördert Chelle einen Beißer aus diesem Raum hinaus. Carol gelingt es dabei, den Rosenkranz des Beißers zu ergattern. Als sie alleine im Raum sind, steckt sie sich diesen in ihre Tasche. Maggie versucht inzwischen die Fesseln an ihren Händen zu lockern. Kurze Zeit später kommt Paula in den Raum hinein und Carol gibt vor, zu hyperventilieren. Maggie schaut Paula besorgt an, sodass sie befiehlt, Carol zu befreien. Molly zündet sich danach eine Zigarette an und Carol fleht sie an, diese wegen des Babys auszumachen. Molly wirft ihr einen genervten Blick zu und macht schließlich ihre Zigarette auf dem Boden aus.

Donnie, den Mann, den Carol im Wald angeschossen hat, geht es inzwischen icht sehr gut. Er klagt nämlich über starke Schmerzen. Daher möchte er an Carol Rache ausüben. Paula hat allerdings etwas dagegen, denn schließlich benötigt ihre Gruppe Carol noch. Maggie wird von Chelle in einem anderen Raum gebracht. Sie wird dort von ihr verhört, um herauszufinden, wo ihre Gruppe lebt. Die beiden kommen anderweitig ein wenig ins Gespräch. Dort erfährt Maggie, dass Chelle die Mutter eine Tochter ist. Ob diese noch am Leben ist, wird in diesem Gespräch allerdings nicht eindeutig geklärt.

Carol und der Rosenkranz

Zurück im Tötungsraum sitzt Carol immer noch mit gefesselten Händen. Carol spielt mit einer Hand an dem Rosenkranz herum. Im selben Moment meldet sich Rick per Funk. Er fragt Paula, ob sie schon über den Deal nachdenken konnte. Paula sagt zu ihm, dass sie noch nicht über den Vorschlag nachdenken konnte. Daraufhin beendet sie das Gespräch mit Rick und wendet sich Carol zu. Carol erklärt ihr, dass vor einiger Zeit, ihre Gruppe von anderen Menschen angegriffen wurde. So erfuhr sie überhaupt von den Saviors. Negan macht ihr schließlich Angst. Daraufhin fährt Molly dazwischen und sagt zu Carol, dass sämtliche Frauen Negan seien. Carol ist aufgrund dieser Aussage sehr verwirrt. Allerdings sagen ihr die Frauen nicht, was genau sie mit dieser Antwort meinen. Paula erzählt Carol kurze Zeit später von ihrem ersten Mord, nachdem die Beißer erschienen sind. Eigentlich weiß sie gar nicht mehr so richtig, wie viele Menschen sie tatsächlich getötet hat. Carol versucht ihr deutlich zu machen, dass sie und ihre Frauen kaltblütige Mörderinnen seien. Daraufhin beginnt Paula nur laut zu lachen. Sie sagt zu Carol, dass sie und ihre Gruppe keinen Deut besser seien.

Paula greift zu ihrem Funkgerät und versucht Rick zu erreichen. Er schickt ihn zu einem weiten Feld. Dort soll der Austausch der Gefangenen stattfinden. Dabei bemerkt sie, dass das Funkgerät nicht mehr so laut rauscht, wie üblich. Daraus schließt sie, dass Rick ganz in der Nähe ist. Danach erkundigt sich Paula nach der Unterstützung, die immer noch nicht eingetroffen ist. Als Paula schließlich den Raum verlässt, gelingt es Carol, sich von den Fesseln zu befreien. Sie begibt sich sofort in den Raum, indem sich Maggie befindet. Sie befreit und Maggie und sagt zur ihr, dass sie am besten leise und lautlos verschwinden sollten. Allerdings entgegnet ihr Maggie, dass sie die Frauen nicht so einfach am Leben lassen können. Die beiden Frauen kehren daher in den Tötungsraum zurück, indem mittlerweile Donnie seiner Verletzung erlegen ist. Sie binden den mutierten Donnie an einem Rohr fest. Von dort aus stürmt der mutierte Donny auf Molly zu, die gerade in den Raum hineinstürmt.

[atkp_list id=’51304′ limit=’3′ template=’bestseller‘][/atkp_list]

Der Zielperson so nah und doch so fern

Gemeinsam schalten Carol und Maggie die übrigen Frauen der Gruppe aus. Zum Schluss geraten Carol und Paula aneinander. Paula fragt Carol, wovor sie denn eigentlich die ganze Zeit Angst gehabt hätte. Carol antwortet ihr darauf, dass sie genau davor riesige Angst hatte. Plötzlich schubst Carol Paula auf ein herausstehendes Rohr, auf dem sich bereits ein aufgespießter Beißer befindet. Paula wird schließlich von dem Beißer getötet und verzehrt. Maggie und Carol schauen sich dieses Spektakel aus sicherer Entfernung an. Im selben Moment ist aus dem Funkgerät zu hören, dass nun die Verstärkung vor Ort ist. Carol greift sich das Funkgerät und antwortet mit einer tieferen Stimme, dass sie sich bitte in den Tötungsraum begeben sollen. Als die beiden Frauen auf die Verstärkung warten, kommt es zu einem Gespräch zwischen den beiden. Carol gesteht, dass sie mittlerweile über zwanzig Menschen getötet hat und das sie damit nicht so einfach aufhören könne.

Zur gleichen Zeit tritt die Verstärkung in den Raum hinein. Carol wirft eine angezündete Zigarette auf den Boden und der gesamte Raum geht in Flammen auf. Nach wenigen Minuten versichern sich die Frauen, dass auch wirklich alle Männer tot sind. Danach begeben sie sich aus dem Schlachthaus heraus. Am Eingangsbereich warten bereits Rick und Daryl, die die beiden Frauen freudig in Empfang nehmen. Daryl fragt Carol mit ruhiger Stimme, ob alles bei ihr in Ordnung ist. Allerdings verneint sie dies und bricht in seinem Arm weinend zusammen. Maggie fällt ihrem Freund Glenn in die Arme. Sie sagt ebenfalls zu ihm, dass sie einfach nur am Ende ist. Glenn versucht daraufhin seine Freundin zu trösten.

Einige Augenblicke später wendet sich Rick zu Primo hin und fragt ihn, ob unter den getöteten Leuten Negan ist. Er antwortet schmunzelnd, dass er Negan ist. Rick sieht im ersten Moment erschrocken aus. Er zögert nicht lange und erschießt den Mann mit seiner Pistole.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 5 Episode 14 …

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 13 (Folge 64) – Im selben Boot (The same Boat): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...