Die Strapazen der letzten Tage sind vorüber, sodass die Gruppe in „Der hohe Preis fürs Leben“ („What Happened and What's Going On“ im englischsprachigen Original) nach einer neuen Bleibe sucht. Dabei bietet sich Noahs alte Heimat an. Als die Gruppe in der neunten Folge der fünften Staffel von The Walking Dead jedoch an dem Ort ankommt, macht sich trotz aller Vorrichtungen zum Schutz schnell Ernüchterung breit. Noah inspiziert mit Tyreese sein altes Elternhaus. Dabei wird Tyreese jedoch derart abgelenkt, dass er von einem Beißer überwältigt werden kann. Nun geht es um Leben und Tod. Rick versucht, den schon halluzinierenden Tyreese mit einer Amputation das Leben zu retten.

Noahs Heimat – Ein sicherer Hafen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 9 (Folge 60) - Der hohe Preis fürs Leben (What Happened and What's Going On)

The Walking Dead Staffel 5 Episode 9 (Folge 60) – Der hohe Preis fürs Leben (What Happened and What's Going On) bei SKY Ticket *

Nachdem Beth bei dem Gefangenenaustausch tragisch ums Leben gekommen ist, wird sie beerdigt. Noah erzählt der Gruppe, dass Beth versprochen hatte, mit ihm nach Virginia zu fahren, wo es eine kleine Siedlung gibt, die einst sein Zuhause war. So beschließt ein Teil der Gruppe, mit Noah dorthin zu fahren, um zu prüfen, ob dies ein sicherer Unterschlupf sein könnte. So erreicht die Gruppe um Rick nach einer Weile ihr Ziel. Rick parkt den Wagen in einem Wald und befiehlt aus Gründen der Sicherheit, dass die Gegend vorerst zu Fuß erkundet wird. Dabei müssen sie über einen Zaun klettern, wobei Noah erzählt, dass dieser noch nicht existierte, als er den Ort verließ. Noah beichtet Tyreese, dass es für ihn nicht einfach sei, das Erlebte zu verarbeiten. Schließlich befand er sich eine lange Zeit im Krankenhaus. So erzählt er auch von seinem Vater, der ihn früher immer zwang, schlimme Nachrichten im Radio anzuhören.

Sie erreichen die Siedlung, die durch eine Mauer geschützt ist. Dabei können sie jedoch niemanden entdecken, der Wache hält. Der komplette Ort ist von Stille umhüllt. Nach einem Blick über die Mauer werden Glenn und Noah schnell enttäuscht. So stellt die Gruppe fest, dass das komplette Gelände in Trümmern liegt. Zwischen lauter verbrannten Gebäuden kommen einige wenige Beißer hervor. Noah ist von diesem Anblick deutlich negativ beeindruckt und bricht auf der Stelle zusammen, während er um seine Familie trauert. Rick versucht ihn zu trösten, während Tyreese vorerst an seiner Seite bleibt. Der Rest der Gruppe schaut sich nach brauchbaren Vorräten um. Rick erzählt Glenn, dass er nicht wollte, dass Dawn stirbt. Außerdem gesteht er ihm, dass er den Zustand dieser Siedlung schon vermutet hatte. Er ist nur an diesen Ort gefahren, weil es ein Wunsch von Beth war. Michonne erklärt beiden, dass man nun langsam wieder nach einem sicheren Unterschlupf suchen müsse.

Ein Moment der Unachtsamkeit

Weiterhin ist Noah voller Trauer und liegt auf dem Boden. Tyreese versucht ihn zu trösten, indem er von dem Tod der Frau erzählt, die er einst liebte. Er selbst wollte sterben, fand jedoch zu neuer Kraft und konnte so Judith retten und sie Rick zurückgeben. Noah richtet sich auf und läuft zu seinem ehemaligen Elternhaus. Dort findet er direkt im Eingangsbereich eine Leiche, die von Noah mit einem Tuch zugedeckt wird. Gemeinsam erkunden sie weiter das Haus. So stoßen sie zum Beispiel auf einen Beißer, der sich hinter einer verschlossenen Tür verbirgt. Tyreese entdeckt zudem ein Kinderzimmer mit einer Leiche auf dem Bett. Er findet Bilder von Noahs jüngeren Brüdern. Er fixiert sich so auf das Erlebte, dass er den mittlerweile mutierten Zwillingsbruder von Noah nicht bemerkt. Dieser schafft es so, sich an Tyreese heranzuschleichen und ihm in den Arm zu beißen.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

Noah kommt sofort in das Zimmer, um Tyreese zu retten. Ihm gelingt es, seinen Bruder zu töten, doch da ist Tyreese schon längst schwer verletzt. Sein Arm wurde hart getroffen, weshalb Tyreese zu Boden geht und in einen Schockzustand verfällt. Noah begibt sich nun umgehend auf die Suche nach dem Rest der Gruppe, damit sie gemeinsam Tyreese helfen können. In einer Halluzination sieht er unter anderem Martin, während im Hintergrund eine Radiosendung über die Ereignisse in der Welt läuft. Zudem kommt der Gouverneur auf ihn zu, bis Tyreese im letzten Moment erkennt, dass es sich nur um noch einen Beißer handelt. Er lockt ihn an, indem er ihm seinen Arm hinhält. Über diesen will sich der Beißer hermachen, jedoch gelingt es Tyreese, ihn kurz darauf zu töten. Schon setzen die Halluzinationen wieder ein. Nun geht Tyreese erneut zu Boden, während er auf alte Kinderzeichnungen blickt, auf die langsam sein Blut läuft.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Jede Hilfe kommt zu spät

Rick und der Rest der Gruppe befinden sich immer noch auf Erkundungsreise durch die Siedlung. So fragen sie sich, ob man das Gelände wieder sichern könnte. Dabei haben sie jedoch noch nicht das große Loch in der Mauer entdeckt. Dahinter befinden sich wieder zahlreiche tote Körper. So verliert Michonne den Glauben, dass man diesen Ort noch irgendwie retten könnte. Sie erinnert noch einmal an Eugene, der zwar über seine Person und seine Absichten gelogen hat, jedoch Washington als sicheren Ort bezeichnete. Dies habe er nicht einfach so aus Spaß erzählt, ist sich Michonne sicher. Michonne möchte daher nach Washington fahren. Doch nun kommt Noah, der nach Hilfe für den verletzten Tyreese ruft. So eilen sie zu dem am Boden liegenden Tyreese und amputieren seinen Arm, um ihn zu retten. Die Halluzinationen von Tyreese nehmen deshalb jedoch nicht ab. So sieht er die singende Beth, während die Mädchen davon sprechen, dass es nun Zeit wäre zu gehen. Von dieser Idee ist Tyreese jedoch wenig begeistert und meint, dass diese Welt einen Mann wie Tyresse gebrauchen könnte.

Tyreese wird nun zum Wagen gebracht, wo Rick Carol kontaktieren will. Doch nun nehmen die Kräfte von Tyreese endgültig ab. So sieht er wieder einige verstorbene Freunde, die ihm davon berichten, dass die Welt nach dem Tod wieder in Ordnung sei. So schließt Tyreese endgültig mit dem Leben ab und stirbt. Die Gruppe stoppt den Wagen und schleppt den toten Körper von Tyreese aus dem Auto. Später wird er im Beisein aller Gruppenmitglieder beerdigt. Gabriel spricht noch einmal ein letztes Gebet für den toten Tyreese. Das Grab, das mit der Mütze von Tyreese geschmückt wurde, wird nun von der Gruppe verlassen.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 5 Episode 10

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 5 Episode 9 (Folge 60) – Der hohe Preis fürs Leben (What Happened and What's Going On): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...