Nicht überall scheinen die Dinge so gut zu laufen, wie bei der Gruppe um Rick. In der vierten Folge der fünften Staffel wacht Beth schließlich in einem mysteriösen Krankenhaus auf. In der Episode „Slabtown“, die auch im Original diesen Namen trägt, wird sich zwar um Beths Wunden bestens gekümmert, dennoch strahlt das Krankenhaus nicht unbedingt eine Wohlfühlatmosphäre aus. Schnell bemerkt Beth die skurrilen Machenschaften innerhalb des Krankenhauses und beschließt, mit dem Jungen Noah die Flucht zu ergreifen. Dabei muss sie sich jedoch gegen einen nervtötenden Verehrer zur Wehr setzen. Als die Flucht misslingt, erhält das Krankenhaus einen Neuzugang, den man hier wohl nicht erwartet hätte.

Beths neue Heimat

The Walking Dead Staffel 5 Episode 4 (Folge 55) - Slabtown (Slabtown)

The Walking Dead Staffel 5 Episode 4 (Folge 55) – Slabtown (Slabtown)

Die verschwundene Beth erwacht in einem Krankenzimmer in Atlanta. Sie bemerkt, dass ihre Verletzungen nicht nur rudimentär behandelt wurden, sondern das Werk eines echten Arztes sein müssen. Jedoch stellt sie auch fest, dass die Tür verschlossen ist und somit ein Verlassen des Zimmers aussichtslos scheint. Plötzlich tritt ein Arzt in das Zimmer. Dieser stellt sich Beth gegenüber als Steven vor. Neben ihm steht eine Frau namens Dawn. Beth fragt sich, wo sich Daryl momentan befindet, jedoch entgegnet ihr der Arzt, dass sie alleine war, als man sie aufgefunden hat. Für die Versorgung von Beth erwartet der Arzt jedoch auch eine Gegenleistung. So führt Steven sie durch das Krankenhaus. Er erklärt ihr, dass man hier versuche, Menschen so gut es geht zu helfen – auch wenn Maschinen dafür mit Autobatterien betrieben werden müssen. An einem Bett deaktiviert der Arzt das Beatmungsgerät eines Mannes, für den keine Hoffnung mehr bestand. Steven und Beth schieben den Toten nun zum Aufzugsschacht, um ihn zu entsorgen.

Am Abend geht Beth noch einmal alleine auf Erkundungsreise durch das Krankenhaus. Dabei stößt sie auf eine Cafeteria, die mit einer großen Menge an Nahrungsmitteln ausgestattet ist. So zögert Beth nicht und nimmt sich einen Teller. Zu ihr gesellt sich ein Polizist mit dem Namen Gorman. Er offenbart ihr, dass er wohl Beths Retter sei. Von ihr fordert er, dankbar zu sein, damit er nicht die Menge an Essen ausplaudert, die Beth gerade vertilgt hat. Mit ihrem Teller geht Beth jedoch zu Steven. Fortan teilen sich beide das Essen. In dieser Zeit betritt ein neuer Patient das Krankenhaus. Laut Steven ist die Situation für ihn hoffnungslos. Dawn ist jedoch völlig anderer Meinung und verpasst Beth eine Ohrfeige. Die daraus entstandene Platzwunde muss erneut versorgt werden. Ihr Oberteil ist durch diese Aktion auch in Mitleidenschaft gezogen wurden. So geht sie auf ihr Zimmer und zieht einen neuen Kasack an, wobei sie dort einen versteckten Lutscher findet.

[atkp_list id=’51304′ limit=’3′ template=’bestseller‘][/atkp_list]

Noahs Plan zur Flucht

Nun muss sich Beth in Richtung der Wäscherei begeben, um ihren alten Kasack dort reinigen lassen zu können. Auf dem Weg dorthin trifft sie auf Noah. Sie erfährt von ihm, dass sich dieser schon seit einem Jahr in dem Krankenhaus befindet und auch für den Lutscher verantwortlich ist. Laut Noah war dieser vorher mit seinem Vater unterwegs. Im Krankenhaus ist er jedoch allein aufgewacht. Ihm wurde erzählt, dass sein Vater nicht gerettet werden konnte. Laut ihm ist dies jedoch eine Masche, da die Starken nicht gerettet werden dürfen. So spricht Noah auch von einer baldigen Flucht. Eine weitere Frau betritt das Krankenhaus, die an einem Biss in den Arm leidet. Gegen ihren Willen bereitet Dawn die Amputation vor, wobei Beth mehr oder weniger gezwungen ist zu helfen. Dawn erklärt Beth, dass es ihre Aufgabe wäre, im Krankenhaus zu helfen, bis sie ihre Schuld beglichen hat. Nur so könne sie an dem Ort sicher sein.

Beth kann den Lutscher von Noah, den sie unter ihr Kopfkissen gepackt hat, nicht mehr finden. Nun stößt Gorman zu den Szene hinzu und beginnt, Beth zu belästigen. Steven kann sie jedoch noch rechtzeitig vor Gorman retten. Im Keller zeigt er Beth, dass das gesamte Krankenhaus von Beißern umgeben ist. Schließlich schildert er ihr seine Erfahrungen mit der Napalm-Bombardierung, als man noch von offizieller Stelle versuchte, gegen die Beißer anzukommen. Der Mann, der wegen Dawn gerettet wurde, soll nun von Beth mit einer Spritze behandelt werden. So bereitet sie die Injektion vor und spritzt dem Mann das Mittel. Dieser wird jedoch von Krämpfen überwältigt und stirbt sofort, was von Noah ungläubig beobachtet wird. Vor Dawn rettet Noah Beth mit einer Notlüge und nimmt die Schuld auf sich. Zur Strafe schlägt Dawn Noah, entgegnet jedoch Beth, dass sie weiß, dass dies eine Lüge ist. Beth konfrontiert Steven damit, dass er ihr ein falsches Mittel mitgeteilt hat, was dieser jedoch dementiert. So habe sich Beth schlicht und ergreifend verhört.

Kein Entkommen für Beth

Beth trifft erneut auf Noah, der nicht mehr so gut zu Fuß ist und auch über Verletzungen im Gesicht klagen kann. So willigt Beth schließlich ein, mit Noah aus dem Krankenhaus zu fliehen. Vorsichtig schleicht sie sich in das Zimmer von Dawn. Als sie den für die Flucht notwendigen Schlüssel einsteckt, findet sie die Frau mit dem amputierten Arm vor, die sich selbst umgebracht hat. Doch plötzlich betritt Gorman das Zimmer und versucht, Beth zu vergewaltigen. Die gestorbene Frau erwacht als Beißerin wieder und tötet Gorman. Beth nimmt seine Waffe an sich und wagt gemeinsam mit Noah die Flucht durch den Aufzugsschacht. Im Freien tötet sie mehrere Beißer. Während Noah die Flucht gelingt, wird Beth wieder gefasst und zurück zum Krankenhaus gebracht.

So findet sich Beth schließlich wieder in dem Zimmer von Dawn vor. Sie gibt an, dass Gorman sie vergewaltigen wollte und konfrontiert Dawn mit den Machenschaften in dem Krankenhaus. So würde niemals jemand kommen, um die Insassen zu retten. Voller Wut greift Dawn einen Bilderrahmen und schlägt damit auf Beth ein. Als Steven die neuen Wunden von Beth versorgt, konfrontiert sie ihn nochmal mit dem Tod des Mannes durch das falsche Mittel. Er gibt nun zu, dass er den Mann absichtlich sterben ließ, da dieser ebenfalls Arzt war und so seine Stellung unter Dawn gefährdet hätte. Als Beth über den Flur läuft, wird eine neue Patientin auf einer Trage hereingebracht. Dabei handelt es sich um die bewusstlose Carol.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 5 Episode 5 …

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 4 (Folge 55) – Slabtown (Slabtown): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...