Die vierte Staffel der Zombieserie „The Walking Dead“ wurde erst kürzlich mit einem mitreißenden Finale beendet und nun stellt sich für viele Fans die Frage „Wie wird es weitergehen?“ Wir verraten die heißesten Gerüchte und die interessantesten Spoiler.

Neue Hauptdarsteller
Die fünfte Staffel, die im Herbst auf FOX ausgestrahlt wird, soll neue Hauptdarsteller etablieren. Dazu gehören Alanna Masterson, Christian Serratos und Andrew J. West, die die Charaktere Tara, Rosita und Gareth verkörpern. Der Autor der Comics zu „The Walking Dead“, Robert Kirkman, verriet kürzlich, dass es sehr interessant wird, wenn Gareth, Ricks Gruppe und die Menschen aus Terminus aufeinandertreffen und dass der Zufluchtsort eine tiefe, düstere und sagenumwobene Vergangenheit haben soll.

Ricks Entwicklung
Viele Fans interessieren sich sehr für die Entwicklung, die Rick in der fünften Staffel durchlaufen wird. Nachdem er sich bereits in der ersten und zweiten Staffel als geheimer Anführer etablierte und diese Position zu Beginn der dritten Staffel mehr als deutlich ausfüllte, ist er im Laufe ebendieser Staffel für viele Fans zu einem verweichlichten Farmer geworden. Die letzte Episode der vierten Staffel offenbarte dem Zuschauer aber wieder das Feuer und die Energie, die wirklich in Rick steckt – und gerade am Ende der Episode hat er seinen Weg zurück zum Anführer wieder eingeschlagen. Doch was wird in der fünften Staffel aus ihm? Wird er wieder zum knallharten Leader, wie ihn die Zuschauer in der ersten und zweiten Staffel kennen und lieben gelernt haben? Oder wird er sich zusammenreißen, damit sein Sohn Carl ihn nie wieder so sehen muss wie an dem Abend, an dem die Gruppe von Joes Leuten überfallen wurde? Die fünfte Staffel wird es zeigen, allerdings spekulieren die meisten Fans darauf, dass Rick wieder zu alter Stärke findet.

Was wird aus Carol, Tyreese, Judith und Beth?
Carol, Tyreese, Judith und auch Beth sind auch im Staffelfinale nicht aufgetaucht, weshalb sich die Frage stellt, was im Laufe der fünften Staffel aus ihnen wird. Carol, Tyreese und Judith müssten noch auf dem Weg nach Terminus sein und es vermutlich auch erreichen. Doch was passiert dann? Durchschauen sie das falsche Spiel der Bewohner von Terminus? Können Sie Ricks Gruppe aus dem Container befreien? Landen sie ebenfalls im Container? Oder passiert mit ihnen sogar noch Schlimmeres? Auch der Verbleib von Beth ist nach wie vor ungewiss. Wurde sie vielleicht von den Leuten aus Terminus entführt und hält sich sogar ebenfalls dort auf? Ist sie vielleicht schon tot? Robert Kirkman hält sich diesbezüglich mit Informationen noch höflich zurück. So ließ er verlauten, dass man Beth in der fünften Staffel vielleicht gar nicht zu Gesicht bekommt – trotzdem sei ihre Geschichte noch nicht zu Ende erzählt. Das Gleiche gilt für Carol, Tyreese und Judith, denn auch hier will Kirkman den Zuschauern die Überraschung nicht nehmen. Was er allerdings verrät ist, dass ein Wiedersehen dann zustande kommen wird, wenn die Zuschauer am wenigsten damit rechnen. Dies war allerdings bereits bei allen anderen Staffeln der Fall, weshalb auch dies keine sehr aussagekräftige Information ist.

Was hat es mit Gareth und Terminus auf sich?
Robert Kirkman bestätigte, dass Gareth kein zweiter Governor sei. Er unterscheidet sich nämlich grundlegend vom Bösewicht der dritten und vierten Staffel und auch Terminus hat nichts mit den Gegebenheiten in Woodbury gemein. Und obwohl den fleißigen Comiclesern Terminus bekannt vorkommen sollte, werden auch sie von den Ereignissen der fünften Staffel überrascht sein, prophezeit Kirkman.

Feststeht, dass die Fans sich nun bis Oktober gedulden müssen. Dann beginnt nämlich sowohl in den USA als auch hierzulande die fünfte Staffel von „The Walking Dead“ und spätestens dann werden nach und nach wahrscheinlich sämtliche Geheimnisse gelüftet.