Nach der Flucht aus Terminus muss sich die Gruppe erst wieder ordnen. In der zweiten Episode der fünften Staffel treffen sie auf einen Priester, der sie zu einer verlassenen Kirche führt. In „Gabriel“ (im Original „Strangers“) müssen nun nur noch Vorräte beschafft werden, bevor ein Festmahl beginnen kann. Carol und Daryl finden in dieser Zeit ein Auto, das sie wieder fahrtüchtig machen wollen. Bob wagt einen Spaziergang im Wald, was sich nach einem Schlag auf den Kopf jedoch als fataler Fehler erweisen sollte.

The Walking Dead Staffel 5 Episode 2 (Folge 53) - Gabriel (Strangers)

The Walking Dead Staffel 5 Episode 2 (Folge 53) – Gabriel (Strangers) bei SKY *

Terminus steht in Flammen

Gerade hat es die Gruppe geschafft, aus Terminus zu entkommen. Von weitem ist der Ort, der in Flammen steht, immer noch gut zu sehen. Die Aufgabe der Gruppenmitglieder ist es nun jedoch, sich durch den Wald einen Weg in die Freiheit zu bahnen. Da sich die Gruppe als eingespieltes Team erweist, können schnell Fortschritte gemacht werden. Ein Vorteil ist dabei, dass nur wenige Beißer im Wald auf die Menschen warten. Später gelangt die Gruppe an einen Bach. Nun nutzt Carol die Zeit, um die Wasservorräte wieder aufzufüllen. Tyreese spricht mit ihr und berichtet Carol, dass einige Gruppenmitglieder schon akzeptieren, was sie im Gefängnis getan hat. Carol ist von dieser Nachricht jedoch alles andere als Begeistert, da es eigentlich ihr Geheimnis bleiben sollte. Zudem entschuldigt sich Rick bei ihr und bedankt sich für ihre Hilfe bei der Befreiung. Bald bricht die Nacht an, in welcher sich Daryl seltsamerweise beobachtet vorkommt.

Die Gruppe wird durch Hilferufe überrascht. Carl möchte sofort der Sache auf den Grund gehen, muss jedoch erst mehrmals seinen Vater rufen. Schließlich eilt die Gruppe zu einem Priester, der sich auf einem Stein befindet und von einer Horde Beißern attackiert wird. Der Gruppe gelingt es natürlich, die Beißer zu töten. So kommt der Priester von dem Stein herunter und bedankt sich bei der Gruppe sowie bei Gott. Dabei offenbaren sich auch Probleme, den Mageninhalt an sich zu behalten. Der Fremde, der sich als Pater Gabriel vorstellt, offenbart in der folgenden Befragung, dass er nie etwas mit der Tötung von Beißern oder Menschen zu tun hatte. Er geleitet die Gruppe zu einer einsamen und verlassenen Kirche. Dort finden die Mitglieder nichts Brauchbares. Nur ein Auto scheint noch benutzbar zu sein, weshalb Abraham sofort mit der Reparatur des Wagens beginnt. Trotz der Verlassenheit der Kirche überlegt die Gruppe, eine Weile dort zu verbringen, falls der Pater dies erlaubt.

Der fremde Pater Gabriel

Er berichtet sogleich der Gruppe, wie er es geschafft hat, bisher zu überleben. So habe er sich bisher ausschließlich von dem Dosenessen ernährt, das er bis zum endgültigen Beginn der Apokalypse auftreiben konnte. Weitere Vorräte verschaffte er sich, indem er die umliegenden Häuser plünderte. Er erzählt der Gruppe ebenfalls von einem Warenhaus, wobei er sich jedoch nicht traute, dieses zu betreten, da es voll mit Beißern ist. Die Gruppe scheint davon jedoch wenig abgeschreckt zu sein. So wollen Bob, Michonne, Rick und Sasha das Warenhaus gemeinsam mit Gabriel aufsuchen. Zuvor führt er ein Gespräch mit seinem Sohn und weist ihn an, seine Schwester zu beschützen. Er traut Gabriel nicht und fordert auch von seinem Sohn, in dieser Welt generell misstrauisch zu sein. Dieser verlangt jedoch von seinem Vater, weiterhin Menschen zu helfen, die sich in einer Notsituation befinden. Dennoch verspricht er, in Zukunft wachsam zu bleiben.

Dafür wirst du brennen

Carol und Daryl begeben sich in der Zeit auf der Suche nach Wasser. Sie stoßen dabei auf einen Wagen am Straßenrand und sind der Meinung, dass sie diesen wieder fahrtüchtig machen könnten. Carol sagt zu Daryl, dass sie über die letzten Wochen am liebsten nicht reden möchte, was Daryl nachvollziehen kann. Gemeinsam verständigen sie sich daher auf einen Neuanfang. Am Warenhaus angekommen bemerkt die Gruppe, dass sich das Gebäude in einem äußerst schlechten Zustand befindet. Der Boden ist zerstört, weshalb der Keller mit Wasser vollläuft. Da sich dort jedoch die Waren befinden, springen sie in das Wasser, wo sie zudem mit dem Angriff auf die sich dort befindenden Beißer beginnen. Gabriel ist durch die Angst gelähmt und muss daher in der Not von Rick gerettet werden. Schließlich entledigt sich die Gruppe des Beißer-Problems, kann die Waren an sich nehmen und sogleich das Warenhaus mit einer großen Ladung an Vorräten wieder verlassen.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

Rick fragt Gabriel nach der Beißerin, die er wie besessen angestarrt hat. Gabriel antwortet ihm jedoch nicht, doch Rick ahnt etwas. Gabriel betrachtet schließlich ein Foto, auf dem er und die Frau zu sehen sind. Carl hat in dieser Zeit Spuren an der Kirche entdeckt und macht seinen Vater Rick darauf aufmerksam. So hat jemand die Worte „Dafür wirst du brennen“ in das Holz geritzt. Dies verstärkt Ricks Misstrauen gegenüber Pater Gabriel. Nichtsdestotrotz genießt die Gruppe ein reichhaltiges Mahl in der Kirche. Abraham hält eine kurze Rede, die Stimmung ist ausgelassen und alle können nach den Strapazen der letzten Tage ihr Essen genießen. Der Gruppe teilt Abraham nun noch mit, dass Washington die Hoffnung auf ein normales Leben bietet. Er möchte, dass ihn alle nach Washington begleiten, um auch Judith ein Leben in einer besseren Welt zu ermöglichen. Diese erwidert dies mit Freude, weshalb sich die Gruppe in dem Vorhaben bestätigt sieht.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Knock-Out für Bob und Suche nach Beth

Bob verlässt für einen Moment die Kirche, während Tara Maggie offenbart, dass sie auch eine Mitschuld an der Katastrophe im Gefängnis trägt. Diese erwidert jedoch, dass sie Tara durchschaut hat und ist dankbar, dass die Glenn gerettet hat. Sie meint jedoch, dass Glenn in dieser Situation wohl ebenfalls so gehandelt hätte, woraufhin sich Maggie und Tara umarmen. Bob fängt an zu weinen, als er in den Wald hineingeht. Durch einen Treffer an den Kopf verliert er jedoch plötzlich das Bewusstsein. Carol und Daryl sind in dieser Zeit noch mit der Reparatur des gefundenen Autos beschäftigt. Ein weiteres Auto mit einem weißen Kreuz fährt vorbei. Daryl meint, dass dieses Auto der Weg zu Beth ist und beginnt die Verfolgung. Bob erwacht und findet plötzlich Gareth und andere Terminus-Überlebende an einem unbekannten Ort vor. Dieser entschuldigt sich für die Vorkommnisse und sagt, dass dies alles nur aus Hunger geschehen sei. Gareth beißt in ein Stück Fleisch, bis Bob bemerkt, dass sein linkes Bein fehlt.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 5 Episode 3

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 2 (Folge 53) – Gabriel (Strangers): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...