Tara berichtet Rick von dem großen Waffenarsenal in Oceanside. Eine Gruppe aus Alexandria macht sich auf den Weg nach Oceanside – wie auch eine Zombieherde, die aus einem Schiffswrack an Land geht. Tara hat ein schlechtes Gewissen, weil sie Oceanside verraten hat. Rick und die anderen bereiten eine Attacke vor. Michonne klettert geschickt auf einen Baum und bringt sich mit ihrem Gewehr in Stellung. Jesus und Daryl platzieren Sprengstoff, während Aaron und Eric Wache halten. Eric gesteht, dass er langsam Aarons Kampfgeist versteht. Jesus bereut, dass er nicht mehr getan hat, um Sasha und Rosita von ihrem gefährlichen Plan abzuhalten. Daryl versichert Jesus, dass Sasha eine sehr gute Schützin ist und hofft, dass die beiden vielleicht längst wieder zurück in Hilltop sind.

Entscheidung in Oceanside

The Walking Dead Staffel 7 Episode 15 (Folge 98) - Was wir brauchen (Something They Need)

The Walking Dead Staffel 7 Episode 15 (Folge 98) – Was wir brauchen (Something They Need) bei SKY Ticket *

In Oceanside schleicht sich Tara in Natanias Haus und bedroht sie und Cyndie mit einer Waffe. Sie erklärt, dass sie die Waffen von ihnen für den Kampf gegen die Saviors benötigen. Tara beschwört Natania, dass Oceanside sich dem Kampf anschließt. Natania lehnt ab. Die Gruppe um Rick löst die Explosionen nahe dem Schutzwall von Oceanside aus und die Attacke beginnt. Jesus und Daryl nehmen Beatrice und weitere Flüchtende gefangen.

Natania täuscht eine Beinverletzung vor, um Tara abzulenken und Cyndie greift nach einer Waffe. Tara zielt mit ihrer Pistole sofort auf Cyndie, aber Natania wirft sie um. Als Cyndie sie in Schach hält, merkt Tara an, dass ihre Pistole nie geladen war.

Rick und seine Leute versammeln alle und erklären ihnen, dass sie ihnen nichts tun wollen. Natania führt Tara als Geisel mit der Pistole zu den anderen. Cyndie erklärt ihren Leuten, dass Rick die Saviors bekämpfen will. Beatrice spricht an, dass sie sich Rick anschließen sollten. Natania argumentiert, dass sie nicht noch mehr Menschen verlieren will.

Michonne warnt Rick, dass Beißer im Anmarsch sind. Cyndie nützt die Ablenkung und schlägt Natania zu Boden. Die Gruppe aus Alexandria und die Bewohner von Oceanside formen eine gemeinsame Front und bekämpfen die Untoten Seite an Seite. Beatrice und Rick geben sich danach versöhnlich die Hände. Natania ist nicht damit einverstanden, dass sie ihre Waffen hergeben, interveniert aber nicht.

Die Gruppe aus Alexandria verlässt Oceanside mit deren Waffen. Gabriel merkt an, dass sie vielleicht nicht alle Waffen mitnehmen müssen, aber Rick erachtet es als notwendig.

(Nordicoil Werbung)

(Werbung)

 

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

 

Cyndie erklärt Tara, dass Natania entschieden hat, nicht gegen die gefährlichen Saviors zu kämpfen. Sie dankt Tara aber dafür, dass es Alexandria tun wird.

Entscheidung in Hilltop

In Hilltop gibt Maggie Eduardo nützliche Tipps zur ertragreichen Pflanzenpflege. Gregory beobachtet eifersüchtig das Gespräch, zumal Eduardo Maggie mit Chefin anspricht. Gregory belauscht, dass Maggie einen Blaubeerbusch von außerhalb in Hilltop pflanzen will. Maggie, erklärt, dass die Pflanze sehr langlebig ist und sie zukunftsorientiert handeln sollten.

Gregory begleitet Maggie nach draußen, wo sie den Blaubeerbusch ausgraben möchte. Er versucht sie auszufragen, wo Rick und die anderen sind und will sie überreden, mit ihm als gemeinsame Leitung von Hilltop aufzutreten. Maggie will ihm noch eine Chance geben und darüber nachdenken. Mit dem Rücken zu Gregory gewandt, widmet sie sich der Arbeit. Gregory denkt ernsthaft darüber nach, Maggie einfach zu töten, entscheidet sich aber doch dagegen. Plötzlich kommt ein Beißer aus dem Wald und Gregory will diesen erledigen, bekommt aber zuviel Angst. Maggie beseitigt ohne Zögern den Untoten, als plötzlich ein zweiter Beißer Gregory attackiert und Maggie ihn retten muss. Dies beobachten einige Bewohner von Hilltop und belächeln Gregory.

In seinem Arbeitszimmer blickt Gregory nachdenklich auf die Notiz von Simon. Er betrachtet einen Plan und beordert Kal, ihn wohin zu fahren.

Entscheidung im Sanctuary

Im Sanctuary, öffnet der Savior David die Türe von Sashas Zelle. Sasha liegt mit gefesselten Armen und Beinen am Boden. Sie bittet um Wasser und David kommt ihr sehr nahe. Als er ihr T-Shirt zerreißt, wehrt sie ihn mit dem Kopf ab. Zornig beginnt David seine Hose zu öffnen. Negan kommt dazwischen und erinnert ihn daran, dass Vergewaltigung im Sanctuary verboten ist. Er rammt dem zitternden David das Messer durch den Hals. Sein toter Körper bleibt liegen.
Sasha versichert Negan, dass Rick sie nicht beauftragt hat, ihn zu töten. Negan ist sichtlich von Sashas Mut beeindruckt und will sie rekrutieren. Er löst ihre Fesseln und gibt ihr ein Messer. Er erklärt ihr ausführlich und pathetisch ihre Möglichkeiten, das Messer gegen den bald untoten David zu richten und sich Negan anzuschließen oder zu sterben. Er lässt sie alleine zurück.

Später bringt Eugene Sasha eine Decke und ein Kissen. Er erklärt ihr, dass er sich noch nie in seinem Leben so gefürchtet hat wie damals im Wald, als Negan seinen gruseligen Abzählreim zelebriert hat. Er hat sich Negan letztlich angeschlossen, damit er sich nie wieder fürchten muss. Er rät ihr, das Gleiche zu tun. Sasha schickt ihn angewidert weg. Kurz darauf beginnt David sich zu bewegen.

Nordicoil - der Online-Spezialist für CBD-Produkte - zum Shop Bild anklicken (* Werbung)

Nordicoil – der Online-Spezialist für CBD-Produkte – zum Shop Bild anklicken *

Unerwartete Entscheidung

Am nächsten Morgen öffnet Negan Sashas Zellentür und sieht das Messer in Davids Kopf stecken. Sasha scheint sich geschlagen zu geben und Negan zu unterwerfen. Er verlangt von ihr, ihre Loyalität zu beweisen. Negan ahnt Ricks Plan und Sasha soll diesen vereiteln. Das Messer nimmt er mit.

Eugene besucht Sasha und versichert ihr, dass sie sich richtig entschieden hat. Durch die Türe hört er Sasha schluchzen, dass sie schuld am Tod vieler Freunde sein wird. Sie fleht Eugen um eine Waffe an, damit sie sich selbst umbringen kann. Er antwortet, dass er darüber nachdenken will. Sashas vielsagender Gesichtsausdruck verrät, dass sie einen ganz anderen Plan verfolgt.

Eugene klopft später an Sashas Gefängnistüre und schiebt ihr die tödliche Tablette, die er einst für Tanya und Frankie gemischt hat, durch. Sasha ist verzweifelt, weil sie diese nicht wie das erhoffte Messer gegen Negan richten kann.

Rick kehrt in der Nacht mit seiner Gruppe nach Alexandria zurück. Rosita öffnet ihnen das Tor und Jesus fragt sie hoffnungsvoll nach Sasha. Rosita antwortet darauf nicht, teilt ihnen aber mit, dass sie einen Gast haben.

Rosita führt sie zur Gefängniszelle, in der Dwight sitzt. Daryl will sofort auf seinen ehemaligen Folterer losgehen, aber Michonne und Rick halten ihn zurück. Rosita berichtet ihnen, dass Dwight überlaufen will. Rick akzeptiert, richtet seine Waffe auf ihn und befiehlt ihm niederzuknien.

Hier geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 7 Episode 16 …

———————————————————–

Autor: Hackfleisch Helge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

The Walking Dead Staffel 7 Episode 15 (Folge 98) – Was wir brauchen (Something They Need): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...